Ameisencafe
    Ameisenforum
    ANTSTORE SHOP
    ANTSTORE FORUM
    ANTSHOP Schweiz
    Apocrita Shop
    Apocrita Forum

Ameisenhaltung

Diese Seite ist optimiert für Microsoft Internet Explorer ab Version 7, bitte aktualisieren sie Ihren Browser!
Diese Navigation klappt eigentlich auf, Sie werden dies jedoch mit IE6 nicht sehen können.
Um an alle Punkte zu gelangen gehen sie bitte über "Sonstiges" auf das Inhaltsverzeichnis.
Ameisenarten
Sortierung nach: lateinischem Namen | deutschem Namen | Gattungen



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

O

 Odontomachus hastatus
Einordnung: Ponerinae: Odontomachus Odontomachus hastatus

Die Art nistet in der Natur überwiegend in Baumregionen und baut ein Nest in Form einer Kugel welches aus Moos und anderen Baustoffen gepolstert ist!
Diese Art ist kaum in der Lage Scheiben hoch zu klettern! Also keine wahren Ausbruchskünstler wie andere Arten.
Weitere Informationen

 Odontomachus spec. (Schnappkieferameise)
Einordnung: Ponerinae (Urameisen): Odontomachus

Die Königin ist in der Gründungsphase sehr lebhaft. Sie gräbt kein Nest, sondern sucht aus Moos und lockeren Erdstücken Teile zusammen, mit denen sie sich eine Art Nest baut. Das ist fast immer oberirdisch zu finden, wenn nicht sogar in Bäumen. Meist in Bromilientrichtern, die mit Moos ausgekleidet sind.
Weitere Informationen

 Oecophylla longinoda
Einordnung: Formicinae (Schuppenameisen): Oecophylla Oecophylla longinoda

O. longinoda ist nahezu identisch mit der zweiten Oecophylla-Art O. smaragdina.
Die Tiere leben ausschließlich in Bäumen und Sträuchern, die sie auch gegen Fraßfeinde der Pflanzen (Insekten) verteidigen.
Die adulten Ameisen benutzen ihre Larven, um mit ihrer Hilfe Blätter zu Nestern zusammen zu weben (die Larven scheiden einen Seidenfaden aus).
Die Tiere sind sehr langbeinig, was ihnen ein fast spinnenhaftes Aussehen verleiht.
O. longinoda haben ein relativ gutes Sehvermögen und sind aktive Jäger.

ACHTUNG: Die Fotografien von A. Buschinger zeigen NICHT O. longinoda, sondern O. smaragdina. Die Gründungskolonie stammte aus Thailand, die übrigen Bilder wurden in Sri Lanka aufgenommen.
Weitere Informationen

 Oecophylla smaragdina
Einordnung: Formicinae (Schuppenameisen): Oecophylla Oecophylla smaragdina

Die Tiere leben ausschliesslich in Baeumen, fuer groessere Kolonien sollten 2-3 verschiedene Nistbaeume zur Verfuegung stehen, damit sie genuegend Platz haben.
Die adulten Ameisen benutzen ihre Larven, um mit ihrer Hilfe Blaetter zusammen zu weben (die Larven scheiden einen Seidenfaden aus).
Die Tiere sind sehr langbeinig, was ihnen ein fast spinnenhaftes Aussehen verleiht.
O. smaragdina haben ein relativ gutes Sehvermoegen und sind aktive Jaeger.
Weitere Informationen


© 2003-2018 ANTSTORE - Impressum - Datenschutzerklärung