Bären im Urlaub

  • Ich habe zwar nicht vor nach Nordamerika oder Russland zu reisen, in Bärengebiete, aber mir stellt sich die Frage, wie ihr mit Bären in euren Ausflügen zurecht gekommen seid und was ihr machen würdet, wenn ein Bär wirklich unvermeidlich auf euch zukommt und angreifen will? Dabei habe ich eine vlt bescheuerte Idee, aber was haltet ihr davon?: Man kann sich ja aus simplen Gegenständen einen Flammenwerfer bauen (jetzt nicht nur die Deo-Flasche), wäre das nicht gut als Verteidigung? Flammen erschrecken Tiere sehr erfolgreich und ein Flammenwerfer hält deutlich länger, als Bärenspray. Denkt ihr es würde den Bären erfolgreich abschrecken, vor dem Angriff? Oder sogar während diesem, wenn der Bär auf einen zu rennt? Oder denkt ihr er würde auch ohne Haare und mit Verbrennungen auf einen losgehen im "Rache-Rausch"?



    Danke für eure Antworten ^^:)

  • Ich rede auch vom Ernstfall, es gibt immer mal den Fall, dass vorallem ein Schwarzbär doch Interesse an einem Menschen zeigt. Bitte beantwortet auch meine Fragen, egal wie doof sie klingen. Nur Antworten wie: Sie meiden Dich, sind nicht das, auf was ich hinaus will.

  • Wenn es tatsächlich zu einem Angriff kommt hast du grundsätzlich erstmal schlechte Karten weil der Bär ein von der Natur ziemlich optimierter Jäger ist. Waffenmäßig bräuchtest du Militär oder zumindest Jagd- Equipment. Ein Deo Flammenwerfer schockt ihn da wenig.
    Deutlich mehr hilft da dein eigenes Verhalten, viele Bären verlieren schnell das Interesse, wenn man sich einfach tot stellt und möglichst gar nichts macht. Wenn du läufst, wirst du zur Beute. Schwarzbären sind zudem noch exzellente Kletterer.
    Ich denke mal die bereits geposteten links helfen ziemlich gut. :)
    Habe einst im Yosimite Park ein nettes Gespräch mit nem Ranger


    LG

  • Da fällt mir ein kleiner Witz ein : Wie kannst du einen Braunbären von einem Schwarzbären unterscheiden : Der Braunbär schüttelt dich von Baum runter, während der Schwarzbär zu dir rauf kommt :D.
    Ich glaube das Beste ist einfach Prävention. IN Touristengebieten mit Bären stehen oft Schilder, dass man kein Essen im auto lassen soll. Ein Kumpel von mir hatte das gemacht und am nächsten morgen Bärenspuren am Auto. Also alles Essbare einfach Luftdicht verschließen.

  • Das "auf den Boden legen und Tod stellen" klappt aber nicht bei allen Bären. Somit wäre es eine Pokerpartie.


    Generell sollte man sich bei Bären groß machen, wie zum Beispiel den Rucksack auf den Kopf stellen oder mit anderen Gegenständen. Eher selten rennt ein Bär auf seine Beute zu, dies machen diese oftmals eher nur dann wenn jemand/etwas vor denen flieht, darum kommen sie oftmals eher langsam und erkunden alles vorsichtig. Darum soll man sich auch groß machen um den Bären einzuschüchtern, denn Bäre stellen sich Artgenossen auch gegenüber (auf den Hinterbeinen) um sich in ihrer Körpergröße (= Stärke) zu duellieren - der kleinere Bäre weicht dann in der Regel zurück.
    Man kann auch in die Offensive gehen, wobei das auch schief gehen kann. Aber dazu sollte man lange Stöcke von 2-3m Länge verwenden, um den Bären eben auf Abstand halten zu können. Dazu noch laut schreien/brüllen, kann den Bäre ebenfalls einschüchtern.


    Aber in der Wildnis selbst trifft man nicht so schnell auf Bären, außer man überrascht einen zufällig, da dieser dich/euch nicht gehört hatte. Darum sollte man auch in Bärengebieten immer laut Reden und ggf. etwas am Körper tragen was Geräusche macht.

  • was auch passieren kann:
    Der Bär rennt auf dich zu. Das macht er um zu sehen, ob du Beute bist (die Beute hat einen Fluchtinstinkt, du auch bis zu einem gewissen Bereich). Gegen den musst du dann so stark du kannst gegen an gehen. Einfach ruhig stehen bleiben und ggf. So laut und kurz wie du kannst einmal schreien. Der Bär ist es nicht gewohnt Menschen als Beute zu haben. Deshalb ist er neugierig und will deine Reaktion erstmal testen.
    Und nochmal zu dem Hinlegen:
    Falls es kein Polarbär oder ein halb verhungerter Bär ist wird er dich nicht fressen. Aber es kann passieren, dass er dich mal anstupst, da musst du ruhig bleiben!
    Falls er aber anfängt dich zu beknabbern musst du mit aller Kraft auf seine Nase schlagen/treten. Am besten liest du dir mal die Links durch, die bereits gepostet wurden ^^


    Liebe Grüße und lass dich nicht fressen xD

  • Falls du auf einen Baum kletterst, Schwarzbären sind sehr gute Kletterer. Ein Grizzly wird dich einfach runter schütteln.

    lg Franz :ant:
    _______________________________________________________________________________________
    "Besser schweigen und als Narr scheinen, als sprechen und jeden Zweifel beseitigen." - Abraham Lincoln :frage:

  • Ist es aber nicht ein riesiger Fehler, sich als Bären "auszugeben"? Wenn der Bär größer ist, wenn er sich aufstellt, oder austesten will wie stark sein Rivale ist, dann ist man sehr schlecht drann.

    Mehr als versuchen ihn einzuschüchtern wird einem nicht übrig bleiben. Denn wenn man weg läuft, ist es vermutlich der sichere Tod, wenn der Bär überhaupt soweit geht.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!