Hilfe bei Camponotus ligniperdus

  • Also ich habe ein Problem mit meiner Königin. Sie will keine Eier legen, dass ist aber nicht das schlimmste ich finde sie wirkt ziemlich dünn und ich mache mir sorgen das sie verhungern könnte. Sie hat aber schon viel Hinter sich ein zwangsumzug ( Ich weiß das man sowas nicht machen sollte aber es war nötig Wassertank ausgetrockenet, alles im RG hat geschimmelt und sie wollte nicht freiwillig umziehen und ich mache mir halt Sorgen). Meine Frage kann ich eine Kleine Fliege reinlegen das sie zumindest etwas zu essen bekommt? Fotos werde ich Morgen oder heute abend nochr reinstellen aber sie ist gerade ziemlich gestresst da sie aus dem RG gefallen ist :( . Ich weiß nicht wie das passieren kontne wollte reinschauen ob sich was verändert hat, Ich schaue einmal pro Woche und sie war an der Watte mit der ich eingang erstmal verstopfte und sie ist dann irgendwie rausgerutscht :(:cry2::cry2: . Sie hat es zwar gut überstanden (naja so gut wie es ihr nach dem Sturz gehen kann) aber die ist echt meine Sorgenkind. :( . Es wären auch jegliche andere tipps hilfreich.

  • schmeiss ihr die fliege rein und hör auf sie wöchentlich zu nerven. pack sie in ne ruhige ecke und guck in einem monat ob du das RG leeren und putzen kannst, oder ob sie sich gefangen hat.

  • *räusper* *jedenTagInsRGGuckHust*


    Wo ist das Problem, täglich das RG anzuschauen, ob es der Kuh gut geht und sie endlich etwas für ihr Geld macht!
    Vorsichtig gemacht, ohne das die Gyne aus dem RG fällt (Boah, hätte ich gerne Dein doofes Gesicht gesehen :D:D:D ), ist da nichts gegen einzuwenden!
    Sachte anheben, reinschauen, sachte wieder ablegen... das Ganze zügig ohne Gehampel!


    Die Empfehlung, nur alle paar Tage/Wochen/Jahre reinzuschauen, hat andere Gründe als Gynenstress.
    Nämlich Halterstress :teufel:




    Wie alt ist die Gyne, wo kommt sie wech und wie lange hast Du sie?
    Und was genau heißt dünn?
    Ameisen haben ein festes Exoskelett, sie können nicht "dünn" aussehen... sondern nur "nicht fett"!

  • Sahal, höflich wie immer ;) ,Sahal hat aber denke ich wirklich recht.Ich persönlich gucke nicht täglich rein(hab aber auch nich unbedingt feingefühl :work2: ).Hast du Rotfolie ums RG?Das ermöglicht ja Einblicke ohne großes Nerven :) .

  • Vorsichtig gemacht, ohne das die Gyne aus dem RG fällt (Boah, hätte ich gerne Dein doofes Gesicht gesehen :D :D :D ), ist da nichts gegen einzuwenden!
    Sachte anheben, reinschauen, sachte wieder ablegen... das Ganze zügig ohne Gehampel!


    ohne pauschalisieren oder angreifen zu wollen, aber du denkst, dass das nen 15jähriger, von teletubbies, pokemon und höchstwahrscheinlich 3 ADHS diagnostiken geprägter junge, der mitte april loszieht zum "ich fang mir jetzt ne ligni-gyne", schafft? bei allem enthusiasmus, aller hoffnung, die empfehlung das RG einfach stehen zu lassen, ist die beste. ist doch nicht schlimm, dass er mal ein wenig geduld und ausdauer lernt. gehört ja auch zur reifung, zum erwachsenwerden dazu.

  • krub


    ich glaube, gerade 15jährige Junx sollten geübt sein im Umgang mit RG-förmigen Gegenständen, die für Frauen gemacht sind :nixweiss:


    Zweifelsfrei ist es für die Völkchen am Besten, wenn sie weggesperrt werden und keine kleinen klebrigen Finger rumpatschen.
    Hier wird es aber so dargestellt, als könne die wöchentliche (!) Kontrolle Schuld an der defekten Gyne tragen... und das sehe ich nicht!
    Selbst wenn ein Dussel seine Gyne aus dem RG kippt, bedeutet das noch keinen Brutverlust.
    Der neutrale Hinweis jedoch ist mehr als berechtigt, keine Frage. Nur eben kein Drama, wenn der Halter anders handelt...


    Und hat jeder diese Geduld? :coffee: Ich nicht :D Ich sehe auch nicht ein, warum ich mir unnötige Geduld antrainieren sollte...
    Es schadet nicht, wenn man sich wie oben beschrieben die Gyne dann und wann anschaut. Die Gyne weiß heute wohl auch nicht mehr, dass da schon gestern jemand seine hässliche Nase neugierig an der Scheibe plattgedrückt hat.
    Nur sollte man sich soweit im Zaum halten, dass man nicht jeden Fühlerzuck als Anlass für einen hysterischen Anfall nimmt oder sofort einen Notumzug einleitet, wenn die Gyne mal an die Watte gepupt hat und diese jetzt dunkler wird... die Watte, nicht die Gyne, denn das wäre in der Tat schlecht!


    Was ich sagen will:
    ich halte die Neugierde für menschlich, und habe volles Verständnis, wenn die Gyne bespannt wird. Ich kann auch heute noch nicht gut meine Neugierde zügeln und sehe dann und wann ins Nest :D Nun ist die Frage, soll man die Gyne versenken und alle paar Stunden heimlich wieder rauskramen, oder sie nicht doch gleich ehrlicherweise präsent lagern, dass ich jederzeit störungsfrei reinschauen kann?



    Shadow1177 krub
    Nun schreib doch mal zwei Worte mehr... Haltung, Brut, Winterruhe (!), wann und warum sind die Arbeiterinnen tot, wer hat Kennedy erschossen und so weiter und so fort.
    Und was heißt bei Dir "Dünn"? Ineinander geschobene Segmente der Gaster, oder kannst Du die Intersegmental-Häutchen sehen?

  • Oh man.
    Das tut mir leid.


    Aber um auch ma was zur Neugierde zu sagen.


    Ich hab meine neue Gyn so positioniert,
    das ich sie eig. immer sehn kann.


    Meine Lasius niger Gyne, hab ich ewig nicht gesehn.
    Muss ich aber auch nicht.
    Denn die ganze Brut ist Beweis genug, das alles "FÜR SIE" gut läuft.



    Den Zwangumzug hab ich zum Glück noch nicht machen müssen.
    Aber ich habe mich auch zusammen gerissen,
    mich da nicht einzumischen.


    Es reicht schon, das ich hier und dazumal das Terrain verändere und ihre
    Infrastruktur zerstöre.


    Aber ich häng auch jeeeeden Tag vor der Arena. Man muss halt echt nur schauen,
    das keine Schatten auf die Ants flackern.


    Ich weis auch nicht, wann meine endlich ma umziehn.
    Das RG wird alst voller.


Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!