Posts by Michi

    Hier gehts zum Diskussionsbeitrag zu Michi`s Messor barbarus

    Hey

    Der wahrscheinlich letzte Beitrag vor der Winterruhe :(


    Es passt alles soweit und sie bewohnen mittlerweile schon fast das halbe Nest.

    Ich merk nur wie keine neue Brut nachkommt. Sie haben noch bissel Brut in den verschiedensten Stadien aber es kommen keine Eier mehr nach.

    Aktivität geht auch langsam runter.

    Ich habe sie ja letztes Jahr schon früher in die Winterruhe geschickt deswegen kann es gut sein das sie sich schon Anfangen vorzubereiten.

    Dieses Jahr will ich sie erst gegen ende November vollständig in die Winterruhe schicken aber wenn sie noch weniger Aktivität zeigen kommen sie schon etwas früher in den vorkühl Raum.


    Hier ihre wahrscheinlich letzte Schokoschabe für dieses Jahr

    Vielen dank dir.


    Ich bin schon wieder da aber fahre vielleicht noch eine Woche das ist nur nicht sicher.

    Ich hab auch absolut große Messor Kolonien gesehen da mach ich das nächste mal Fotos

    Die hatten >20m lange Straßen und man kann den "Nesteingang" auf Google Earth sehen

    Hey


    Also das ist mal eine sehr schöne Art die man so bei uns nicht sieht aber ich habe die Hoffnung das jemand sie kennt


    Gefunden in Kroatien direkt am Meer auf einem Campingplatz

    Der Boden war sehr Steinig und Tonhaltig.

    Es waren eigentlich nur Bäume in ein paar Büsche in der nähe

    Ca 2-3mm klein


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Hier gehts zum Diskussionsbeitrag zu Michi`s Messor barbarus

    Hey


    Das Nest war definitiv die richtige Entscheidung.

    Sie laufen kaum noch die Ränder der Arena ab und ich kann ihnen endlich richtig beim wachsen zusehen.

    Ich habe heute mal wieder die Abdeckung abgemacht und war richtig erstaunt wie viele es wurden.

    Also grob geschätzt so 110-130 Arbeiterinnen und auch noch gut was an Brut.

    Ich kann leider nur schätzen weil ein großteil der Kolonie links hinter dem Thermometer ist.


    Was ich auch komisch finde ist dass sie den ganzen Seramis in eine Ecke gebracht haben. :frage:

    Das Heizkabel führt an der Seite runter.

    Anscheinend ist das auch ihre Larven und Puppen Ecke, zumindest konnte ich da sehr viele sehen. Eier keine.


    Da ich immer meine Lampe komplett dimme und das Bild nachbelichte, ist die Bildqualität schlechter als sonst eh schon.

    Dafür ist dann aber auch eigentlich keine Panik mehr im Nest

    Kommt drauf an


    Also eigentlich ist ein Rg für die erst Zeit und vor allem für kleine Kolonien besser.

    Aber das graben ist einfach natürlicher und sie fühlen sich bestimmt wohler in einem selbst gebauten Nest.

    Wenn buddeln lassen, muss ich denn alle Wände von außen mit der roten Folie bekleben?

    Müssen nicht aber wenn du willst das sie vllt auch an den Rand graben dann rentiert es sich schon.

    Hey


    Das mit dem Tontopf ist so eine halb Wahrheit.

    Es kann sein das ein Teil der Kolonie umzieht aber die Königin bleibt meistens im Nest.

    Das funktioniert aber wenn den eher bei wilden Kolonien

    Doch leider haben Sie sich in den Lehmsand in der Mitte lieber selbst ein zuhause gebaut.

    Das kenn ich von meiner Messor barbarus Kolonie nur zu gut.

    Die Art liebt es einfach zu graben und bevorzug solche Nester dann halt auch.


    Am einfachsten wär es wenn du ihnen ein Rg in die Arena legst, welches du auch nochmal mit Alufolie umwickelst damit es dunkel ist.

    Am besten den Boden der Arena nicht mehr befeuchten damit ihr Nest austrocknet

    Und im Idealfall die Temperatur im Rg um 1-2 °C höher halten als in ihrem jetzigen Nest

    Dann sollten sie recht bald einziehen und du kannst das Rg verschließen.


    Das geht halt leider nur bis zu einer bestimmten Kolonie Größe

    Ich habe bei meinen Messor auch bemerkt das sie keine zu großen Rgs mögen


    Lg Michi

    Ja da kommen wir der Sache schon näher. Größe stimmt auch

    Wie gesagt da sollte eine erfahrenes Auge drauf schauen, da es hier auch um Artenschutz geht.


    Mal was anderes.

    Ich gehe mal stark davon aus das dass 2. Formica rufibarbis Bild nicht von dir ist.

    Hast du die Rechte das Bild zu benutzen oder musst du nicht wenigsten den Autor nennen?


    Ich Zitiere aus "Leitfaden zur Nutzung des Cafes":

    "Fotos und Videos von Dritten, die hier gezeigt werden, müssen als Solche gekennzeichnet sein.

    Die Nutzung von Fotos und Videos von anderen Mitglieder*innen des Ameisencafé's bedarf der Einwilligung des jeweiligen Nutzers oder Nutzerin."

    Hey und herzlich willkommen zurück

    Größe: ca. 11-12mm (siehe Bild)

    Aussehen: Robust gebaut, klassische Camponotus Gyne, Lange Beine, erhöhter und vergrößerter Thorax, Abdomen relativ groß ähnlich wie Thorax, Kopf breit gebaut mit mittelgroßen Kiefer und Fühlern.

    Färbung: Kopf dunkel, Thorax dunkles Braun, Abdomen dunkel wie Kopf und gestreift (liegt wahrscheinlich an der Dehnung des Abdomen), ansonsten matt-glänzend

    Also Camponotus ligniperda wird mit 16-18 mm angegeben

    Ich finde deine Gyne schaut eher nach einer Formica aus. So Rot dann auch noch da könnte es sich um eine geschützte Formica s. str. handeln

    Camponotus haben auch eher eine "Bohnen" förmige Gaster, nicht so gekrümmt.


    Ich wollte eigentlich ice_trey Zitieren da er ein sehr guten Text zur groben Bestimmung Formica Arten geschrieben hat, aber die Formatierung und Bilder werden nicht richtig angezeigt.

    Hier findest du den Thread, der letzte Beitrag da.


    Hier sollte vielleicht nochmal jemand mit mehr Erfahrung seine Meinung abgeben ob sie wirklich geschützt ist.


    Lg Michi

    Da bin ich ehrlichgesagt überfragt.

    Nach dem was ich auf Google gefunden hab wird eine Wilde Myrmica ruginodis Kolonie selten über 1000 Frau stark

    Also schätz ich das die Geschlechtstiere recht früh kommen und es kommt dann wohl häufiger vor das eine neue Gyne aufgenommen wird.


    Eine Sache hab ich noch vergessen zu sagen

    Myrmica cf ruginodis

    Dieses cf. wird nur angehangen wenn man sich nicht 100% sicher über die Art sein kann. Was in diesem Fall ja eigentlich nicht so ganz passend ist.


    Edit:

    Da war ice_trey wohl schneller. Ich lass das einfach mal so stehen

    Hey

    Ich habe im Ameisenwiki gelesen dass die Gynen nur 1,5 bis 2 Jahre alt werden. Im Gegensatz dazu steht die Info von einem bekannten deutschen Shop wo das Alter mit 8-12 Jahren oder so angegeben wird.

    Was ist da nun richtig bzw trifft eher zu?

    Also ich hab zwar keine eigene Kolonie aber ich glaub ich weiß was das Problem ist.

    Myrmica ruginodis Königinnen werden nicht sehr Alt da kommen die 1,5-2 Jahre hin. Da die Art aber teilweise polygyn ist, sprich mehrere Königinnen hat, kann die Kolonie an sich älter werden als eine Königin alleine.

    Sprich beide Antworten stimmen eigentlich. Wobei das alter der Kolonie mehr individuell ist.

    Jetzt frage ich mich natürlich auch ob meine Kolonie mit einer Gyne (die ich beim letzten SF gefangen habe) nur länger überlebt indem ich regelmäßig neue Gynen der selben Art fange und diese zu der Kolonie gebe.

    Fremde Königinnen werden eher selten Akzeptiert. Versuchen kann man es theoretisch mal aber erhoff dir nicht zu viel

    Ich bin mir auch nicht sicher ob die Art Inzucht betreibt.

    Bei Manica rubida Gynen würde mich auch das Alter interessieren falls da wer eine Kolonie hat. Denn dazu konnte ich leider nix finden.

    Dazu konnte ich jetzt auch nix finden aber schau dir mal die Seite an(hier klicken)


    Lg Michi

    Hier gehts zum Diskussionsbeitrag zu Michi`s Messor barbarus

    Hey

    Kurzes Vorwort: Es tut mir leid wenn die Bildqualität ein wenig abnimmt, mein Handy ist Kaputt und mein neues war jetzt kein Upgrade


    Sie sind eigezogen und soweit gefällt es ihnen echt gut. Zumindest hat sich noch keine beschwert...

    Sie laufen nicht mehr so aufgeregt durch die Arena und tote gab es auch nichtmehr.

    Sie nutzen die verschiedenen Zonen ihres Nest´s auch sehr schön.


    Ich könnte leider kein Video von ihnen machen da immer noch zuviel Panik herrscht wenn ich die Abdeckung abnehme.

    Es sind jetzt mittlerweile so ca 70-90 Arbeiterinnen. Ich bin mir nicht sicher ob sie durch den Umzugsstress ein Teil ihrer Brut gefressen haben aber es kommt mir weniger vor. Kann aber auch gut sein das es in so einem großen Nest einfach kleiner wirkt.


    So schaut die Arena aktuell aus. Sie habe 2. Wasserspender wobei aber nur das Rg richtig angenommen wird.

    Mir ist auch aufgefallen das sie erst auf Nacht, sobald ich das Licht dunkler mach, so richtig ans Wasser gehen.

    Wenn ich in der früh aufwache kann ich oft 10-20 Arbeiterinnen am Rg sehen


    Lg Michi

    Hier gehts zum Diskussionsbeitrag zu Michi`s Messor barbarus

    Hey


    So schnell kanns gehen...

    Sie haben jetzt ein neues Nest aber keinen Ytong Block. Ich habe mich für ein Nest von MyAnts entschieden welches ich noch da hatte.

    Ich hab einfach gemerkt das sie zu schnell wachsen und ich zu langsam im Bauen bin. Das Rg ist ja schon übergelaufen und das hat sie ganzschön gestresst


    Das Nest steht ausserhalb und hat eigentlich eine Abdeckung vorne drauf.

    Sie haben jetzt auch ein Heizkabel welches aber nur auf der rechten Seite verläuft.

    Die Werte auf dem Thermometer bitte ignorieren die stimmen nicht da ich die Bilder direkt nach dem Einbau gemacht hab und das gerät davor noch in einem Waschlappen war zum testen.

    Aktuell haben sie angenehme 23,6 °C mit 60% Luftfeuchte.

    Das Thermometer steht zwar auf der etwas kühleren Seite aber der Temperatur unterschied sollte nicht mehr als 1-2 °C sein.

    Der Eingang ist rechts mittig an der Wand der Arena(Schlecht zu sehen da es ein Schlauch ist).


    Eine richtige Volkszählung kann ich dann mal machen sobald sie eingezogen sind.

    Lg Michi

    Hey

    Das hier ist Volk No.1 (Formica....?)

    Formica kommt hin aber Lasius ist da zum verwechseln ähnlich. Formica Arbeiterinnen bewegen sich normalerweise ruckartiger während Lasius eher gleichmäßig geht, da könntest du ja mal drauf achten.

    Genauer Angaben zur Größe könnten bei der Bestimmung helfen

    und hier Volk No. 2 (Lasius Flavus?) Da hat sich die Königin leider etwas versteckt.

    Definitiv eine Lasius cf. flavus Kolonie. Die genau Bestimmung wird da schwer bist unmöglich da es Schwester Arten gibt die sich dann teilweise nur um die haarlänge unterscheiden. Für die Haltung aber egal


    Lg Michi

    Hey


    Also bei einheimischen Arten hab ich bisher eigentlich immer gehört das eine Temperatur über 30 °C vermieden werden sollte.


    Jetzt in den letzten Tagen wo es so richtig war, hab ich schon weniger aussenaktivität bei den Kolonien in meinem Garten bemerkt.

    Es gibt natürlich auch bei uns Arten die sehr thermophil sind und somit solche Temperaturen besser wegstecken aber wie du schon sagtest ist es im Wald halt nicht so warm von daher war es glaub ich gut das du die Myrmica Kolonie in einen andern Raum hast.


    Lg Michi

    Hey


    also für mich sieht das schon irgendwie nach einer Lasius spec. aus.

    Erkennt man auf den Bildern leider nicht so gut und ich hab eh kein so geschultes Auge

    Genauere angabe des Fundortes sowie ungefähre Temperatur und Luftfeuchte können helfen


    Lg Michi