Ameisenhaltung.de

Dein Portal zur Ameisenhaltung

  • Raptiformica sind auch gefräßig, ab ca 100w. Camponotus cruentatus,.. auch nicht schlecht. Tägliche Fütterung würde ja ohnehin bedeuten irgendwas im Bereich +30-50 Arbeiterinnen. :)

    23:45
  • Das AC hat keine Einstellungen zur automatischen Löschung von Wörtern, also muss es Zufall gewesen sein.

    Videoeinbettung jetzt erlaubt, allerdings erstmal nur als Link, da ich die Cookie-Einstellungen bzgl. rechtlicher Vorgaben dazu prüfen lassen muss.

    08:34
  • Also Messor barbarus ist wirklich schrecklich. Meine Kolonie mit 3000w versucht alle 2-3 Tage durch irgendeinen Mikroriss/ Mikrospalt auszubrechen. Zum Glück ist bald das neue Nest fertig. Quarzsand mit modifiziertem Gips. Hoffentlich hält das! :D

    10:59
  • Das geht schief :P

    18:06
  • Mal schauen. :)

    19:20
  • Ansonsten werd ich sie verkaufen. Interesse? *lach* ... kannst auch täglich füttern :P

    19:21
  • https://www.youtube.com/watch?v=DeOjkzBxVgg&list=LL&index=38 das Video wollte ich posten. Ordentlich was los. :)

    19:22
  • Puh, ok. Das ist eine Kolonie. Aber bei den vielen Maden... wo beziehst du die?

    10:05
  • füttere immer unterschiedlich. Letzte Woche hatte bspw Raiffeisen bei uns in der Gegend einen ganzen Kühlschrank voll damit (Anglerbedarf eben). Haben nur 69 Cent gekostet. Natürlich dann gleich 20 Packungen mitgenommen. :coffee:

    14:43
  • Hat mir jemand ein schönes Bild eines Männchen und ist sich sicher der Art. Nur einheimische Arten. Brauch es hier für das Forum.

    13:07
  • Das könnte schwierig werden, da Männchen ja eher nebensächlich betrachtet werden ;)

    16:33
  • Ja hab nicht ein brauchbares Foto, wo bei eine Kolonie nur noch Männchen produziert.

    21:42
  • Hätte was von Formica fusca

    20:21
  • Hab mal geschickt, aber ja.

    20:23
  • Polyergus ist im AP von mir "Geltungen" heiß ich dort
    unter ' sozial parasitäre Arten '.

    20:24
  • Vielen dank, wirklich Nett von dir. Muss jetzt schauen welches am besten im Kontext passt. Melde mich noch mal sollte ich es einbauen.

    20:36
  • Ich versuch mal die Tage noch ein Männchen zu fotografieren. Ist halt auch nicht unbedingt so einfach

    20:41
  • @ Antbaron: Ich habe ggf. eine Möglichkeit, allerdings müsste man die Art erst bestimmen. Bei meiner Wirtskolonie einer Lasius cf. myops (oder bleiben wir einfach bei Lasius sp., gelb) für Lasius fuliginosus sind Männchen geschlüpft. Da könnte ich vielleicht was machen, aber eher gegen Ende der Woche, hab viel zu tun.

    08:25
  • Hi ich hab jetzt schon genug wirklich gute Bilder, (Das ist immer schwer zu sagen, denn manchmal benötigt man doch noch ein Bild aus genau einer Perspektive) Aber so weit ich es überblicke hab ich Genügend. Sonst melde ich mich nochmal.

    18:38
  • Irgendwer heute irgendeine Fehlermeldung gehabt oder war die Site sogar down heute am frühen Morgen? Habe eine Fehlermeldung im Postfach, nur scheint ja alles zu funktionieren.

    11:19
  • Ich hab von 5:00 bis 6:00 an meiner Seite gearbeitet, als ich fertig war, war ich augeloggt und ich konnte es noch mal machen. ;(

    14:56
  • Hm, irgendwas war 5:50 Uhr mit dem Server, connection failed. Bitte melden, falls jemand was bemerkt.

    15:53
  • fink2 ist schuld ;)

    21:49
  • Ja danke LifeStyler, für das ich das heute Morgen doppelt machen durfte, bin ich jetzt auch noch schuld.
    :rolleyes:

    23:13
  • Hm, heute Nacht um 3:06 wieder. Muss man mal im Blick behalten. Könnte serverseitig ein Problem sein oder von uns aus, muss man beobachten. Sonst funktioniert ja alles...

    12:26
  • Sorry für deine Arbeit, fink2. Die Fehlermeldung dazu ist aber leider recht kryptisch: Scheinbar ein schlichtes Aufrufen eines Threads, das das Problem versursacht hatte...

    13:13
  • In der Zeit um 5 Uhr werden für die Foren Backups gemacht, möglicherweise könnte das zu einer kurzzeitigen Überlastung im Trafik führen.

    20:50
  • Resultierend das nicht alles abgearbeitet werden kann und Dinge verloren gehen

    20:53
  • Danke Erne. War jetzt seit dem 26.08. nichts mehr, also mal schauen. Hoffe, es war nur eine temporäre Sache.

    10:04
  • kennt jemand eine exotische nesttreue Art ähnlich L. flavus? ^^

    21:59
  • inwiefern ähnlich?

    23:25
  • Lasius latipes?

    18:11
  • Und Myrmica schwärmt schon wieder. Irgendwie gefühlt seit Wochen.

    18:52
  • So ruhig hier zuletzt... man merkt allerdings, dass die Saison so langsam zu Ende geht. Wann mottet ihr eure Ameisen ein dieses Jahr?

    11:50
  • Ich werde im Oktober anfangen sie runter zu Kühlen und dann ende des Monats kommen sie in ihren eigenen Kühlschrank

    13:24
  • Bei mir hatte es heute noch 26 Grad, da denkt noch niemand an Winterruhe.

    18:49
  • Bei mir fliegen gerade einige Lasius Männchen in die Wohnung, Bestimmung ist für mich unmöglich. Aber die machen da gerade Party.

    21:57
  • Gerade auch eine Lasius umbratus Gyne gefunden. Kürzlich war es hier noch echt ungemütlich, jetzt hat es wieder schwüle 24⁰C. Denke aber der letzte Fund dieses Jahr...

    14:22
  • Jetzt hocke ich etwas auf glühenden Kohlen. Ich habe, obwohl ich eine kleine, "reguläre" Lasius niger Kolonie als Wirtskolonie hätte haben können, einfach eine weisellose genommen, weil mir das irgendwie ungefährlicher erschien, keine ebenfalls sehr kräftige Lasius niger Gyne als "Gegner" aufzuführen. Die Integration hat soweit anfangs vollkommen unproblematisch geklappt, später aber dann nochmal ausführliche Attacken von zwei der etwa 10 Arbeiterinnen. Die haben irgendwann aber auch aufgegeben, an Beinen und Fühlern zu zerren. Die Gyne war extrem defensiv und hat alles mit sich machen lassen.

    Nun frage ich mich aber, ob das die beste Entscheidung war und der natürliche Ablauf ohne "Original"-Gyne nicht zu sehr gestört wurde, da findet sonst sicher noch ein Kampf der Pheromone statt, damit die Lasius umbratus sich durchsetzen kann. Letztendlich hoffe ich, dass sie sich trotzdem integriert und nicht einfach abstirbt. Habe noch keine Fütterung seitens der Arbeiterinnen sehen können, Putzen aber schon.

    11:59
  • Mich wunder das du eine Intakte Kolonie ohne Königin von Lasius niger hast, bei mir ist bei diesen gleich Chaos ausgebrochen und die Arbeiterinnen haben sich gegenseitig umgebracht.

    18:22
  • Teilweise wird die Lasius niger Königin auch erst später, von ihren eigen Arbeiterinnen oder der neuen Königin umgebracht, vielleicht muss die neue erst akzeptiert werden, Und das wird eine Zeit dauern?

    18:26
  • Echt? Das hab ich so noch nie gehabt. Zugegeben sind Ausfälle bei Lasius niger Gynen auch sehr sehr selten mEn und konnte das daher auch so gut wie nie beobachten, aber die Arbeiterinnen haben sich bei mir bisher - bei allen Kolonien, egal welcher Art - einfach normal weiter verhalten und sind sich nie an die Gurgel gegangen. Allerdings ist ja bekannt, dass es teils zu Kämpfen kommen kann, wenn Gynen (und deren Pheromone) ausfallen - kannte das nur bisher nicht von Lasius niger.

    Bis jetzt sieht es btw auch ganz gut aus. Die Lasius umbratus Königin sitzt mit allen friedlich beisammen. Allerdings keine so übertriebene Pflege wie z.B. bei Lasius fuliginosus zu sehen und bis dato auch keine Eiablage. Da müsste ich aber die Tage mal recherchieren, ob die überhaupt bei Ende September geschwärmten Gynen noch im selben Jahr stattfindet.

    14:22
  • So, ich habe das jetzt nochmal nachgelesen im Seifert. Die Lasius umbratus Gyne erledigt eine Arbeiterin, dringt mit der (oder Teilen davon) zwischen den Mandibeln in das fremde Nest ein, soweit bekannt. Sie ist super passiv wenn sie attackiert wird und sekretiert aus der Dufourschen Drüse an der Gasterspitze Pheromone, die dadurch für die Arbeiterinnen sehr attraktiv wird. Das konnte ich tatsächlich auch beobachten, die Gyne wurde von den Arbeiterinnen öfter in die Gasterspitze gezwickt.

    Folgend wird sie immer attraktiver für die Wirtsarbeiterinnen und stark angefüttert, sollte also physogastrisch werden. Das ist bei mir bis dato nicht der Fall, liegt aber vielleicht auch an der sehr kleinen Arbeiterinnenzahl und dass diese v.a. mit Honig angefüttert wurden, Proteine wurden noch nicht gut genommen.

    Die eigentliche Gyne wird schon sehr bald vernachlässigt und anschließend von der Lasius umbratus Gyne durch eine massive Bissattacke umgebracht (seltener auch von deren eigenen Töchtern).

    Die erste Eiablage erfolgt nach etwa 14 Tagen, Larven überwintern, Verpuppung/Schlupf schlüpfen dann erst Mai/Juni des Folgejahres. Also, bin gespannt, ob das auch bei der weisellosen Kolonie klappt. Ansonsten probiere ich es tatsächlich nochmal neu und schaue, ob die Lasius umbratus Gyne sich ein weiteres Mal integriert.

    11:44
  • Und das bringt mich dazu, dass wir keine Artbeschreibung für Lasius umbratus haben, werde ich kommende Woche erstellen.

    11:45
  • Eine 10 Frau starke Lasius niger Kolonie und keine gute Proteinannahme? Meine Gründer von diesem Jahr stürzen sich seit den ersten 2-3 Arbeiterinnen auf alles, was nach Made oder Mehlwurm aussieht, inzwischen sind es auch 9 Arbeiterinnen und Brut in diversen Stadien, ein Haufen so groß wie die Gyne selbst.

    22:28
  • Salve,liebes Ameisencafé!

    21:07
  • Guten Morgen

    09:39
  • Servus ;)

    13:18
  • @Amazing Ralph Ja, wundert mich auch. Aber Fruchtfliege haben sie zwar attackiert, aber liegen gelassen. Spinne selbiges. Mal sehen... wird sch0n werden.

    13:19
  • So, nun wird es aber wirklich langsam Zeit für die Einleitung der Winterruhe. Meine Messor ziehen sich schon von selbst zurück, auch die einheimischen Arten werden immer inaktiver und draußen sieht man - jedenfalls hier in Süddeutschland - schon kaum mehr Ameisen draußen. Schon wieder eine Saison vorbei....

    Wie ist es euch ergangen, alles gut geklappt dieses Jahr?

    14:20

Recent Activities

Unread Threads

    1. Topic
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. The extreme, workerless inquilines.

      • Teleutotje
    2. Replies
      0
      Views
      26