Addi aus Leverkusen

  • Wie ist es denn mit der Winterruhe? Müssen sie in den Kühlschrank? Oder kann ich das gesamte Nest z. B. in den Keller (oder auf den Balkon) stellen.

    Sie müssen nicht unbedingt in den Kühlschrank. Sofern du einen passenden Platz hast, an dem die Temperaturen im Winter dauerhaft unter 10°C fallen, aber der frostfrei ist, kannst du auch diesen nehmen. Auf dem Balkon sollte man die Kolonien vor Frost schützen, z.B. in einer Isolierbox, da das Wetter massiven Einfluss auf die Temperatur hat. An sonnenreichen Tagen hingegen sollte man schauen, dass die Ameisen weiterhin kühl bleiben. Ein Keller hat da etwas bessere Voraussetzungen, da die Temperaturen nicht so stark schwanken. Ich selbst lagere meine Kolonien z.B. im unbeheizten Treppenhaus vor der Wohnung. Der Boden dort wird deutlich unter 10°C kühl und es gibt eine gewisse Temperaturschwankung, was ich persönlich für natürlicher halte, als durchgehend eine Temperatur. Am Ende der Winterruhe wärmt sich das Treppenhaus von selbst wieder nach und nach auf und ich kann einfach, sobald die Temperaturen deutlich über 10°C steigen die Ameisen wieder in die Wohnung nehmen.


    Man sollte nicht vergessen, dass die Ameisen in freier Natur nicht durchgehend mit Frost und Kälte zu kämpfen haben. Es gibt auch im Winter Tage, an denen ein kleiner Teil der Arbeiterinnen auf Nahrungssuche geht, da die Temperaturen das hergeben. Man sollte seine Kolonien also nicht über den gesamten Winter hungern lassen, sondern immer wieder mal anfüttern. Eine regelmäßige Kontrolle ist ohnehin notwendig.


    Wenn sie im Reagenzglas ankommen, legt man das dann einfach in die Arena und lässt ihnen die Zeit, die sie brauchen?

    Erstmal prüft man dieses, ob alles in Ordnung ist. Ist es z.B. stark verdreckt oder gar schimmelig, was leider auch bei manchen Shops vorkommt, sollte man es gleich direkt mal austauschen und die Kolonie umsiedeln, wahlweise in ein neues RG oder die Farm. Prinzipiell ist das RG aber ein guter Ort, um einer jungen Kolonie das Wachstum zu ermöglichen, es ist also nicht nötig, sofort ein Nest anzubieten.


    Normalerweise kann man den Ameisen auch durchaus die Wahl lassen und sie suchen sich auch oft den für sie besten Platz. Lasius niger sind jedoch extrem nesttreu, verlassen dieses also sehr ungern, selbst wenn es komplett austrocknet, verschimmelt o.Ä.


    Es ist also sehr wahrscheinlich, dass sie die Farm erstmal oder auch für immer ignorieren werden. Ich würde sie, um ehrlich zu sein, zu gegebenem Zeitpunkt einfach direkt in die (noch nicht an die Arena angeschlossene) Farm hineingeben und wenn sie diese angenommen haben dann diese an die Arena anschließen. Sie werden natürlich für ein paar Stunden in Panik sein, wie immer wenn man sie in ein neues Nest/RG gibt. Aber Lasius niger sind robust und machen das mit. Haben sie keine Wahl, werden sie die Farm sicher bald bearbeiten. Es sollte kaum 2 Tage dauern, bis die Ameisen sich eine erste Kammer gegraben haben.


    Dafür sollte man die Farm aber schonmal vorab erprobt und ein Gefühl für das Wässerungsintervall haben. Eine Farm ist nicht ganz ohne, am besten testest du über ein paar Wochen, wie sie sich verhält, wie oft du Wasser nachgeben musst, wie schnell dieses wieder verdunstet, etc. - es wäre besser, das herauszufinden, bevor die Ameisen einziehen :)

    Träume den unmöglichen Traum, besiege den unbesiegbaren Feind, strebe mit deiner letzten Kraft nach dem unerreichbaren Stern.

  • Vielen Dank für die weiteren Tipps!

    Nun, ob es im Keller unter 10° C im Winter sind, das kann ich jetzt nicht sagen. Er wäre aber der kälteste Ort (neben dem Kühlschrank), den ich zur Verfügung hätte...

    Dafür sollte man die Farm aber schonmal vorab erprobt und ein Gefühl für das Wässerungsintervall haben. Eine Farm ist nicht ganz ohne, am besten testest du über ein paar Wochen, wie sie sich verhält, wie oft du Wasser nachgeben musst, wie schnell dieses wieder verdunstet, etc. - es wäre besser, das herauszufinden, bevor die Ameisen einziehen

    Das macht Sinn. So sollte ich die Sachen bald bestellen und erst einmal durchtesten... Bis wann sollten die Ameisen bei mir eingezogen sein, von wegen Eingewöhnung und Winterruhe?


    Bekommen die wirklich Panik, wenn etwas auf einmal anders ist...? :huh:


    Viele Grüße

    Addi

  • Finde es immer wieder schön wenn sich jemand vorab so viele Gedanken macht.


    Das macht Sinn. So sollte ich die Sachen bald bestellen und erst einmal durchtesten... Bis wann sollten die Ameisen bei mir eingezogen sein, von wegen Eingewöhnung und Winterruhe?

    Das kommt immer auf die Größe einer Kolonie an. Ob jetzt sofort ein Nest benötigt wird, oder man dieses erstmals anbietet und sie ziehen dann ein wenn es ihnen gerade passt. Dann hat man ja einzige Zeit um noch zu testen und die Kolonie zieht ja nur ein wenn die Bedingungen im neuen Nest besser sind wie im Alten.


    Lasius niger fängt jetzt gerade an zu Schwärmen. Mit etwas Glück warten bald Millionen Königinnen darauf gefunden zu werden. ;)

    Das nur neben bei. Es muss nicht unbedingt eine gekauft werden, nur die erste Zeit ist nicht wirklich spannend bei einer neu gründenden Königin.


    Zur Winterruhe: Die Kolonie muss sich weniger eingewöhnen, sondern sich rechtzeitig auf die Winterruhe vorbereiten können. Ameisen bereiten sich auf die Winterruhe vor in dem sie Darm und Kropf entleeren, Körperflüssigkeiten (Hämolymphe) werden eingedickt. bei Arten die mit Larven überwintern verlieren diese auch Wasser. Das alles geschieht, das sie anschließend niedrige Temperaturen besser überstehen. Für das müssen sie rechtzeitig kühleren Temperaturen ausgesetzt werden, bevor es wirklich kalt wird.


    Bekommen die wirklich Panik, wenn etwas auf einmal anders ist...?

    Jeder Eingriff, wird als Störung empfunden. Je nach Art drückt sich das unterschiedlich aus.

    Ich für mich bin zum Schluss gekommen, es ist besser wenn es notwendig ist, lieber einmal einen ordentlichen Eingriff

    und das kann auch mal sein das man eine Kolonie zwangsumsiedelt, statt immer wieder ein bisschen einzugreifen. .

    Meist ist dann einen halben Tag große Aufregung im Volk. Wenn dann aber das Volk in Ruhe gelassen wird, legt sich das auch schnell wieder.

  • Zur Winterruhe: Die Kolonie muss sich weniger eingewöhnen, sondern sich rechtzeitig auf die Winterruhe vorbereiten können. Ameisen bereiten sich auf die Winterruhe vor in dem sie Darm und Kropf entleeren, Körperflüssigkeiten (Hämolymphe) werden eingedickt. bei Arten die mit Larven überwintern verlieren diese auch Wasser. Das alles geschieht, das sie anschließend niedrige Temperaturen besser überstehen. Für das müssen sie rechtzeitig kühleren Temperaturen ausgesetzt werden, bevor es wirklich kalt wird.

    Ab wann würde man dann beginnen, sie in den Keller zu stellen? Es ist natürlich von Region zu Region unterschiedlich. Ich wohne ja in NRW, Rheinland.


    Ob jetzt sofort ein Nest benötigt wird, oder man dieses erstmals anbietet und sie ziehen dann ein wenn es ihnen gerade passt. Dann hat man ja einzige Zeit um noch zu testen und die Kolonie zieht ja nur ein wenn die Bedingungen im neuen Nest besser sind wie im Alten.

    Wenn ich nun eine Ameisenfarm kaufe, ist sie dann groß genug, dass ich das Reagenzglas dort oben drauf legen kann? Sie sollten ja wissen, dass es noch eine andere Möglichkeit gibt... (vielleicht eine blöde Frage...).


    Viele Grüße

    Addi

  • Ab wann würde man dann beginnen, sie in den Keller zu stellen? Es ist natürlich von Region zu Region unterschiedlich. Ich wohne ja in NRW, Rheinland.

    Du kannst dich da durchaus nach der Witterung draußen orientieren. Grob sagt man von Oktober/November bis März/April. In der Haltung kann man durchaus die Winterruhe etwas kürzer ausfallen lassen, also Anfang November bis Anfang März zum Beispiel, also etwa 4 Monate. Das sollte aber dann schon stattfinden, da die Kolonien sonst ggf. mit erhöhtem Arbeiterinnensterben oder schlechtem Brutwachstum im Folgejahr reagieren.



    Wenn ich nun eine Ameisenfarm kaufe, ist sie dann groß genug, dass ich das Reagenzglas dort oben drauf legen kann? Sie sollten ja wissen, dass es noch eine andere Möglichkeit gibt... (vielleicht eine blöde Frage...).

    Die Standard-RGs passen normalerweise nicht in eine Farm, diese ist einfach (bewusst) zu schmal, eben um die Ameisen zum Graben entlang der Scheiben zu zwingen. Das RG müsste man also im Normalfall per Schlauch anschließen oder aber, wie gesagt, die Ameisen einfach direkt hineingeben. Wie gesagt, Lasius niger wird freiwillig meist nicht aus dem RG ausziehen, sie sind da seeehr hartnäckig ;)

    Träume den unmöglichen Traum, besiege den unbesiegbaren Feind, strebe mit deiner letzten Kraft nach dem unerreichbaren Stern.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!