Ameisencafe
    Ameisenforum
    ANTSTORE SHOP
    ANTSTORE FORUM
    ANTSHOP Schweiz
    Apocrita Shop
    Apocrita Forum

Ameisenhaltung

Diese Seite ist optimiert für Microsoft Internet Explorer ab Version 7, bitte aktualisieren sie Ihren Browser!
Diese Navigation klappt eigentlich auf, Sie werden dies jedoch mit IE6 nicht sehen können.
Um an alle Punkte zu gelangen gehen sie bitte über "Sonstiges" auf das Inhaltsverzeichnis.
Ameisenarten
Sortierung nach: lateinischem Namen | deutschem Namen | Gattungen



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

D

 Dinoponera gigantea
Einordnung: Ponerinae (Urameisen): Dinoponera Dinoponera gigantea

Die größte Ameise Amerikas (2,5 - 3,0 cm) ist schwarz und hat an den Innenseiten der Vorderbeine goldgelbe Bürsten. Sie trägt einen Stachel, mit dem sie bei Störung des Nestes oder Gefahr empfindlich stechen kann.
Dinoponera kann deutlich hörbare "Piepslaute" (z.B. bei Erregung) von sich geben. Sie nistet im tropischen Regenwald immer am Fuß von Bäumen und geht auf Futtersuche hoch bis in die Kronen, läuft aber auch im Bodenbereich.
Dinoponera sind Gewohnheitstiere und reagieren auf Veränderungen durch ruheloses Umherlaufen, bis sie sich an die neue Situation gewöhnt haben.
Weitere Informationen

 Dolichoderus quadripunctatus
Einordnung: Dolichoderinae (Drüsenameisen): Dolichoderus: Hypoclinea Dolichoderus quadripunctatus

D. quadripunctatus legt ihre Nester in trockenen, hohlen Zweigen oder aber im Holz oder unter der Borke des Stammes an, teilweise auch im Boden. Sie ist sehr friedlich und kann sich an ihrer jeweiligen Unterlage viel fester halten als Erdameisen. D. quadripunctatus sind Tagtiere und verlassen meist nur ab 18° C und Sonnenbestrahlung das Nest.

Diese Art ist in Deutschland stark gefährdet!
Weitere Informationen

 Dorylus aethiopicus
Einordnung: Dorylinae: Dorylus

Diese Ameisen können Kolonien mit bis zu mehreren Mio. Tieren gründen und unternehmen, wie bei Treiberameisen üblich, regelmäßig zum Teil riesige Raubzüge, bei denen alles Fressbare erbeutet wird.
In ihrer Heimat werden die Ameisen übrigens sehr gerne gesehen, da sie als super "Kammerjäger" gelten. Das einzige Problem, welches sich bei dieser Ameisenart ergibt, ist, dass sie bei ihren Raubzügen, aufgrund ihrer absoluten Blindheit, sehr undifferenziert vorgehen: Alles wird erbeutet.
Weitere Informationen

 Dorylus spininodis
Einordnung: Dorylinae: Dorylus

Diese, zu den Treiberameisen zählende Ameisen Art gehört zu den größten Dorylus-Arten, die es gibt. Sie bilden Kolonien von bis zu 20 Mio Individuen aus und unternehmen in regelmäßigen Abständen Schwarmraubzüge, bei denen sie alles, was essbar ist und nicht flieht, erbeutet wird. Wie auch bei den anderen Dorylus-Arten sind auch Dorylus spininodis absolut blind und gehen deshalb ein wenig undifferenziert bei ihren Raubzügen vor.
Weitere Informationen

 Dorylus titan
Einordnung: Dorylinae: Dorylus

Diese zu den Treiberameisen z�¤hlende Art kommt in den gem�¤�?igten Zonen von Afrika vor.
Sie unternehmen in regelm�¤�?igen Abst�¤nden, zum Teil riesige, Schwarm Raubz�¼ge. Bei diesen Raubz�¼gen wird alles, was nicht flieht angegriffen und in k�¼rzester Zeit von Hunderten, nein Tausenden Ameisen bedeckt und oft von innen nach au�?en gefressen. F�¼r uns Menschen sind sie aber dennoch harmlos. In ihren Verbreitungsgebieten werden sie sogar gerne gesehen, da sie als super Kammerj�¤ger gelten. Einziger Nachteil, sie bei�?en sich an allem fressbaren fest und lassen dann nicht wider los, also, wenn man ein paar am Bein hat tut dies echt saum�¤�?ig weh.

Dorylus titan ist die gr�¶�?te bis jetzt bekannte Treiberameisen Art der Dorylus Familie.
Weitere Informationen


© 2003-2018 ANTSTORE - Impressum - Datenschutzerklärung