Posts by Kurorano

    Ja sie hatte ihre Flügel behalten, also lies ich sie heute in der Früh, wieder an der gleichen Stelle frei. Wenn sie wirklich eine Waldameise gewesen war, währe es sehr merkwürdig und nach langer suche Gestern konnte ich leider auch keiner ihrer Artgenossen finden, geschweige von einen Nest.

    Hallo zusammen


    Ich habe heute in meinen Garten diese schöne Königin entführt und wollte euch mal fragen ob ihr eine Idee hättet was das für eine Art sein könnte ? Ich habe so eine Art noch nie in dieser gegen gesehen und war daher recht verwundert. Eine Camponotus vielleicht ?


    Aussehen: Schwarze Oberseite, Dunkel Rote/Orange Unterseite
    Grösse: ca. 1.5 cm
    Fundzeit: ca. 18:00
    Funddatum: 17.4.2020
    Wetter: 22°C, Sonnig leicht bewölkt
    Fundort : im Garten auf der Wiese, zwischen Apfelbäume und Fichten


    Ich danke euch für eure Zeit :D


    LG
    Kuro


    Hallo mhausr


    Als erstes Mal, Gratulation zur neuen Kolonie! :D
    Vom Bild aus kommen mir einpaar Körner für die ersten Arbeiterinnen ein bisschen zu "Grob" vor, also die Sonnenblumen Kerne finde ich eindeutig zu gross und zu schwer zu knacken, für sie. (am besten diese aussortieren)
    Ich füttere meine mit einem Mix aus Hirse, Kanariensaat, Rübensaat, Leinsaat, Hafer, Sesam und Grassaat, es scheint ihnen bis jetzt recht gut zu gefallen. Chiasamen wurden mir auch schon empfohlen (sollte sehr gut ankommen) konnte es aber selbst leider nicht austesten.



    Ich hoffe ich konnte dir helfen, habe diese Art auch zum ersten Mal richtig in Haltung :schlupf:


    LG
    Kuro

    1. Naja bei einer Lasius niger Kolonie mit einer Kolonie stärke von 15-20 Arbeiterinnen sollte es bei guter Fütterung und evtl. gar extra heizen des Nest (mit Heizmatte, Heizkabel oder Heizlampe etc.) nicht besonders lange gehen. Sie haben meiner Erfahrung nach, bei "Wohlstand", einen recht guten Wachstum.


    2. Das Set sollte für 1 bis evtl sogar 2 Jahren sicher reichen, ich benutze immer noch, für meine "Hauptkolonien", ein 10x20x10 Combi Starter Set von 2016 aus dem Antstore und da reichte es mir eigentlich immer einfach ein weiteres Nest anzuhängen. (bis auf Ausnahme bei meiner Tetramorium bicarinatum)


    3. Wie fink2 und ice_trey es schont erwähnt hatten, sind Lasius niger sehr nesttreu und bei dieser Kolonie Grösse werden sie wahrscheinlich noch mehr Umzugsfaul sein als grössere Kolonien. Das aber macht nichts, mehr Platz brauchen sie ja eh noch nicht da reicht locker der Platz im RG.


    4. Die Öl Barriere müsste als Ausbruchsschutz locker reichen und wenn du den Deckel drauf hast sollte es zu 99,9% sicher sein. Ich aber persönlich finde es besser wenn man den Deckel von der Arena offen lässt, damit es eine bessere Belüftung gibt.



    Ich hoffe ich konnte helfen :D


    LG
    Kuro

    Hallo ocbslim


    Konnte bis jetzt leider noch keine Chiasamen für die kleinen organisieren, sieht aber so aus als ob ich das unbedingt müsste.
    Meine sind Heute erst aus dem RG ausgezogen und wohnen nun offiziell in der Farm :riesigfreu: bis auf ihr Samenlager befindet sich jetzt alles im Erdnest. Der Kolonie scheint es nun viel besser zugehen und auch meine sind, verglichen zu andere Arten die ich gehalten habe, nicht sehr beeindruckt von Honig und aber auch nicht von Insekten.


    Wie währe es wenn du, auf der Seite des Formicariums in dem das RG steht, nicht beheizt und nur die eine Seite indem das Nest steht heizen tust, sollte sie in der Regel zum Umzug bringen ohne sie zu sehr zu stressen.


    LG
    Kuro

    Hallo zusammen


    Die kleinen sind heute angekommen, ca 40-50 Frauen stark wovon aber leider nur ca. 25 wegen dem langen Versand überlebte hatten.
    Naja sie waren jetzt den ganzen Tag nervös (rannten wild herum und machten unnötige Sachen wie frische Samen sammeln und sie wieder raus schmeissen und dann wieder rein hohlen etc) und haben sich erst vor 2h beruhigt. Den Abfall und die Leichen haben sie zum Glück aus dem RG Nest entfernt. (Sie wollen noch nicht in die Farm)


    Was meint ihr ? Sollte ich mir sorgen machen oder sie mal für in paar Tagen in Ruhe lassen, weil eine 50% reduzierung der Kolonie schon recht heftig ist. Bei Arten wie die Tetramorium bicarinatum oder Lasius niger würde ich mir ja weniger sorgen machen, aber Messor barbarus... :pale




    LG Kuro



    ps: Temp. in der Arena ca 23-25°C

    Hallo Ralph


    Vielen dank für deine Tipps, das mit dem Honig werde ich sicher mal versuchen und meine 14 Watt Heizmatte ist auch schon vorbereitet, ich werde mal einfach das Halbe Nest/Arena beheizen und schauen wie die kleinen darauf reagieren.


    Vielen dank für den Geheimtipp :thumbup: werde versuchen was zu organisieren.


    LG und bleib Gesund


    Kuro

    Hallo zusammen,


    In einigen Tagen ist es bei mir wieder soweit, nach meiner Fast 1 Jahr lange Pause geht es wieder los mit dem Gekrabbel, meine neue Messor barbarus Kolonie (20-40 Arbeiterinnen) sollte hoffentlich dann heil ankommen.


    Mit den Grundlegenden Sachen der Ameisen Haltung bin ich schon vertraut, immerhin beschäftigte ich mich mit dem ja eine Weile :thumbup: (könnte evtl. gut möglich sein das ich ein bisschen eingerostet bin wegen der Pause). Fakten wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit sind mir bekannt, auch verschiedene Haltungsberichte und Diskussionen über die Messor barbarus haben ich gelesen. Aber trotzdem sind mir einige Sachen noch unklar wie:


    -Es heisst ja dass die Königin bei kleinen Kolonien oftmals einfach stirbt. Woran liegt das und wie kann ich das am besten verhindern? Ich meine einfach so, wird sie wohl nicht gestorben sein. (Und Zählt eine Messor barbarus Kolonie die 20-40 Arbeiterinnen stark ist überhaupt noch als klein?)


    -Über Honig oder Zuckerwasser-Fütterung bei den kleinen wird ja oft diskutiert ob man es ihnen anbieten sollte oder eben nicht, was haltet ihr davon ?


    -Ist eine Haltung ohne Heat Mat empfehlenswert ? Die Zimmertemperatur beträgt konstant 20-22°C und naja ich möchte eine explosiv artige Vermehrung wie bei meiner ehemalige Tetramorium bicarinatum Kolonie vermeiden. (Mir ist bewusst das die Messor barbarus Kolonien riesig werden, ich möchte es einfach langsam mit ihnen angehen)



    Ich danke euch allen schon mal für eure Tipps & Antworten
    LG Kuro

    Hallo zusammen


    Es ist schon ein Weilchen her seit ich das letzte mal hier aktiv war. Auf jeden Fall wuchs und wuchs die Kolonie 1-2 Monate später sehr rasant, produzierte auch ne Menge Gyne/Gynes ?( die wiederum ne menge Eier legten, verspeisten ne Menge Insekten (Mehlwürmer & Fliegen), kriegten ein 2tes Nest, einen neuen "Behälter" den sie für die Abfall Entsorgung exclusiv nutzten und brachen hin & wieder natürlich aus :totlach: .
    Leider existiert die Kolonie seit ca Februar 2019 endgültig nicht mehr, Ich vermute das es was mit meiner Futter und Wärme Regulierung zu tun hatte (ich wollte die Population im Zaun halten, ein Fehler den ich bis heute immer noch bereue).
    Naja sieht wohl so aus als ob jedes mal, wenn ich hier her zurückkehre, nur schlechte Nachrichten habe :think: .


    Nichts desto trotz empfehle ich jeden diese Art weiter, da man mit ihnen immer ein "wenig" Action haben wird.
    (bereitet aber euren Ausbruchsschutz aber gut vor :totlach: )


    LG Kuro