Ein paar Fragen zur Winterruhe

  • Moin Ameisenfreunde,


    wie im Haltungsthread erwähnt bin ich gerade dabei meine Kolonie einzuwintern.

    Habe dazu auch noch ein paar Dinge gelesen und wollte eure Meinung dazu hören.


    1. Kein Futter während der Abkühlung.

    Habe dazu verschiedenes gelesen. Einmal klar nein weil sie sowieso nix finden würden bzw. z.b. Honig den Rhytmus stören würde.

    An anderer Stelle stand, man soll durchaus noch etwas anbieten, da sie selbst wissen wieviel sie ggf. noch an Reserven anlegen müssen.

    Während der WR kein Futter ist klar, frage geht nur um den "Übergang".


    2. Trockenheit. Wie ihr wisst ist der Tank im aktuellen RG leer. Ich habe daher ein zweites mit frischen Tank angeboten.

    Dieses wurde aber bisher noch nicht besiedelt.


    Habe gelesen man sollte dann das RG mit einem feuchten Wattebausch verschließen.


    Den "Wegweiser" verstehe ich auch so, daß man am Ende der Abkühlung also bei Zieltemperatur das Nest verschließen soll.


    Da sie selbst den Eingang mit Sand/Lehm aus der Arena weitgehend zugemacht haben würde ich dadurch das Nest sicher etwas stören.

    Aber natürlich besser als wenn sie aufgrund der Kälte nicht mehr von selbst umziehen würden, falls es zu trocken werden sollte.

    Ich vermute auch daß sie dann so "ruhig" sind daß es sie nicht allzusehr stört wenn das Nest von vorne etwas "zusammengeschoben" wird


    Vielleicht mache ich mir zuviele Gedanken aber die erste WR ist halt ein wenig eine kritische Phase und will ich ihnen die besten Bedingungen bieten :smiling_face:


    Danke für eure Tipps!!

  • Hi


    1. Kein Futter während der Abkühlung.

    Habe dazu verschiedenes gelesen. Einmal klar nein weil sie sowieso nix finden würden bzw. z.b. Honig den Rhytmus stören würde.

    An anderer Stelle stand, man soll durchaus noch etwas anbieten, da sie selbst wissen wieviel sie ggf. noch an Reserven anlegen müssen.

    Während der WR kein Futter ist klar, frage geht nur um den "Übergang".

    Wichtig ist das die Temperatur sinkt, so das sie sich auf die Kälte vorbereiten können, Ich biete meinen immer das ganze Jahr Futter an. Sobald die Larven keines mehr brauchen, hören sie ganz von selber auf welches zu nehmen.


    2. Trockenheit. Wie ihr wisst ist der Tank im aktuellen RG leer. Ich habe daher ein zweites mit frischen Tank angeboten.

    Dieses wurde aber bisher noch nicht besiedelt

    Auf keine Fall würde ich mit einem leeren Tank die Winterruhe antreten. Bevor man da lange und breit alles mögliche versucht und die Kolonie immer wieder stört, ist es meiner Meinung ein viel kleiner Eingriff, die Kolonie einfach Zwangs umzusiedeln. Sprich neben einem neu bereit gestellten Reagenzglas, die Kolonie einfach aus dem alten ausschütten. Sicher wird die Aufregung am Anfang groß sein, aber das legt sich binnen weniger Stunden wenn die Kolonie in ein neues Nest fliehen kann.


    Den "Wegweiser" verstehe ich auch so, daß man am Ende der Abkühlung also bei Zieltemperatur das Nest verschließen soll.

    Das versteht sich mehr als Ausbruchsschutz, also wenn man verschließen muss. Ansonsten wissen die Arbeiterinnen am besten was für sie das beste ist. Ich habe immer wieder beobachtet, meist verschließen im Frühling ihren Nesteingang bis auf den letzten Millimeter, räumen das dann im Sommer dann komplett weg und überwintern auch mit offenen Nesteingang. DDas Spiel geht jedes Jahr so. :frage:

    Vielleicht mache ich mir zuviele Gedanken aber die erste WR ist halt ein wenig eine kritische Phase und will ich ihnen die besten Bedingungen bieten

    Verständlich, das wird schon werden. :thumbs_up:

  • Auf keine Fall würde ich mit einem leeren Tank die Winterruhe antreten. Bevor man da lange und breit alles mögliche versucht und die Kolonie immer wieder stört, ist es meiner Meinung ein viel kleiner Eingriff, die Kolonie einfach Zwangs umzusiedeln. Sprich neben einem neu bereit gestellten Reagenzglas, die Kolonie einfach aus dem alten ausschütten. Sicher wird die Aufregung am Anfang groß sein, aber das legt sich binnen weniger Stunden wenn die Kolonie in ein neues Nest fliehen kann.

    Was ich auch machen könnte ist das alte RG ins neue legen da das neue deutlich größer ist. Oder meinst du Augen zu und umkippen ist besser?

    Danke dir!

  • Also deutlich größer ist aber nicht gut, weil RGs generell keine guten Nestbedingungen aufweisen. Kleiner ist besser :winking_face:


    Schon mal bei der örtlichen Apotheke nach Reagenzgläsern gefragt? Oder fix online bestellen.


    Auf jedenfall kann man dann besser die "Augen zu und umkippen"-Methode machen. Kurzer Stress.

  • Dann bau dir ggf. aus einem Stück Papier einen Trichter, so dass auch nichts daneben fällt.

    Werd ich tun, dachte aber eher an den Stress an sich..

    Habe viel gelesen dass Kolonien an Stress zugrunde gehen, und aus meinem Nest gekippt zu werden stelle ich mir ziemlich stressig vor :grinning_squinting_face:

    Aber vielleicht ist "Stress" bei manchen Haltern auch nur Synonym für "keine Ahnung was schiefgegangen ist"


    Ich vertraue euch. Wenn das so schlimm wäre, würdet ihr es nicht empfehlen :winking_face:


    Ich glaube meinem Zahnarzt auch, dass er nur mein Bestes will, trotzdem geht man immer mit leicht mulmigem Gefühl an sie Sache :grinning_squinting_face:

  • Habe viel gelesen dass Kolonien an Stress zugrunde gehen, und aus meinem Nest gekippt zu werden stelle ich mir ziemlich stressig vor :grinning_squinting_face:

    Aber vielleicht ist "Stress" bei manchen Haltern auch nur Synonym für "keine Ahnung was schiefgegangen ist"

    Stress ist meiner Meinung der häufigste Grund warum eine Kolonie eingeht. Aber das hat sicher auch mit der Häufigkeit, in der Neststörungen auftreten zu tun. Auch in der Natur geschieht es, das Teile von dem Nest mal freigelegt werden, oder das Ganze. Die Häufigkeit macht da den Unterschied. (Natürlich immer mit anderen Faktoren) Lieber einmal einen Ordentlichen Eingriff als immer wieder leichte Störungen, das vertragen Ameisen meist besser.


    Aber schön das du dir viele Gedanken um dein Volk machst.

  • Also das lief gar nicht gut, die Tiere können sich viel zu gut an dem Glas festhalten und hatten null bock ins neue RG zu rutschen.

    Es sind immer noch 4 Arbeiterinnen im alten RG die ich nicht rausbekomme.

    Eine läuft komplett verwirrt durch die Arena. Ich hoffe dass die den Eingang zum neuen noch findet.

    Eine andere ist tot. Ob sie beim umkippen irgendwie unglücklich gequetscht wurde oder schon tot war weiß ich nicht sicher, glaube aber daß das beim umkippen passiert ist.,


    Das jetzt der ganze Sand mit der Brut hinten an der Watte hängt ist sicher auch nicht optimal.


    Ob die anderen 4 das alte RG freiwillig verlassen weiss ich nicht...habe die rote folie abgemacht und neben das neuen gelegt in der Hoffnung dass sie die Königin riechen.

    Ob noch Brut im alten RG ist und ob sie mitgenommen wird kann ich auch nur raten...



    Irgendwelche Ideen was ich noch machen kann?


    Update:


    Königin hat ist jetzt aus dem neuen RG wieder raus und läuft ebenfalls verwirrt durch die Arena...

    Ich glaube das war ein großer Fehler..


    Keine Ahnung was ich jetzt machen soll.


    Altes RG raus damit sie da nicht wieder reingehen?

    Aber was mach ich mit den Arbeiterinnen die da noch drin sind und sich nicht rausschütteln lassen? :loudly_crying_face::loudly_crying_face:



    Update:

    konnte den Rest aus dem alten RG mit viel Mühe noch rausschütteln....aber das alte RG ist jetzt leer und Brut habe ich auch keine mehr gesehen.

    Habe das ganze Formicarium jetzt in eine lichtdichte Kiste gestellt und hoffe einfach dass sie sich wieder beruhigen.


    Was ich in dem Stress nicht bedacht habe, aber noch machen will ist das RG ganz leicht hochzulagern damit ganz sicher nichts flutet sowie die Alufolie etwas weiter vorzuschieben damit auch der Eingang möglich bald auch unter normalen Bedingungen dunkel ist.

    Warte jetzt aber erstmal bis sich hoffentlich bald alles beruhigt hat..


    Update:

    habe einen Moment in dem niemand am Eingang war genutzt und da RG ganz leicht hochgelagert, Geflutet wird jetzt schonmal nichts mehr.

    Musste damit sie noch reinkommen ein wenig Sand am Eingang aufschütten...hoffe das dadurch nicht zuviel Duftspur verloren gegangen ist.

    Ob das jetzt ein Fehler war weiss ich nicht aber das mir nach alldem viell. noch das Nest absäuft wollte ich jetzt auch nicht mehr riskieren.

    Feucht genug sollt es auf jeden Fall sein...habe vorher mit einem Esstäbchen getestet und wenn man leicht drückt kommt (wenig) Wasser. Watte scheint also richtig zu sitzen.


    Wieviele aktuell im neun RG sind weiss ich nicht da durch Alufolie nix mehr zu erkennen ist. Die lasse ich erstmal so wie ist. In der dunklen Kiste sollte es egal sein.

    Königin läuft immer noch draussen rum.

    Glaube ich kann hier nichts mehr tun.

    Hoffe sie überstehen das ganze...Ich bin auf jeden Fall mit den Nerven fertig.



    Lese gerade fink2 meinte "daneben kippen"...Lifestyler mit dem Trichter hatte ich so verstanden "ins neue kippen".

    Habe sie jetzt direkt in das neue RG gekippt...war das falsch??


    Noch mehr gelesen....Formica Arten überwintern alle ohne Brut?

    Das wäre ja schonmal gut dann kann nix an der Watte hängen...dass da jetzt Sand an der Watte dran ist, ist hoffentlich egal?

  • Königin und alle Arbeiter ins neue Reagenzglas und einen Wattestopfen drauf, so dass sie nicht herumlaufen können.


    Mit ein bisschen Mühe und Geschick bekommst du das hin. Nimm einfach irgend etwas um die Arbeiter hochheben zu können, so bald sie auf dem Gegenstand sind (Zahnstocher z.B.). Halte das RG ruhig in der anderen Hand und verwende den Daumen währenddessen als Stopfen. Dann immer Ameise hinein packen und Daumen wieder drauf. Sobald alle zusammen sind mit einem Wattestopfen verschließen und dunkel/ruhig lagern. (3-4 Tage)

  • Es sieht jetzt wieder besser aus.

    Sie scheinen das neue Nest angenommen zu haben :smiling_face:


    Einzige Fragen die ich mir aktuell noch Stelle ist mit dem Sand hinten an der Watte durchs umschütten, ob ich die Alufolie weiter vorziehen soll und ob ich sie direkt mit der Einwinterung weiter machen soll.

    Auf dem Bild sieht man, dass sie schon wieder angefangen haben den Eingang etwas zuzumachen genau bis zur Alufolie hin.

    Da es im Kühlschrank sowieso die ganze Zeit dunkel ist, ist es wohl erstmal egal wo die Alufolie sitzt und das letzte was ich will ist sie noch mehr zu stören.


    Habe auch noch etwas Honigwasser angeboten falls durch die Panik gestern Reserven verloren gegangen sind.


    Würde mich freuen wenn ihr mir noch ein paar Tipps geben könnt.


    LifeStyler

    :grinning_squinting_face: genau im gleichen moment gepostet.

    Oki dann mache ich jetzt erstmal gar nichts mehr und lasse sie in der Kiste.

    Bis auf kurz reingeguckt ob die Königin wieder drin ist und ein wenig Honigwasser rein habe ich nix gemacht.

    Also nur geschaut ob wer in der Arena ist und Honigwasser auf Alufolie neben den Eingang gelegt. RG nicht berührt :winking_face:

  • Sand an der Watte ist egal, denn das können die Ameisen sogar selbst machen, wenn ihnen danach sein sollte.

    Ebenfalls ist das Verkleinern des Ein-/Ausgang auch ganz natürlich aufgrund des Instinkt der Ameisen. Die möchten ja auch keine Nesträuber einladen, welche problemlos in Nest hinein laufen können (z. B. größere Ameisen). Ameisen können ja nicht den Unterschied zwischen Natur und Haltung unterscheiden.



    Was ich mal bei einem Volk Pheidole bzgl. Nesteingang verkleinern getan habe, ist folgendes. Ich habe mir ein Stückchen Spielknete genommen, rund/flach geformt (etwas größer als das RG im Außendurchmesser) und habe damit den kompletten Eingang verschlossen. Anschließend mit einem Gegenstand ein nur so großes Loch hinein gestochen, so dass die Königin bei einem späteren Umzug hindurch passt. (Nicht genau mittig, sondern eher an der Bodenseite)

    Dadurch hält sich die Luftfeuchtigkeit im RG viel besser und der Lichteinfall durch den Eingangsbereich ist ziemlich minimiert.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!