Camponotus ligniperda vs Digfix

  • Also zu Ausgangslage.


    Meine Camponotus ligniperda brauchten langsam ein neues Nest, denn alle passten nicht mehr ins Alte hinein. Besonders bis zu der Winterruhe, könnte es eng werden.

    Ich wollte schon immer eine Ameisenfarm mal haben und irgendwie wollte ich auch mal Digfix testen.

    Digfix ist aufgeschäumtes Harz zu Platten, wenn ich das so richtig verstanden habe.

    Zu Digfix hab ich bis heute keine längeren Haltungsberichte gefunden, also kurz um, ich hab eine Ameisenfarm 30x30 cm mit passendem Digfix Einsatz bestellt.


    Ich muss sagen die Bestellung war wirklich sehr schnell da, und wirklich sehr gut verpackt,


    Vom aussehen und Konsistenz, hat Digfix etwas von den Steckschwämme die man von Blumen kennt.

    Nur, na ja. Auf den ganzen Bildern im Shop. wirkte das Digfix eher rötlich. Die Platte war aber fast schwarz :!!: :!!::!!:

    Camponotus ligniperda sind jetzt aber auch eher sehr dunkel :??:

    Gut was machen wir jetzt, irgendwie haben wir uns schon gefreut, unsere Damen auf die Farm los zu lassen, anderseits wenn man dann keine sieht, bringt es jetzt auch eher wenig.


    Wir haben uns dazu entschieden erst mal ein Model hinein zu setzten und zu schauen wie gut sie zu erkennen ist.




    Obwohl sie als Model ziemlich versagt hat :cursing1: (sie konnte nicht eine Sekunde still halten), war sie ziemlich unscharf, deutlich zu erkennen. :frage:

    Eines ist uns klar, wenn wir unsere doch sicher über 500 Arbeiterinnen starke Kolonie erstmals in die Farm lassen, können wir den Deckel wohl nicht mehr abnehmen.

    Für einen funktionierenden Ausbruchsschutz, ist oben zu wenig Platz.

    Also haben wir einen Anschluss für die Bewässerung gebastelt.



    Das ist eine abgeschnitten Pipette die an der Spitze so klein ist, das keine Arbeiterin durch kommt.

    Denn Digfix haben wir ein wenig befeuchtet und dann noch in der Mitte ein Loch rein gebohrt, in der Hoffnung das sie dort Anfangen würden zu graben.


    Und dann ging es schon an das anschließen. 2 Minuten nach dem anschließen hat es so ausgesehen:


    Ab einer gewissen Größe einer Kolonie, ist es mit der Vorsicht vorbei und sie treten ziemlich selbstbewusst auf. :grinning_face_with_smiling_eyes:


    Sie haben sofort angefangen zu graben, natürlich nicht wie gewünscht beim vorgebenden Loch in der Mitte, sondern ganz am Rand.


    Doch sie haben sich dann doch noch erweichen lassen und wohl uns zu liebe, auch noch an unserem vorgebenden Loch gegraben.



    Nach einem Tag sieht das ganze so aus:


    Hier ist nur die Vorderseite zu sehen, mittlerweile wird auf beiden Seiten kräftig gegraben und was auf der Hinterseite los ist, möchte ich lieber nicht Wissen.

    Die hören nicht auf weiter zu graben, das Aushubmaterial wird mehr oder weniger Professionell in die Arena befördert.

    Also alleine was da jetzt los ist, wie stark die Aktivität sich von der ganzen Kolonie gesteigert hat, die Arbeiterinnen graben extrem verbissen, als würden sie sich freuen endlich graben zu dürfen. Für das hat sich das schon fast gelohnt.


    Nur um auf den Titel zu kommen, wenn das so weiter geht, werden sie den Digfix komplett auseinander nehmen.


    Somit mein erster Bericht, ich werde euch weiter auf dem laufendem halten.

  • So sieht es jetzt nach 48 Stunden aus:



    Mindesten 3 mal dürften sie schon quer durch gegraben haben.

    Auf der Seite haben sie auch ganze Arbeit geleistet.



    Das abgebaute Material wird fleißig in die Arena getragen.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Warum es manche dann noch die Stiege hoch tragen, nur um es dann runter zu fallen lassen, muss man nicht verstehen.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Die macht es besonders schlau.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.



  • Ich hatte anfangs auch die Wahl zwischen Digifix- oder Gipsfarm. Interessant, wie dunkel das dann in real doch ist, Dafür sieht man dann die Brut besser.


    Ich habe mich gegen Digifix entschieden, weil ich Angst hatte, dass sie es doch schaffen würden die Scheiben damit zu verkleistern. Ich hatte früher mal eine Myrmica rubra-Kolonie mit Sand-Lehm. Erstens hatte ich so gut wie gar keinen Einblick und zweitens ist irgendwann alles zusammengebrochen. :face_without_mouth: Da wollte ich nie wieder ein Risiko eingehen.


    Der Witz ist halt: Meine L. niger sind bis heute nicht in die Gipsfarm eingezogen, die leben immer noch lieber in RGs... wenn ich Deine Farm so sehe, könnte das für mich (also nicht wirklich für mich :face_with_tears_of_joy: - ich will da nicht drin wohnen) evtl. auch was sein. :thinking_face:

    Frage: Wieso hast Du so einen breiten Plattenabstand gewählt? Ist da dann das Risiko eines fehlenden Einblicks nicht größer?

  • Ich habe mich gegen Digifix entschieden, weil ich Angst hatte, dass sie es doch schaffen würden die Scheiben damit zu verkleistern. Ich hatte früher mal eine Myrmica rubra-Kolonie mit Sand-Lehm. Erstens hatte ich so gut wie gar keinen Einblick und zweitens ist irgendwann alles zusammengebrochen. :face_without_mouth: Da wollte ich nie wieder ein Risiko eingehen.

    Ja davor fürchte ich mich auch und ganz ehrlich sollte das ganze zusammenbrechen, was ich dann mache, weiß ich nicht. Aber ich bin fest davon überzeugt das sie sich selber wieder frei buddeln können.


    Der Witz ist halt: Meine L. niger sind bis heute nicht in die Gipsfarm eingezogen, die leben immer noch lieber in RGs... wenn ich Deine Farm so sehe, könnte das für mich (also nicht wirklich für mich :face_with_tears_of_joy: - ich will da nicht drin wohnen) evtl. auch was sein. :thinking_face:

    Hatte auch mal eine ziemlich große Lasius niger Kolonie, Man müsste es mal testen, aber gefühlt glaube ich, das dies nichts für Lasius niger wäre. Ytong oder Gips liegt diesen einfach mehr, in Digfix glaube ich, würden sie sich nicht wohl fühlen.

    Frage: Wieso hast Du so einen breiten Plattenabstand gewählt? Ist da dann das Risiko eines fehlenden Einblicks nicht größer?

    Ein kleinere Abstand wäre 20 mm gewesen. Bei einer Art bei der die Königin 18 mm hat, wäre das viel zu klein. Die Sorge wegen fehlenden Einblicks habe ich bei Camponotus nicht. Mit Wärme kann man sie fast überall hin leiten.

  • Ja davor fürchte ich mich auch und ganz ehrlich sollte das ganze zusammenbrechen, was ich dann mache, weiß ich nicht. Aber ich bin fest davon überzeugt das sie sich selber wieder frei buddeln können.


    Hatte auch mal eine ziemlich große Lasius niger Kolonie, Man müsste es mal testen, aber gefühlt glaube ich, das dies nichts für Lasius niger wäre. Ytong oder Gips liegt diesen einfach mehr, in Digfix glaube ich, würden sie sich nicht wohl fühlen.

    [...]

    Digifix soll ja nicht zusammenbrechen können. Von daher war ich auch erst am überlegen.
    Wieso denkst Du, dass sich L. niger dort nicht wohlfühlen würden?

  • Wieso denkst Du, dass sich L. niger dort nicht wohlfühlen würden?

    Reines Bauchgefühl, Sie leben doch lieber unter Stein.


    Würde an die Farm auch so etwas wie Teichfolien anbringen, so dass es aufklappbar ist. Dadurch graben sie an den Scheiben, weil es schön dunkel ist.

    Rote Folie ist aus meiner Sicht keine gute Lösung.

    Momentan graben sie sich weiter durch die Platte durch und es sieht nicht danach aus, als würden sie damit aufhören. Wenn das so weiter geht, wird von der Digfix Platte nichts über bleiben. Dann stellt sich die Frage nicht.

  • Wie bewertest Du denn die Bewässerungssituation? Kannst Du gut erkennen, ob das Digifix feucht ist? Ich habe momentan bei einem Gips-Nest das Problem, dass ich nicht sehe wann es nun feucht oder trocken ist.

    Ja Gips ist schwierig. Man sieht eher weniger, mit angreifen kann man die Feuchtigkeit meist erahnen.


    Ich hab bevor ich sie angeschlossen habe, befeuchtet, ein wenig kann man es noch erahnen. Anhand der dunkler Farbe. Dort wo ich eigentlich bewässern wollte, haben sie komplett frei gegraben. Das würde ich es nur noch den Boden befeuchten.

    Aber das ganze ist schon ziemlich dicht, das ich glaube, das man eher weniger befeuchten muss.


    So, so sieht es nach 96 Stunden aus:



    Und was soll ich schreiben? Das große graben haben sie erstmals eingestellt. :grinning_squinting_face:

    Im Schlauch zur Arena ist aber jede Menge los. Wahrscheinlich wird sich mehr auf der Rückseite abspielen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!