Posts by Santiago

    Moin,

    erstmal vielen dank für eure ganzen Anregungen! Ich halte die Augen nach abwechslungsreicher und passender Insektenkost offen!


    kurzes Update von der Kolonie:

    Es entwickelt sich alles langsam aber stetig.

    Mittlerweile gibt es 4 Arbeiterinnen, und ab und an sieht man mal eine durch die Arena laufen.

    Auch die Gyne schleckt von Zeit zu Zeit noch ein wenig Honigwasser, aber seltener als ganz am Anfang.

    Vermutlich lässt sie sich jetzt lieber bedienen^^


    Wenn ich mal schnell genug mit dem Smartphone bin gibts auch Bilder von den Arbeiterinnen.

    Meistens gucke ich aber solange zu bis sie schon wieder weg sind :D

    Ich mach es ihnen aber auch einfach und schiebe das Futter jetzt noch quasi immer direkt vor die Tür.

    Sobald die Kolonie etwas grösser ist werde ich sie auch mal etwas "suchen" lassen.


    Man kann auch sehen dass der Nesteingang mit Sand aus der Arena mittlerweile wieder nahezu vollständig verschlossen ist.


    Alles in allem würde ich sagen es geht der Kolonie gut und sie entwickelt sich normal. :)

    Am 30. Juni 2022 ist mir die noch geflügelte Gyne im Treppenhaus begegnet.

    Ich hatte sie zunächst in einem Glas mit ein wenig Honigwasser, da mit die Art und ihr Gründungs und Begattungsstatus unklar waren.



    Am nächsten Tag wurde sie mit Hilfe des Forum als claustral gründenden Formica spec. und dank abgeworferner Flügel und bereits nach weniger als 24h vorhandenen Eiern als begattet identifiziert.^



    Daraufhin habe ich sie in ein RG Nest bugsiert und in eine vorbereite Arena mit "Digifix Nest" verbracht.



    Nach 2 Wochen war schon deutlich mehr Brut zu sehen. (Larve, Puppe, Ei kann ich schwer sagen)


    Nach 3 Wochen habe ich ziemlich sicher einige Puppen gesehen.


    Nach ziemlich genau 4 Wochen am 01. August 2022 erblickte die erste Arbeiterin das Licht der Welt.


    Ich habe das Nest vorsichtig geöffnet und Honigwasser angeboten was auch sogleich von der Gyne selbst angenommen wurde!

    Bin absolut fasziniert von diesem Verhalten da ich noch nie davon gehört habe, dass eine Gyne statt der vorhandener Arbeiterinnen als erstes aus dem Nest schaut.



    Da sich der Brutentwicklungszeitraum exakt mit einem Haltungsbericht einer anderen Formica rufibarbis deckt und die rötliche Zeichnung am Rücken ebenfalls sehr gut passt bin ich mir aktuell sehr sicher, dass es sich um diese Art handelt

    (Einsprüche von Profi Seiten werden natürlich gehört und der Titel ggf. geändert)


    Ich habe jetzt noch zusätzlich eine Mehlwurmpuppe angeboten sowie ein 2 RG Nest welches aufgrund von Ratschlägen aus dem Forum komplett mit Alu Folie verdunkelt ist und einen grösseren Tank aufweist.



    Unfassbar aber in der kurzen Zeit in der ich hier am tippen bin, hat schon jemand die Mehlwurmpuppe halb ins Nest gezogen:



    Bin nicht sicher ob sie ihnen da gefällt wo sie ist oder ob einfach noch nicht genug Personal da ist um die Puppe zu transportieren.


    Sollte ich sie viell. in kleineren Stücken anbieten? (Die Puppe selbst habe ich angeschnitten, damit sie leichter ans innere kommen aber nicht komplett zerteilt)


    Bin schon sehr gespannt was sie als nächstes tun und werde euch auf dem laufenden halten.




    Was mich noch interessieren würde..habt ihr schonmal so eine "mutige" Gyne gesehen?

    Ist das normal oder viell. ein Anzeichen, dass es ihr im alten RG nicht gefallen hat?


    Falls euch sonst noch etwas auffällt oder ihre Ratschläge habt gerne!!

    So werde ich es tun (neues RG danebenlegen)

    Das RG ist vorne mit Watte verschlossen, aber ich schätze der Tank war entweder zu kleiner oder die Temperaturen zu hoch..oder beides :D

    Arbeiterinnen gibt es noch nicht..aber man sieht wie gesagt einiges an Puppen/Eiern.

    Also Öffnung an Öffnung geht nicht aus Platzgründen...nebeneinander schon.

    Würde die noch in der Gründung befindliche Königin dann tatsächlich nochmal rausgehen und einen besseren Platz suchen oder würden sie dann erst von den Arbeiterinnen umgezogen werden?

    Solange noch etwas Wasser im Tank ist, ist alles ok oder? Wielange käme denn eine Königin maximal ohne Wasser aus?

    Moin,


    Gute Nachrichten!

    Die Dame ist sehr fleissig und man kann mittlerweile einiges an Brut erkennen.


    Leider leert sich der Tank des RGs schneller als gedacht, vermutlich auch wegen der Hitze.

    Ich habe mir extra lange Kanülen besorgt um den Tank von vorne nachfüllen zu können.

    Habe dazu auch anderen Orten einiges gelesen wollte aber nochmal eure Meinung hören.


    Sollte man warten bis der Tank wirklich komplett leer ist und dann noch 1-2 Tage damit die Watte nicht mehr feucht ist?

    Hintergrund ist dass einige sagen, dass man sonst aufgrund des Überdrucks das Restwasser ins Nest drücken würde.

    Klingt für mich erstmal physikalisch richtig, aber ich will sie natürlich auch nicht zulange ohne Wasser lassen.

    Wie schätzt ihr das ein?


    Und noch eine Nebenfrage...habe gelesen dass man wenn das RG mit roter Folie geschützt ist auch mit einer Taschenlampe von aussen reinleuchten könnte da sie auch das stärkere Licht nicht wahrnehmen weil es rot ist.

    Ich hab das 2x vorsichtig probiert und sie reagiert definitv auf das Licht.

    Ist das auch eure Erfahrung? Habe ich den "falschen" Rot-Ton bei der Folie?


    Danke und Gruss!

    Danke dir für eine ausführlichen Antworten!! :)

    :dubistdergroesste:

    Wenn da 2 Eier schon das Zünglein an der Waage wären, wären Ameisen vermutlich bald nicht mehr eine der erfolgreichsten Insektenfamilien auf diesem Planeten :)

    Ja da hast du sicher recht! Ich wollte einfach nur ihre ersten Bemühungen nicht zerstören ^^


    Die vom Wassertank ist eher elementar, da ein Wassereinbruch natürlich sehr schädigend sein kann.

    Ich denke da bin ich safe, hatte das einige zeit auf dem Kopf stehen und es kam kein Wasser raus, und es jetzt im Cube auch vorne leicht erhöht.

    Konnte die Watte auch etwas glitzern sehen und bin mir recht sicher dass sie feucht ist bzw. Wasser saugt.

    aber ganz ehrlich, ich kann mir kam vorstellen, dass du den Stopfen derart dicht gepackt hast. Da müsstest du ihn schon mit Gewalt in den Eingang pressen müssen. Denn die Watte ist durchaus atmungsaktiv und die Ameisen braucht auch nicht viel Sauerstoff.

    ne mit Gewalt sicher nicht. Ich warte mal bis nächste Woche wenn der Stopfen da ist und ob der gut passt.

    Auf dem Foto sieht sie jetzt irgendwie anders aus. Ggf. kannst du sie nochmal auf einer komplett neutralen Umgebung fotografieren, weißes Papier bei gutem Licht. Denn auf den ersten Fotos sah sie eher durchgängig schwarz-braun aus, jetzt hat sie dieses Muster auf dem Thorax...

    Wenn sich die Gelegenheit nochmal bietet mach ich das gerne.

    Sind im Übrigen auch klasse, Stopfen wieder herauszubekommen bei RG-Wechsel

    Du wechselst das RG? Ich dachte immer die bleiben die erste Zeit im RG und ziehen dann von selbst in die Farm um?

    Wie holst du die denn da raus? Stelle mir das schwierig vor..

    Die Gyne wird sie schon abpflücken, um sie dann weiter zu versorgen.

    Sie hat tatsächlich die beiden Watte Kügelchen nach hinten transportiert. Einfach grossartig die zu beobachten :)

    sind diese erstmal da, sollte man auch anfangen, eine Arena anzubieten

    Arena ist schon vorbereitet ;)

    So werd ichs tun!

    Letzte Frage zum RG.

    Habe einerseits gelesen die Watte am Eingang soll nicht zu fest sein, andererseits das zu lockere Watte gefährlich wäre,

    Keine Ahnung wie man das genau einschätzen.

    Habe jetzt nochmal eine luftdurchlässigen Stopfen bestellt.


    Würde das jetzt erstmal so lassen wie es ist und nächste Woche die Watte gegen den Stopfen austauschen?


    Falls er jetzt zu fest ist, sollte ein paar Tage ja keinen Unterschied machen oder?

    Ersticken wird die da drin wohl kaum, aber viell wird es zu feucht wenn zuwenig luftaustausch stattfindet?

    Danke für den Tipp, jetzt ist es leider schon zu spät aber fürs nächste Mal weiß ich Bescheid!

    Soll ich deiner Meinung nach noch versuchen die Eier jetzt von der QTip Spitze nochmal mit einem feuchten Pinsel abzustreifen oder einfach so lassen wie es ist?

    Hat sie genug Reserven auch wenn die 2 Eier jetzt verloren sind?

    Stellen die QTip Spitzen eine Gefahr dar? Habe woanders gelesen dass die sich daran verheddern können. (natürlich auch zu spät)


    Habe auch mal ein Bild von meinem RG angehängt...ich fürchte ich habe den Tank zu klein dimensioniert.

    Würdet ihr sagen der ist noch ok so?

    Umsiedeln würde ich sie eher ungerne da ich ihr sicher heute schon genug zugemutet habe, außer ihr sagt das geht so gar nicht.


    Ärgere mich dass ich das jetzt so suboptimal gemacht habe, ich war nicht auf der Suche und wenn sie mir nicht vor die Füsse gelaufen wäre, hätte ich gar keine neue Kolonie angefangen und auch nicht so überhastet alles eingerichtet.

    Wenn ihr noch Vorschläge habt was ich tun kann um ihr das Leben zu erleichtern wäre ich dankbar :)

    Glück gehabt :)

    Sie hat die Flügel abgeworfen und schon 2 Eier gelegt :)


    Ich hatte sie noch im Beobachtungsglas...dachte nicht dass das jetzt so schnell geht..

    Habe sie jetzt in das mit roter Folie abgedunkelte RG bugsiert.


    Habe auch versucht die beiden Eier mitzugeben. (vorsichtig auf ein qtip, oberstes ende knapp unterhalb des EIs mit einer pinzette festgehalten und dann unten abgeknipst und nur den kleine Watteteil an das EI hing mit zu ihr ins RG)

    Ich hoffe das war ok so bzw. dass sie die Eier noch annimmt/bemerkt.

    Ich hätte sie direkt ins RG tun sollen =O


    Hier nochmal ein Bild kurz bevor sie ins RG kam ohne Flügel mit 2 Eiern.




    Aufgrund der "Zeichnung" am Rücken würde ich auf Formica rufibarbis tippen. Kann das hinkommen?

    Danke euch!
    fink2

    gutes Auge! die Bilder kommen von 2 verschieden Smartphones :D

    das 2. ist das neuere mit der besseren Kamera.


    ice_trey,

    verstehe, dann behalte ich sie jetzt und gucke was passiert.

    Wenn sie den Flug jetzt schon verpasst hätte, macht das dann auch keinen Unterschied mehr für sie.

    Wenn sie nicht gründet denke ich dass ich sie trotzdem behalte, ansonsten wäre sie ja wohl nur Vogelfutter.



    Fundort war wie gesagt im Haus bzw. Wohnung ca. 16:00 und ich habe auch sonst keine anderen Tiere in der unmittelbaren Umgebung gesehen, daher dachte ich, daß sie geschwärmt hätte und jetzt auf der Suche nach einem netten Plätzchen ist.

    Kann aber natürlich genau so gut sein dass sie sich verirrt hat.