Pharaoameise, Feuerameise?

  • Huhu,


    mit diesem Material ist es uns leider nicht möglich eine Aussage zu treffen, meist nichtmal auf die Familie genau.

    Bitte sei so gut und gib uns ein paar Hintergrundinformationen,

    Wo hast du die Bilder gemacht? Wann? Wie sind die Klimaverhältnisse? Wie groß ist sind die Tiere....

    Desto mehr wir wissen, desto fundierter können wir antworten. Eventuell schaffst du es ja auch die Bildqualität noch etwas zu verbessern. :winking_face:


    Eines kann ich aber schon vorab sagen. Es ist relativ unwahrscheinlich, dass du hier Pharaoameisen vor dir hast.

    Des weiteren ist zu erkennen, dass es sich bei Bild 1 um keine Ameise der Familie Myrmicinae handelt, somit lässt sich eine Feuerameise schon einmal ausschließen. Zu erkennen ist dies beispielsweise an den fehlenden Knoten zwischen Thorax und Gaster.


    Gerne steht es dir natürlich frei selbst auf er Plattform etwas zu schmökern und dein Wissen über die Arten zu erweitern. Eventuell kannst du ja so auch selbst zu Erkenntnissen gelangen. :smiling_face:


    LG. ForceMaster!

  • Post by C36 ().

    This post was deleted by the author themselves ().
  • Danke für deine Antwort. Leider hab ich keine anderen Bilder. Die Ameise lief bei mir zuhause zufällig über meine Hand, nachdem sie auf den Boden fiel machte ich die Fotos. Darufhin HABE ich recherchiert und fand einige Artikel, in der drin steht dass zuhause häufig pharaoameisen sind und diese auch häufig Krankheiten übertragen. Nur konnte ich nicht herausfinden, ob diese Krankheiten nur durch Bisse übertragen werden oder auch schon wenn man in Berührung mit der Ameise kommt und ob ich ein Biss immer merke? Ich denke ich mache mir grad einfach zu viel zu große und unberechtigte Sorgen oder ?

  • Darf ich fragen woran du es festmachst dass es sehr unwahrscheinlich ist dass es eine Pharaoameise ist?

    Ja natürlich. Auf diese Frage kann ich dir mehrere Antworten geben.


    Erstens gehören Pharaoameisen eher zu den weiter südlich beheimaten Arten. Bei uns sind sie daher nur in Beheizten Räumen zu finden, denn unsere Winter können sie in freier Natur kaum überleben. Wie du merkst handelt es sich hier bloß um eine Vermutung un nicht um einer fundierte Aussage. Schließlich weiß ich ja nicht, ob du deine Wohnung nicht in Ostindien hast aber ich bin davon ausgegangen. Des weiteren sind Pharaoameisen extremst klein, du hättest wohl erhebliche Schwierigkeiten ein so kleines Tier, dass sich auch noch schnell bewegt gut auf ein Foto zu bringen, ohne hier deine Kompetenzen mindern zu wollen. :winking_face_with_tongue:


    Zweitens haben Pharaoameisen einen extremst schlechten und massiv übertriebenen Ruf. Ja, sie können natürlich Schäden verursachen aber das Maße, welches gezeigt wird dient eher dazu für Kammerjäger Werbung zu machen. Öfters stempeln selbst diese Spezialisten die Ameisen einfach als Pharaoameisen ab um schnelles Geld zu machen. Du bist ehrlich gesagt kein Einzelfall. Hin und wieder melden sich User hier an und schicken Bilder von Ameisen die in ihren Häußern/Wohnungen sind. Außerdem berichten sie, wie du auch von der Sorge, dass es sich um Pharaoameisen handelt. Dies hat sich aber zumindest zu meinen Zeiten hier im Forum (Mittlerweile mehrere Jahre) noch nie bestätigt. Meistens handelt es sich schlichtweg um heimische Arten, welche Zufällig einen Weg in die vier Wände gefunden haben und zwar lästig aber meist absolut bedenkenlos sind.


    Außerdem, zeigt das erste Bild (leider nur schlecht zu erkennen, daher keine Garantie), dass es sich nicht um eine Knotenameise handelt! Pharaoameisen sind aber Knotenameisen, womit sich diese Gruppe ausschließen lässt.


    LG. ForceMaster!

  • Darufhin HABE ich recherchiert und fand einige Artikel, in der drin steht dass zuhause häufig pharaoameisen sind und diese auch häufig Krankheiten übertragen.

    Ich will da gleich ForceMaster zustimmen. Man findet leider reichlich reißerische Artikel und Werbung (von Kammerjägern v.a. oder irgendwelchen Gartenjournalen), in etwa wie "Die 5 wichtigsten Ameisenarten in Deutschland". Darunter findet man dann im Normalfall IMMER die Pharaoameise, vor der wahnsinnig Panik gemacht wird, sowie ein paar andere Arten, z.B. Rossameisen der Gattung Camponotus, die dann als "Holzameisen" o.Ä. als massives Problem für die Bausubstanz dargestellt werden. Es ist - glücklicherweise - weitestgehend totaler Quatsch. Pharaoameisen finden sich in Deutschland so gut wie gar nicht und Schädigungen oder gar die Übertragung von Krankheiten durch Ameisen sind ziemlich selten, im Fall von Krankheiten vermutlich kaum vorhanden (die meisten Ameisenarten produzieren selbst Antibiotika und sind sehr reinliche Tiere).



    Die Fotos sind zwar nicht gut, aber ich kann dir mit ca. 25 Jahren Erfahrung mit Ameisen schon an der Körperform dieser Ameise sagen, dass das keine sog. Myrmicinae (Knotenameise) ist, sondern eine Formicinae (Schuppenameise) oder eine Dolichoderinae (Drüsenameise). Pharaoameisen, Monomorium pharaonis, gehören jedoch zu den Knotenameisen. Für diese charakteristisch ist ein verlängertes Stielchenglied vor der Gaster (Hinterleib), was auf deinen Fotos absolut nicht vorhanden ist. Das Bruststück geht hier fast direkt in den Hinterleib über. Daher sind sämtliche Knotenameisen und damit auch die Pharaoameise komplett ausgeschlossen.


    Man kann hier wegen des Bildmaterials keine Art festmachen, aber du hast hier wohl eine Lasius-Art, irgendwas in die Richtung Lasius flavus, Lasius myops, und Konsorten, sog. Wiesenameisen. Das kann man selbst mit guten Fotos kaum sagen, aber die Gattung ist mit der Körperform erkennbar und die gelbliche Färbung kommt z.B. bei oben genannten Arten vor. Das sind Ameisen, die in jedem Garten vollkommen üblich sind (man bemerkt sie meistens erst, wenn man aus Versehen ein Nest aufmäht, weil sie weitestgehend unterirdisch leben). Dass es eine Lasius-Art ist, kann ich dir zu 100% versichern.


    Ergo: Keinerlei Grund für Ängste oder gar irgendwelche Maßnahmen. Lass dich von irgendwelchen Quellen im Internet nicht verunsichern - man liest über Ameisen unheimlich viel Unsinn (v.a. wenn es um die Bekämpfung geht). Wir sind hier alle Ameisenliebhaber, aber helfen gerne, wenn es Probleme mit Ameisen im Haus o.Ä. gibt pragmatisch, mit Sachverstand und ohne Ammenmärchen.

    Träume den unmöglichen Traum, besiege den unbesiegbaren Feind, strebe mit deiner letzten Kraft nach dem unerreichbaren Stern.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!