Walnussnest - Bauanleitung

    • Official Post

    Hallo zusammen,


    heute möchte ich eine kurze Bauanleitung in 4 Schritten für ein "Walnussnest" vorstellen. Ein Walnussnest ist insbesondere für Temnothorax- und Leptothorax-Arten interessant, die man in freier Natur oft in Eicheln findet. In eine Eichel passt mitunter eine gesamte Kolonie dieser Gattungen!


    Es ist bei Ameisenhaltern, die diese beiden Gattungen halten möchten, recht beliebt, diese im Wald selbst zu suchen. Da man allerdings in die gesammelten Eicheln/Nüsse keinen Einblick hat, gestaltet sich die Haltung unter Umständen recht langweilig. Die Ameisen bekommt man ja nur zu Gesicht, wenn diese die Eichel einmal verlassen. Gerade bei kleinen Kolonien ist dieser Anblick mitunter selten. Zudem kommt es nicht selten vor, dass die Eicheln mit der Zeit zu verrotten beginnen, ganz abgesehen davon, dass die meisten Halter die Eicheln aufbrechen, um zu sehen, ob sich Ameisen darin befinden.


    Abhilfe schafft hier ein Walnussnest. Dieses ermöglicht es dem Halter, bei guter Nesteinsicht seinen Ameisen ein ziemlich natürliches Nest zu bieten.


    Der Bau gestaltet sich mehr als einfach. Man benötigt nur eine Walnusshälfte und etwas Plexiglas, sowie Silikon oder Patafix. Zudem ist ein feiner Holzbohrer sehr hilfreich, sowie ein Schraubenzieher.


    1) Walnuss vorsichtig knacken, sodass die Hälften nicht beschädigt werden. Das funktioniert ganz gut, wenn man mit einem Schraubenzieher oder Ähnlichem die Hälften auseinander hebelt. Walnussinhalt verspeisen^^
    2) Das Plexiglas schneidet man so zurecht, dass dieses wie ein Deckel auf die Walnusshälfte passt
    3) Nun wird der Rand der Walnuss mit Silikon bestrichen und das Plexiglas hinaufgeklebt. Möglich ist auch die Anbringung über Pattafix, sofern das Nest nicht größeren Belastungen ausgesetzt wird nach dem Bau
    4) Zu guter Letzt wird dann mit einem feinen Holzbohrer noch ein oder mehrere Ausgangslöcher in die Walnuss hineingebohrt


    Fertig. Man sieht, das Ganze ist nicht sonderlich aufwendig ;)


    Da Temnothorax/Leptothorax es gerne auch etwas "kuschliger" mag, kann man die Walnusshälfte natürlich noch in verschiedene Kammern unterteilen - entweder mit kleinen Plexiglasstücken oder auch Holz, Teilen einer Walnuss etc.
    Alternativ besteht die Möglichkeit, eine zweite Etage einzubauen (für den Einblick empfiehlt sich hier Plexiglas)


    Schwieriger gestaltet sich dann der Umzug der Ameisen in das neue Heim. Hier ist Geduld angesagt, oder auch - wenn es anders nicht geht - Zwangsmaßnahmen. Der Kreativität des Halters sind hier keine Grenzen gesetzt, allerdings sollte man natürlich zu Mitteln greifen, die die Ameisen nicht unnötig stressen, so etwa das Anwärmen des neuen Nests, was dieses attraktiver macht.
    (Schwer) Möglich ist es auch, die Ameisen schon vor dem Anbringen der Plexiglasscheibe in das neue Nest zu bugsieren, allerdings könnte es mit dem noch klebrigen Silikon dann ziemliche Probleme geben. Besser wäre da eine Variante, die gänzlich ohne Silikon auskommt (z.B. wie beschrieben Patafix).


    [Blocked Image: http://picmirror.de/bild.php/10791_dsc04316.jpg]

    Träume den unmöglichen Traum, besiege den unbesiegbaren Feind, strebe mit deiner letzten Kraft nach dem unerreichbaren Stern.

    Edited once, last by ice_trey ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!