Ameisenhaltung.de

Dein Portal zur Ameisenhaltung

  • Irgendwer heute irgendeine Fehlermeldung gehabt oder war die Site sogar down heute am frühen Morgen? Habe eine Fehlermeldung im Postfach, nur scheint ja alles zu funktionieren.

    11:19
  • Ich hab von 5:00 bis 6:00 an meiner Seite gearbeitet, als ich fertig war, war ich augeloggt und ich konnte es noch mal machen. ;(

    14:56
  • Hm, irgendwas war 5:50 Uhr mit dem Server, connection failed. Bitte melden, falls jemand was bemerkt.

    15:53
  • fink2 ist schuld ;)

    21:49
  • Ja danke LifeStyler, für das ich das heute Morgen doppelt machen durfte, bin ich jetzt auch noch schuld.
    :rolleyes:

    23:13
  • Hm, heute Nacht um 3:06 wieder. Muss man mal im Blick behalten. Könnte serverseitig ein Problem sein oder von uns aus, muss man beobachten. Sonst funktioniert ja alles...

    12:26
  • Sorry für deine Arbeit, fink2. Die Fehlermeldung dazu ist aber leider recht kryptisch: Scheinbar ein schlichtes Aufrufen eines Threads, das das Problem versursacht hatte...

    13:13
  • In der Zeit um 5 Uhr werden für die Foren Backups gemacht, möglicherweise könnte das zu einer kurzzeitigen Überlastung im Trafik führen.

    20:50
  • Resultierend das nicht alles abgearbeitet werden kann und Dinge verloren gehen

    20:53
  • Danke Erne. War jetzt seit dem 26.08. nichts mehr, also mal schauen. Hoffe, es war nur eine temporäre Sache.

    10:04
  • kennt jemand eine exotische nesttreue Art ähnlich L. flavus? ^^

    21:59
  • inwiefern ähnlich?

    23:25
  • Lasius latipes?

    18:11
  • Und Myrmica schwärmt schon wieder. Irgendwie gefühlt seit Wochen.

    18:52
  • So ruhig hier zuletzt... man merkt allerdings, dass die Saison so langsam zu Ende geht. Wann mottet ihr eure Ameisen ein dieses Jahr?

    11:50
  • Ich werde im Oktober anfangen sie runter zu Kühlen und dann ende des Monats kommen sie in ihren eigenen Kühlschrank

    13:24
  • Bei mir hatte es heute noch 26 Grad, da denkt noch niemand an Winterruhe.

    18:49
  • Bei mir fliegen gerade einige Lasius Männchen in die Wohnung, Bestimmung ist für mich unmöglich. Aber die machen da gerade Party.

    21:57
  • Gerade auch eine Lasius umbratus Gyne gefunden. Kürzlich war es hier noch echt ungemütlich, jetzt hat es wieder schwüle 24⁰C. Denke aber der letzte Fund dieses Jahr...

    14:22
  • Jetzt hocke ich etwas auf glühenden Kohlen. Ich habe, obwohl ich eine kleine, "reguläre" Lasius niger Kolonie als Wirtskolonie hätte haben können, einfach eine weisellose genommen, weil mir das irgendwie ungefährlicher erschien, keine ebenfalls sehr kräftige Lasius niger Gyne als "Gegner" aufzuführen. Die Integration hat soweit anfangs vollkommen unproblematisch geklappt, später aber dann nochmal ausführliche Attacken von zwei der etwa 10 Arbeiterinnen. Die haben irgendwann aber auch aufgegeben, an Beinen und Fühlern zu zerren. Die Gyne war extrem defensiv und hat alles mit sich machen lassen.

    Nun frage ich mich aber, ob das die beste Entscheidung war und der natürliche Ablauf ohne "Original"-Gyne nicht zu sehr gestört wurde, da findet sonst sicher noch ein Kampf der Pheromone statt, damit die Lasius umbratus sich durchsetzen kann. Letztendlich hoffe ich, dass sie sich trotzdem integriert und nicht einfach abstirbt. Habe noch keine Fütterung seitens der Arbeiterinnen sehen können, Putzen aber schon.

    11:59
  • Mich wunder das du eine Intakte Kolonie ohne Königin von Lasius niger hast, bei mir ist bei diesen gleich Chaos ausgebrochen und die Arbeiterinnen haben sich gegenseitig umgebracht.

    18:22
  • Teilweise wird die Lasius niger Königin auch erst später, von ihren eigen Arbeiterinnen oder der neuen Königin umgebracht, vielleicht muss die neue erst akzeptiert werden, Und das wird eine Zeit dauern?

    18:26
  • Echt? Das hab ich so noch nie gehabt. Zugegeben sind Ausfälle bei Lasius niger Gynen auch sehr sehr selten mEn und konnte das daher auch so gut wie nie beobachten, aber die Arbeiterinnen haben sich bei mir bisher - bei allen Kolonien, egal welcher Art - einfach normal weiter verhalten und sind sich nie an die Gurgel gegangen. Allerdings ist ja bekannt, dass es teils zu Kämpfen kommen kann, wenn Gynen (und deren Pheromone) ausfallen - kannte das nur bisher nicht von Lasius niger.

    Bis jetzt sieht es btw auch ganz gut aus. Die Lasius umbratus Königin sitzt mit allen friedlich beisammen. Allerdings keine so übertriebene Pflege wie z.B. bei Lasius fuliginosus zu sehen und bis dato auch keine Eiablage. Da müsste ich aber die Tage mal recherchieren, ob die überhaupt bei Ende September geschwärmten Gynen noch im selben Jahr stattfindet.

    14:22
  • So, ich habe das jetzt nochmal nachgelesen im Seifert. Die Lasius umbratus Gyne erledigt eine Arbeiterin, dringt mit der (oder Teilen davon) zwischen den Mandibeln in das fremde Nest ein, soweit bekannt. Sie ist super passiv wenn sie attackiert wird und sekretiert aus der Dufourschen Drüse an der Gasterspitze Pheromone, die dadurch für die Arbeiterinnen sehr attraktiv wird. Das konnte ich tatsächlich auch beobachten, die Gyne wurde von den Arbeiterinnen öfter in die Gasterspitze gezwickt.

    Folgend wird sie immer attraktiver für die Wirtsarbeiterinnen und stark angefüttert, sollte also physogastrisch werden. Das ist bei mir bis dato nicht der Fall, liegt aber vielleicht auch an der sehr kleinen Arbeiterinnenzahl und dass diese v.a. mit Honig angefüttert wurden, Proteine wurden noch nicht gut genommen.

    Die eigentliche Gyne wird schon sehr bald vernachlässigt und anschließend von der Lasius umbratus Gyne durch eine massive Bissattacke umgebracht (seltener auch von deren eigenen Töchtern).

    Die erste Eiablage erfolgt nach etwa 14 Tagen, Larven überwintern, Verpuppung/Schlupf schlüpfen dann erst Mai/Juni des Folgejahres. Also, bin gespannt, ob das auch bei der weisellosen Kolonie klappt. Ansonsten probiere ich es tatsächlich nochmal neu und schaue, ob die Lasius umbratus Gyne sich ein weiteres Mal integriert.

    11:44
  • Und das bringt mich dazu, dass wir keine Artbeschreibung für Lasius umbratus haben, werde ich kommende Woche erstellen.

    11:45
  • Eine 10 Frau starke Lasius niger Kolonie und keine gute Proteinannahme? Meine Gründer von diesem Jahr stürzen sich seit den ersten 2-3 Arbeiterinnen auf alles, was nach Made oder Mehlwurm aussieht, inzwischen sind es auch 9 Arbeiterinnen und Brut in diversen Stadien, ein Haufen so groß wie die Gyne selbst.

    22:28
  • Salve,liebes Ameisencafé!

    21:07
  • Guten Morgen

    09:39
  • Servus ;)

    13:18
  • @Amazing Ralph Ja, wundert mich auch. Aber Fruchtfliege haben sie zwar attackiert, aber liegen gelassen. Spinne selbiges. Mal sehen... wird sch0n werden.

    13:19
  • So, nun wird es aber wirklich langsam Zeit für die Einleitung der Winterruhe. Meine Messor ziehen sich schon von selbst zurück, auch die einheimischen Arten werden immer inaktiver und draußen sieht man - jedenfalls hier in Süddeutschland - schon kaum mehr Ameisen draußen. Schon wieder eine Saison vorbei....

    Wie ist es euch ergangen, alles gut geklappt dieses Jahr?

    14:20
  • Durchwachsen, hatte eine M. barbarus Gyne, die ohne ersichtlichen Grund das RG verlies und kurz darauf verstarb und die Myrmica spec. Gyne, die trotz Nahrungsangebot und entsprechenden Bedingungen nicht gründen wollte und permanent ihre Eier fraß. Den Camponotus dagegen ergeht es bestens, heute wurden sie in den Keller zum runterkühlen gebracht

    23:04
  • Hm, das mit der Messor klingt aber nach Eigenseparation durch Krankheit. Ist ja bei Ameisen bekannt, dass diese sich von der Kolonie trennen können, wenn sie schwere Krankheitserreger in sich tragen oder aus anderen Gründen kurz vor dem Tod stehen. Und dass die Gyne selbst rausgegangen ist klingt einfach nach Separation zum Sterben. Ist immer unschön, wenn es gerade die Gyne ist... tut mir Leid.

    Hab das Problem bei meiner Myrmica sp. übrigens auch. Erst normal gegründet bis zu den Larven und trotz Protein-Angebots dann alle gefressen. Finde die Gründung von Myrmica ohnehin schwierig...

    Werde diese Woche nun auch alle nochmal gut anfüttern, ggf. RGs tauschen wo nötig und dann ab ins Treppenhaus, dort hat es im Winter unter 10°C.

    10:10
  • Hallo, ich habe nun alle meine Kolonien in die Winterruhe geschickt. Alles verlief ohne größere Probleme, lediglich bei einer Kolonie gab es Komplikationen. Hier ist etwas Wasser aus dem Tank in die Brutkammer geronnen. Nach einer kurzen Umsiedlung konnte aber auch diese Kolonie die Winterruhe antreten.

    13:34
  • Ja, kann passieren. Leider eine der häufigsten Todesursachen in der Winterruhe (wie auch Verdursten): Dass der Wassertank wegen Temperaturschwankungen undicht wird und die Kolonie überflutet. Gut, dass du es frühzeitig gemerkt hast.

    10:55
  • So, hab meine jetzt auch alle eingewintert. Etwas spät dran dieses Jahr, aber dann lasse ich sie halt länger.

    11:47
  • Dieser Moment, wenn Du eigentlich Borke zum basteln sammelst und dabei ein Camponotus fallax Nest freilegst

    14:12
  • Du schon wieder :D

    19:31
  • Hab ja im Sommer gesehn, dass da wohl einige Nester bei Uns im Wald sein müssen. Dass sie aber derart einfach anzutreffen sind, hat Mich überrascht. Ist wohl auch aus dem diesjährigen SF, waren lediglich 3 Arbeiter

    23:09
  • Dass sie diesen Ort als Unterschlupf gewählt haben, kann man, finde Ich, als guten Indikator dafür nehmen, WIE widerstandsfähig diese Art tatsächlich ist. Ein toter Stamm, halb morsch, saßen sie nur wenige Millimeter unter der Oberfläche. Wir hatten hier schon die ersten Nächte mit Raureif, also um den Nullpunkt herum, scheinen sie problemlos zu verkraften

    23:21
  • Ja, das ist schon faszinierend - wenn man bedenkt, wie tief sich manch andere Arten in den Boden zurückziehen. Und daher bei solchen Arten auch kein Problem, bzw. teils ja auch sogar notwendig (siehe z.B. Temnothorax) sie auch diversen Temperaturschwankungen auszusetzen.

    09:31
  • Frohe Weihnachten, euch Allen! :) :engel: :beer: :ant:

    13:49
  • Danke, das wünsche ich dir auch, ForceMaster. Und natürlich allen anderen Usern und speziell meinem Team. Danke für euren Einsatz, war ein arbeitsreiches Jahr! Hoffe, das Board erwacht dann im Frühjahr aus seinem Dornröschenschlaf ;)

    15:49
  • Von mir auch frohe Weihnachten

    17:09
  • Ein wirklich bedauerlicher Verlust, Danke für die Info @Teleutotje (E. O. Wilson...)

    15:58
  • Ich wünsche allen ein guten Rutsch ins neue Jahr :ballons:

    21:30
  • Ein gutes neues Jahr, etwas verspätet :)

    16:29
  • Von mir auch ein frohes neues Jahr,etwas sehr verspätet ^^   :thumbup:

    23:40
  • Dir auch, schön, dass du mal wieder reinschaust ;)

    12:59
  • @All: Das Team ist momentan mitten in den Planungen für 2022. Habt ihr Wünsche oder Anregungen? Teilt euch gern einfach direkt hier in der Shoutbox mit. Wir freuen uns auf euer Feedback.

    11:13

Recent Activities

  • ice_trey

    Reacted with Like to Teleutotje’s post in the thread A few articles..
    Reaction (Post)
    A taxonomic revision of the Palaearctic ant subgenus Coptoformica Müller, 1923 (Hymenoptera, Formicidae). With 40 figures and 7 tables and an electronic supplementary information SI1, SI2, SI3.
    Bernhard Seifert and Roland Schultz.


    Pdf (not the magazine,
  • Teleutotje

    Replied to the thread A few articles..
    Post
    A taxonomic revision of the Palaearctic ant subgenus Coptoformica Müller, 1923 (Hymenoptera, Formicidae). With 40 figures and 7 tables and an electronic supplementary information SI1, SI2, SI3.
    Bernhard Seifert and Roland Schultz.


    Pdf (not the magazine,
  • Teleutotje

    Replied to the thread A few articles..
    Post
    Taxonomic review of the ant genus Lordomyrma Emery, 1897 (Hymenoptera, Formicidae) from China, with description of two species and an identification key to the known species of the world.
    XIA LIU, ZHENGHUI XU & FRANCISCO HITA GARCIA.


    Abstract and pdf:
  • ice_trey

    Reaction (Post)
    Hallo allerseits! :winken2:

    Ich habe bis lang keinen Platz im Ameisen Cafe gefunden, um Beobachtungen kund zu geben (länger und ausführlicher als in der Shoutbox) und diese zu diskutieren. Falls es so einen Thread schon gibt, weist mich doch bitte darauf hin.…
  • ice_trey

    Reacted with Like to Kryolan’s post in the thread Beobachtungen und Erfahrungen.
    Reaction (Post)
    Hallo,

    ich habe nun schon die zweite Winterruhe beobachtet wie meine Camponotus herculeanus Königin bei den niedrigen Temperaturen sich auf den Rücken legt. Dachte letztes Jahr schon sie wäre verstorben und hatte die Winterruhe deshalb schon im Februar…
  • ice_trey

    Replied to the thread Beobachtungen und Erfahrungen.
    Post
    Hi Kryolan,

    eine interessante Beobachtung und gut, dass du es mal ansprichst. Denn auch für andere Halter kann das der Schock des Tages sein!

    Diese Haltung ist aber nicht immer, was es scheint. Es kann in der Winterruhe durchaus vorkommen, dass sich die…
  • Kryolan

    Replied to the thread Beobachtungen und Erfahrungen.
    Post
    Hallo,

    ich habe nun schon die zweite Winterruhe beobachtet wie meine Camponotus herculeanus Königin bei den niedrigen Temperaturen sich auf den Rücken legt. Dachte letztes Jahr schon sie wäre verstorben und hatte die Winterruhe deshalb schon im Februar…
  • ForceMaster

    Replied to the thread Beobachtungen und Erfahrungen.
    Post
    (Quote from ice_trey)

    Ist gut.

    Hat sonst irgendwer etwas spannendes oder ünerraschendes beobachten können und würde es gerne hier teilen? :)

    LG. ForceMaster!
  • ice_trey

    Replied to the thread Beobachtungen und Erfahrungen.
    Post
    Ach, den lassen wir einfach stehen ;)
  • ForceMaster

    Replied to the thread Beobachtungen und Erfahrungen.
    Post
    Vielen dank ice_trey, mal wieder ein sehr interessanter Beitrag von dir! :thumbup:

    (Quote from ice_trey)

    Fühl dich gerne frei ihn dort hin zu verschieben, wo du meinst das er hingehört. Ich wusste nicht wo er sonst hineinpassen würde. ;)

    LG ForceMaster!

Unread Threads

    1. Topic
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. A few articles. 19

      • Teleutotje
    2. Replies
      19
      Views
      2.3k
      19
    3. Teleutotje