Ameisencafe
    Ameisenforum
    ANTSTORE SHOP
    ANTSTORE FORUM
    ANTSHOP Schweiz
    Apocrita Shop
    Apocrita Forum

Ameisenhaltung

Diese Seite ist optimiert für Microsoft Internet Explorer ab Version 7, bitte aktualisieren sie Ihren Browser!
Diese Navigation klappt eigentlich auf, Sie werden dies jedoch mit IE6 nicht sehen können.
Um an alle Punkte zu gelangen gehen sie bitte über "Sonstiges" auf das Inhaltsverzeichnis.

Formicarien und Nester

An dieser Stelle werden verschiedene Formicarien- bzw. Nest-Typen beschrieben. Du kannst Dir auch verschiedene Beispiele von Besuchern ansehen oder Dein eigenes Formicarium vorstellen.

Ameisenfarm

antfarm.jpg

Die Ameisenfarm ist mit Sicherheit die bekannteste Form eines Formicariums. Die Ameisen k?nnen selbstst?ndig ihre Kammern und G?nge graben. Dabei k?nnen sie auch sehr gut beobachtet werden. Allerdings ist es f?r die Tiere meist zu hell, wenn nicht mindestens eine Seite (z.B. mit roter Folie) abgedunkelt wurde. Eine Ameisenfarm sollte immer mit einer Arena verbunden werden, in der die Ameisen Futter aufnehmen und Abf?lle entsorgen k?nnen!

Eigene Ameisenfarm vorstellen
Besucherformicarien ansehen

Gipsnest

gipsnest.jpg

Das Gipsnest, auch eine beliebte Form des Formicariums, bietet einen sehr guten Einblick in das Innenleben eines Ameisennestes. Leider kann man den Tieren hier nicht beim Graben zusehen, da die Kammern und Gänge bereits vorgegeben sind.
Doch Vorsicht: Wird es zu eng, kann es passieren, dass sich die Ameisen (zumindest einige Arten) durch den Gips graben!
Auch das Gipsnest sollte immer mit einer Arena verbunden werden!

Eigenes Gipsnest vorstellen
Besucherformicarien ansehen

Terrarium

terrarium.jpg

Das Terrarium eignet sich sehr gut als Formicarium, da die Ameisen (fast) keine Einschränkungen beim Bau ihrer Nester haben. Der Nachteil an Terrarien ist allerdings, dass man das Innenleben der Nester wohl kaum zu Gesicht bekommt, da die Ameisen sicherlich nur in der (dunklen) Mitte und nicht an den (hellen) Scheiben graben...

Eigenes Terrarium vorstellen
Besucherformicarien ansehen

Ytong-Nest

ytongnest.jpg

Das Ytong-Nest stellt wohl das beliebteste Formicarium unter den Haltern dar. Da Ytong (Gas-/Porenbeton) luft- und feuchtigkeitsdurchlässig ist, kann dort ein hervorragendes Klima für die Tiere simuliert werden. Das Geschehen innerhalb eines Nestes kann auch hier sehr gut beobachtet werden, nur auf das Graben müssen die Ameisen verzichten.
Das Ytong-Nest sollte ebenfalls immer mit einer Arena verbunden werden.

Eigenes Ytong-Nest vorstellen
Besucherformicarien ansehen

Kombinationen

kombi.jpg

Häufig werden auch einzelne Formicarien kombiniert, um den Ameisen ein angemessenes Heim zu bieten. Diese Kombinationen treten in allen möglichen Variationen auf, wie z.B. ein Ytong-Nest in Verbindung mit einer Insel (s. Foto) oder auch eine Ameisenfarm, verbunden mit einem Terrarium als Arena...

Eigene Kombination vorstellen
Besucherformicarien ansehen

© 2003-2017 ANTSTORE - Impressum - Nutzungsbasierte Online-Werbung