Posts by JustLaucH

    Wieder ein dickes Danke für die Mühe 👌🏼


    Also beispielsweise, wenn es mal zwei Wochen sonnig war und die Temperaturen eher so 15°C sind, da kannst du auch vereinzelt Arbeiterinnen bei uns beobachten.

    Das ist DIE Antwort ☝🏼 mein Gedanke war das ich ihre biologische Uhr durcheinander bringe wenn es doch einmal wärmer wird.


    Sie kommen morgen für 6 Wochen in das Treppenhaus 14,5° und es werden noch bis 2° kälter.

    Heute früh und Abends noch keine Arbeiterin gesichtet, auch das sterben hat aufgehört.


    Übrigen kannst du auch, wenn dir das nicht geheuer ist, die Tiere zwischendrin mal eine Woche ins Schlafzimmer nehmen

    Da haben ich Angst weil ich sie ja wieder störe.

    Ich habe eine Blende dahinter gebaut das es optisch noch was her gibt.

    Umräumen heißt automatisch Licht in das Nest lassen und dass hat das sterben letztes Mal hervor gebracht

    Danke für die ausführliche Arbeit 👌🏼 hilft mir wirklich sehr.


    Ich habe keine Ahnung wie das mit dem zitieren funtioniert 🤣 ich schreib einfach weiter in Abschnitten


    Ich habe eine Menge zerdrückte Körner angeboten.

    Es wurde sich regelrecht drauf gestürzt.

    Ich habe eine Vogel Bio Körner Mix.

    Es befinden sich auch viele Körner im Nest aber keine Schalen zu sehen.

    Ich danke dir also sehr für den Tipp ice-trey.


    Zu dem kleinen Wink mit der Anschaffung, ich habe im Vorfeld geschaut ob ich es ihnen bieten kann😉

    Die Möglichkeiten sind

    20-24°C Wohnzimmer, 14-16°C Schlafzimmer, ein Stück kälter als Schlafzimmer das Treppenhaus und ein Stück warmer als die Außentemperatur eine Abstellraum.

    In der Bestellung war ein genauer Fundort mit beigelegt.

    Google hat mir verraten das in Cadiz, Spanien die tiefst Temperaturen im Durchschnitt 17°-11° sind.

    Mein Gedanke war, wenn die zu kalt gestellt werden, das sie eventuell keine Nahrung mehr Aufnehmen weil sie komplett inaktiv sind und die Temperatur sind ähnlich.

    Deshalb das Schlafzimmern ☝🏼

    Mit Umzug meine ich das Becken in einem anderen Raum zu stellen, Vibrationen und vllt eine kleine Erschütterung beim hinstellen.


    Eine Arbeiterin sehe ich gerade fouragieren.

    Davon kann ich aber nicht ablesen ob sie es nun frisch genug haben, weil immer nur eine oder zwei unterwegs waren.

    Danke, du machst mir Mut.

    Die Aktivität ist jetzt eig auf null, hier und da mal eine unterwegs.


    Zu den Spalt, das ist mir leider auch schon aufgefallen.

    Als ich sie in den kühlen Raum gestellt habe konnte ich kurz schauen und es hält sich unter dem ytong keine auf.


    Zum Bodengrund, ich habe gegoogelt aber ihn nicht gefunden.

    Es ist aus dem Fressnapf für Terrarien.

    Es Stande drauf das es verdaut werden kann und Feuchtigkeit hält so das ich nicht befeuchten muss und wenn wenig und es hält lang.

    Es ist eher ein Steinartiges Zeug 😅

    Ich dachte mir da können sie keine Gänge bauen und nehmen eher das ytong Nest.

    Mein Problem mit dem Werten ist das Nest und Arena in einem ist.


    Muss noch dazu sagen das ich meiner Partnerin das schmackhaft machen müsste und es sollte möglichst als Deko nutzbar sein.🤣


    Körner haben sie genug in einer Kammer.

    Ich habe sie aber nicht zerdrückt.

    Jetzt habe ich sorge das sie vllt wirklich einfach nicht genug Nahrung zu sich nehmen können.

    Ich werde ein wenig zerdrücken und anbieten.


    Temperatur kann ich leider mit viel ruhe und wenig bis keine Vibrationen nix anderes anbieten außer zwischen 14°C - 16°C.

    Ich dachte wo sie her kommen sind es diese werten und es reicht.

    Denkst du ich soll sie kühler stellen?

    Treppenhaus wäre eine Alternative, nur da sind immer Mal kurz Vibrationen.

    Denkst du auch das es nicht nochmal Stress ist sie umziehen zu lassen?


    Bin gewungen kurz Licht ins Nest zu lassen.



    Danke für die Mühe 🙏

    Hallo, danke für die Antwort.


    Am neuen Standort ist nur tagsüber ein künstliches Licht an, sonst steht es Recht dunkel und bei den durchschnittlichen 15°C.

    (Led Streifen der keine Wärme abstrahlt)


    Futter habe ich nix geändert und seit Beginn der winterruhe biete ich nix mehr an.


    Ausbruchsschutz wurde nicht erneuert.

    Ich verwende Paraffin Öl aus dem Antstore.


    Die Außenaktivitäten gehen jetzt langsam zurück, nur noch eine unterwegs.


    Ich lasse sie bis Ende Februar stehen und schau wie es sich entwickelt.

    Ich werde es hier Vermerken


    Ich habe nochmal 2 Fotos angehangen.

    Das Nest ist noch zu groß, hab ich schon bemerkt ☝🏼

    Danke für die Antwort.


    Zur Feuchtigkeit, ich bewässer immer dann das Nest wenn am unteren Thermometer um die 45% Luftfeuchte steht.

    Auch vor das Nest bewässer ich ein wenig.

    Der Seramis Bodengrund verteilt es dann leider über die ganze Arena.

    150ml aller 5 Tage.

    Ich beheize das Nest mit einer 7w Heizmatte von unten und da trocknet der Bodengrund innerhalb 1 Tages.

    Ich habe ein Thermostat was die Temperatur unter dem Bodengrund bei 30-31°C

    Auf dem Bodengrund sind dann 28°C..

    (das war vor Beginn der winteruhe)


    Seit 2 Wochen ca. ist die Matte jetzt aus.

    Innerhalb dieser 2 Wochen sind sie Temperaturen im Nest Stück für Stück von 28°C auf jetzt durchgehend 15°C gesunken.


    Zuletzt bewässert habe ich vorgestern als ich beobachtet habe das große Arbeiterinnen unterwegs sind und ein paar tote herum liegen.

    Große Arbeiterinnen habe ich davor noch nie in der Arena herum laufen sehen.


    Ich bewässer immer nur eine Seite des Nestes damit die andere Trocken bleibt.


    In der feuchten leben sie und in der trockenen wie gewünscht die Körner.


    Gestört habe ich sie so ein mal die Woche und seit abschalten der heizmatte nie, außer der Transport in einem anderen Raum.

    In der Arena schau ich aber täglich und auch gern mehrmals 😅


    Mehr Vibrationen vllt ein wenig da sie jetzt auf einen kleinen Tisch stehen.

    Davor war es Vibrations frei.


    Meine Ameisen kommen aus Andalusien Cadiz, kann es sein das normale Zimmertemperatur reicht statt Konstante 15°C?

    Wie gesagt, als die Heizmatte ausging und sie die 2 Wochen von 21°C bis 19°C standen war keine Aktivitäten zu sehen.


    Ja bekommen mit 5 oder 6 Arbeiterinnen am 15.6.22 und jetzt sind es durch die vielen toten nur noch um die 60.

    Eigentlich nur kleine arbeiterinnen, vllt 6 große und keine Majore.

    Brut war eig immer was zu sehen.


    Jetzt liegt auch die erste große Arbeiterin tot da..😭

    Hallo, ich habe seit 5 Monaten eine Messor barbarus Kolonie.

    Bekommen mit 6 Arbeiterinnen, mittlerweile um die 70.

    Die Ameisen leben in ein Aquarium mit eingebauten ytong Stein.

    Seit 2 Wochen sind sie in der Ruhe und stehen in einem Raum mit 14-18Grad.

    Bevor die heizmatte abgeschaltet wurde war sehr wenig Aktivität zu sehen bis aus in der Nacht ein paar Mal unterwegs.

    Seitdem sie kälter stehen ist viel mehr Aktivität im Glas und es liegen mittlerweile 5 Tote Ameisen vorn am Glas und das auch schon 2 Medi Arbeiterinnen.

    Vor ca 1 Monat gab es schoneinmal ein Sterben (nur kleine Arbeiterinnen).

    Ich habe bewässert, ca 50-100ml in den Trichter und ca 50ml vor dem ytong



    Kann mir jemand sagen ob das normal ist oder woran es liegen kann?