Ameisencafe
    Ameisenforum
    ANTSTORE SHOP
    ANTSTORE Ameisenforum
    ANTSHOP Schweiz
    ANTSHOP Austria

Ameisenhaltung

Diese Seite ist optimiert für Microsoft Internet Explorer ab Version 7, bitte aktualisieren sie Ihren Browser!
Diese Navigation klappt eigentlich auf, Sie werden dies jedoch mit IE6 nicht sehen können.
Um an alle Punkte zu gelangen gehen sie bitte über "Sonstiges" auf das Inhaltsverzeichnis.
Ameisenarten
Sortierung nach: lateinischem Namen | deutschem Namen | Gattungen



Linepithema humile

 Steckbrief
Linepithema humileEine sehr interessante Art, da sich kleinere Kolonien zum ßœberwintern zu größeren Verbänden meist unter Pflanzenresten, die durch ihre Verwesung Wärme abgeben, vereinigen. Betreiben Blattlauszucht. Argentinische Ameisen sind sehr angriffslustig und schädigen oft auch Kulturpflanzen.
L. humile ist eine stark invasive Ameise, welche auf keinen Fall gehalten werden sollte. In den USA vertreibt sie derzeit zusammen mit Solenopsis invicta die meisten einheimischen Arten.
Weiterhin ist diese Ameisenart durch Pflanzenexporte aus Südamerika nach Südeuropa gelangt. Hier tritt ein merkwürdiges Verhalten zu Tage, da die Tiere in diesem fremden Terrain eine Super-Kolonie bilden! Diese ist mit einem über 6000km langen Nest die wohl größte der Welt.
 
 
Unterfamilie:Dolichoderinae (Drüsenameisen)
Gattung:Linepithema
 
 
Nahrung:Honigtau, Insekten
Lebensraum:Südamerika; Australien; Neuseeland; nicht übermäߟig feuchte, schattige Gebiete
Königinnen:Polygyn
Winterruhe:Keine Kältestarre (da zu hohe Temp.), aber Winterruhe
Sonstige Angaben:Größe:
Arbeiterinnen: 2,2-2,6mm
Königinnen: 4,5-5mm
Männchen: 2,8-3mm

Färbung:
braun bis hellbraun, Gaster dunkler

 Galerie

 Erfahrungen & Tipps
Diese Art ist eine sehr invasive und dominante Art, welche große Schäden am heimischen Ökosystem anrichten kann.
Eine Haltung dieser Art ist daher unbedingt zu vermeiden!
Autor: anonym 


© 2003-2020 ANTSTORE - Impressum - Datenschutzerklärung