Manica rubida 21.6.13

  • Wie Simon-Pheidole starte ich auch den Versuch diese Art zu halten. Mal sehen wer es besser hin bekommt :smiling_face: . Ich habe mir eine Kolonie mit 1 Königin und ich denke mal 6 Larven bei Antdealer abgeholt.


    Die Königin hat mich überrascht. Sie hat das Mehlwurmstückchen gleich angenommen und zu den Larven geschleppt. Auch den Honig hat sie genüsslich aufgegessen. Es ist fürs erste eigentlich fast unmöglich Bilder von der Brut zu machen weil ich selber die Larven kaum erkennen kann und die Art es nicht sehr gut verträgt oft gestresst zu werden durch ein Fotoshooting.


    Hier ist der Disskussionsthread dazu: Disskussion


    Kolonie:
    1 Gyne
    ca. 6 Larven

  • Ich bekomm die Kriese!!! :smiling_face_with_horns: Die Manica rubida Königin ist abgehauen... :cry2: alle Larven sind noch da nur sie fehlt... irgendwie hat sie es geschafft über das Paraffinöl und das Talkum zu kommen... Ich suche sie :frage: noch aber ich sage ich erstmal :threadgeschlossen: für die erste Gyne... die Zweite: SIEHE UNTEN :danke:

  • Ich habe nun eine neue Königin möchte aber dieser einen Schub geben und habe bald ein halbes RG voll mit Brut einer anderen Kolonie die ich der Königin mitgeben werde und mal sehen wie sich dann schlagen. Hoffe ihr findet das nicht doof... ich werde am Montag nochmal mehr berichten.

  • So... der neuen Königin geht es gut... sie ist zwar nicht so aktiv wie die alte aber sie füttert ihre Larven wie eine Mutti eben :D.... sie braucht auch keine andere Abdeckung, nur rote Folie. Das tolle Y-tong Nest was ich ihr anbiete hat sie bis jetzt noch nicht groß wahrgenommen. Als neuen Untergrund habe ich Sand genommen (Spielplatzsand). 2 Larven der alten Köngin konnte ich ihr noch unterschmuggeln. Bald kommt auch die Brut die ich ihr Stück für Stück anbieten will.


    1Gyne
    2 kleine Larven
    5 große Larven
    4 Puppen

  • Ich habe die Brut zum Zusetzen bekommen... leider hat der Lieferant ein Gemisch von 60% von Geschlechtstierbrut und 40% Arbeiterbrut geschickt... deswegen sind es weniger als ich dachte. Die Königin hat trotzdem jetzt massig Brut die bald schlüpfen sollte.... Die Königin war sehr bestrebt die Brut in das Nest zu bringen und ich glaub das sie wirklich demnächst umziehen muss. Sie wollte schon mal unter das Nest ziehen aber das wäre wirklich doof deswegen habe ich sie schnell davon abgebracht... sonst geht es der Kolonie sehr gut, nur muss ich sie längere Zeit alleine lassen und das heißt sie bekommen erstmal weniger Proteine.


    1 Gyne
    2 kleine Larven
    6 große Larven
    30 Puppen

  • Es hat sich gelohnt die Brut hinzu zu bringen. Heute ist die erste Arbeiterin geschlüpft und sie ist ein Stück kleiner als die Königin. Das RG wird wahrscheinlich in den nächsten Tagen zu klein werden und ich hoffe sie ziehen in das angebotene Nest ein. Proteine werden nach wie vor angenommen nur an dem Honig wollen sie noch nicht sehr viel fressen (wahrscheinlich sind sie sie satt).
    [Blocked Image: http://abload.de/thumb/img_20130713_094938b4s9e.jpg
    Bild von der Arena (rechts mit roter Folie, das RG und unten das Y-tong Nest mit Pappe, roter Folie)


    Und bitte wenn ihr was sagen wollt schreibt es in die Diskussion zu dem Haltungsbericht rein :winking_face:


    1 Gyne
    1 Arbeiterin
    2 kleine Larven
    6 Große Larven
    29 Puppen

  • Wie findet ihr bis jetzt den Haltungsbericht 2

    1. Sehr Schlecht (0) 0%
    2. Schlecht (0) 0%
    3. Geht so (0) 0%
    4. Gut (2) 100%
    5. Sehr Gut (0) 0%

    Ich war im Urlaub und konnte deswegen nicht den Hatungsbericht aktiv weiterführen. Die Kolonie ist sehr viel größer geworden, nachdem die Kolonie bei einem Kumpel untergebracht war war ich überrascht wie groß sie geworden war. Die gepushten Arbeiten sind sehr leicht von den Pygmen zu unterscheiden, einfach in der Größe und Aggressivität. Die Kolonie nimmt momentan kaum Honig oder Proteine zu sich, jedenfalls konnte ich das noch nicht erkennen. Sie haben noch Brut, aber nicht so viel wie vorher natürlich. Leider kann ich die Brut nicht ganz durch die rote Folie erkennen.


    Umfrage:


    1 Gyne
    ca. 12 Arbeiterinnen
    Brut ist leider nicht zählbar aber ca. 20 Arbeiter müssten daraus schlüpfen

  • Die Kolonie hat sich nicht sonderbar vergrößert (leider war ich ja im Urlaub und da sind leider 3 Arbeiterinnen verstorben, ich habe vergessen noch ein Rg mit Wasser hinein zutuen), es sind 2 neue Arbeiterinnen dazu gekommen und die Brut wächst noch ein wenig. Sie nehmen nach wie vor Proteine an in Form von Mehlwurmpuppen und fressen auch regelmäßig am Honig. Ein Trick zur Befeuchtung ist nicht nur der fast komplett zue Wassertank sondern auch der Sand daneben den ich leicht feucht hallte. Problem war/ist das es Milben in der Arena gab/gibt, ich habe vor ein paar Tagen eine Spinne verfüttert (abgekocht) die auf einmal von 30-50 Milben zerfressen wurde. Ich habe die Spinne mit Milben entsorgt und habe den Sand gewechselt und den neuen abgekocht. Bis jetzt ist von den Milben nichts zusehen und auch an der Brut oder Ameisen haben sie sich nicht vergriffen. Bald heißt es ja, Winterruhe dazu werden sie runtergekühlt und dann in den Kühlschrank bei 3-6 grad gelagert :smiling_face: .


    1 Gyne
    11 Arbeiterinnen
    (Brut nicht zählbar, ca. 30-40 schlüpfende Arbeiterinnen)

  • Leider hat der Milbenbefall unglaubliche Ausmaße angenommen und ich konnte sie nicht weiter daran leiden lassen weil ich die Behandlung mit Biosa pet wahrscheinlich auch nicht mehr geholfen hätte. Ich habe schnell mit kochendem Wasser überbrüht. Das heißt :threadgeschlossen:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!