Lillyfee Ei

  • Member since Jan 8th 2023
  • Last Activity:
Profile Hits
120
  • Hallo.

    Ich habe die Geschichte von "Seltsam" mitverfolgt und möchte nicht in ihre Situation kommen. Denn auch wir bzw. mein Mann haben seit Freitag eine Ameisenfarm. Wir haben zwar viel gelesen, aber wissen nicht so genau wie wir das mit der Winterruhe richtig umsetzen. Vielleicht könnt ihr uns da helfen. 😊

    Bei uns sind es tagsüber ca 10 Grad und nachts ca 4 Grad draußen. Die Ameisen (Lasius niger) sind die zum größten Teil im Reagenzglas, welches in der Arena liegt. Vereinzelt laufen welche rum oder arbeiten ein wenig am Nest.

    Wir könnten das Ganze etwas Kühler stellen und ab Mittwoch in einer Styropor-Box auf den Balkon stellen. Ich habe aber Sorge, dass das eine zu schnelle Temperaturveränderung ist. 🤔🥶

    • Hallo,

      nur zur Info, hier in deinem Profil bekommen nur wenige deine Fragen mit, besser wäre du würdest da einen neuen Faden eröffnen: Einsteiger & Interessenten

      Was jetzt alles schief lief, lasse ich mal.

      Deine Kolonie ist in einem Reagenzglas, das heißt dieses sollte keine Minustemperaturen abbekommen, Das gleiche gilt eigentlich auch für deine Kolonie, da sie sich nicht auf tiefe Temperaturen vorbereiten konnten, sollten sie bei kleinen Plusgraden 2-6 Grad mindestens 3 Monate gehalten werden. Dann hatten sie wenigstens einen hauch von Winterruhe. Mein Vorschlag wäre, wenn möglich, ab in den Kühlschrank. Oder eine anderen Platz wo solche Temperaturen herrschen.

    • Hallo.

      Vielen Dank für die schnelle Antwort! Ich habe sie erstmal im Kühlschrank und Mittwoch kommen die in die besagte Box und dann auf den Balkon.

      Das sollte klappen. :coffee::danke:

    • Hallo Lillyfee,


      das kleine RG würde ich eher gleich im Kühlschrank lassen. Einfach in Alufolie einwickeln, damit das RG immer schön abgedunkelt ist, auch wenn der Kühlschrank geöffnet wird.


      Im Kühlschrak ist die Temperatur wenigstens kontrolliert. Draußen weißt du nie so genau, ob es nicht nachts Bodenfrost gibt (geht auch bei Plusgraden bis 4°C), z.B. in einer sternenklaren Nacht. Wenn es sich vermeiden lässt, würde ich kontrollierte Bedingungen immer den unkontrollierten vorziehen.


      Bei Kühlschranklagerung sollte das RG allerdings nicht ganz hinten an der Wand liegen. Denn an den Rückwänden von Kühlschränken bildet sich nicht selten Frost, dort ist es oft wesentlich kälter als im eigentlichen Kühlraum (dort liegen ja auch die Kühlelemente).


      Lasius niger sollte den Wechsel von Zimmertemperatur zu Winterruhetemperatur auch locker wegstecken. Ggf. findet sich ein Raum, der ohnehin schon nicht beheizt ist, Abstellkammer, Treppenhaus, Keller... etwas in der Richtung. Dort könnte man ca. eine Woche akklimatisieren.

      Und nicht vergessen, die Kolonie nochmal mit Kohlenhydraten anzufüttern, damit sie ausreichend Reserven haben. Die nun viel zu spät eingeleitete WR müsst ihr dann min. 3 Monate aufrecht erhalten, besser 4.