Posts by Michi

    Hey

    Das hier ist Volk No.1 (Formica....?)

    Formica kommt hin aber Lasius ist da zum verwechseln ähnlich. Formica Arbeiterinnen bewegen sich normalerweise ruckartiger während Lasius eher gleichmäßig geht, da könntest du ja mal drauf achten.

    Genauer Angaben zur Größe könnten bei der Bestimmung helfen

    und hier Volk No. 2 (Lasius Flavus?) Da hat sich die Königin leider etwas versteckt.

    Definitiv eine Lasius cf. flavus Kolonie. Die genau Bestimmung wird da schwer bist unmöglich da es Schwester Arten gibt die sich dann teilweise nur um die haarlänge unterscheiden. Für die Haltung aber egal


    Lg Michi

    Hey


    Also bei einheimischen Arten hab ich bisher eigentlich immer gehört das eine Temperatur über 30 °C vermieden werden sollte.


    Jetzt in den letzten Tagen wo es so richtig war, hab ich schon weniger aussenaktivität bei den Kolonien in meinem Garten bemerkt.

    Es gibt natürlich auch bei uns Arten die sehr thermophil sind und somit solche Temperaturen besser wegstecken aber wie du schon sagtest ist es im Wald halt nicht so warm von daher war es glaub ich gut das du die Myrmica Kolonie in einen andern Raum hast.


    Lg Michi

    Hey


    also für mich sieht das schon irgendwie nach einer Lasius spec. aus.

    Erkennt man auf den Bildern leider nicht so gut und ich hab eh kein so geschultes Auge

    Genauere angabe des Fundortes sowie ungefähre Temperatur und Luftfeuchte können helfen


    Lg Michi

    Hier gehts zum Diskussionsbeitrag zu Michi`s Messor barbarus

    Hey


    Jetzt sind ja schon wieder ein paar Monate vergangen.

    Das Rg quillt mittlerweile über. Ich hab sogar schon ein 2. daneben gestellt weil zu viele vorm Rg waren.

    Volkszählung ist dementsprechend nur schwer möglich aber ich schätz sie jetzt schon so auf 70-90 Arbeiterinnen

    Brut kann ich garnicht richtig sehen weil sie sich schon so stapeln aber da ist auch noch gut was da.

    Es gibt leider aber auch mehrere Tote.

    Ich bin grad dabei ihr Nest zu machen und eigentlich wollt ich ein Gipsnest machen aber ich hab noch kein Material so verflucht beim bearbeiten.

    Eigentlich wollt ich so ein rundes Nest. Das Loch sollte der Wasserspeicher dann werden, die Kammern hab ich jetzt noch garnicht angefangen weil ich mir wahrscheinlich doch lieber ein Ytong block hol. Vorallem weil ein Teil des Nest eigentlich immer leicht feucht sein sollt und da hab ich dann bedenken mit Schimmel

    Echt, bei Vögeln macht man das so? In welchem Bezug? Bei Vögeln als Haustieren?

    Ich züchte Wachteln und falls mal eine schwer Krank ist oder so und dann nicht gerupft wird wie sonst beim schlachten dann soll man es so machen. So steht es im Tierschutzgesetz. Wenn Vögel im Zoll bleiben, kommen diese auch meist in die Gefriertruhe.

    Aber du meinst echt die leben nur ca. eine Woche?

    Da hab ich mich vllt nicht ganz klar ausgedrückt. Ich meinte wenn du sie alleine in eine Arena tust. In der Kolonie können sie schon länger überleben da sie gefüttert werden aber Recht lange werden sie nicht bleiben

    Guten Mittag


    Also es bringt kaum was die Männchen in eine extra Arena zu verfrachten. Ich hatte zwar noch nie welche aber ich glaub kaum das sie sich selber richtig versorgen können. Sie würden wahrscheinlich spätestens nächste Woche tot sein...

    Ich würde sie einfach da lassen wo sie sind und dann werden sich ihre Schwestern um sie "kümmern". Wenn du das auch nicht willst ist der humanste weg sie loszuwerden mMn. Einfrieren. So macht man das auch bei Vögeln, sie werden einfach langsam kühler bis irgendwann der Gefrierpunkt der Hämolymphe(sogesehen das Blut der Ameisen) erreicht ist und sie nicht mehr Leben.


    Lg Michi

    Hey und willkommen hier im Cafe


    Ich mach selber grad ein Nest für meine Messor barbarus und da mach ich einfach ein Gips Nest. Ich werde das Nest zwar wahrscheinlich auch in die Arena stellen aber ich mach mir da nicht so viele sorgen mit dem durchbeißen, da man es ja eigentlich früh genug merken sollte.

    Ansonsten wäre meine alternative ein Erdnest. Ist halt schon pflegebedürftiger aber in einem schönen Terrarium hat das auch was


    Lg Michi

    Hey


    Ich hab da ein Problem und dacht mir vielleicht habt ihr ein paar Ideen.


    Meine Messor barbarus fressen sich immer durch die Watte bei ihrem Rg. Jetzt brauchen sie endlich mal ein Nest und ich würde eigentlich gerne einen Wasserspender integrieren aber ich kann keine Watte benutzen. Stahlwolle will ich eigentlich auch nicht nicht nutzen. Die können sich halt auch durch fast alles durch arbeiten. Fürs Verständnis: Ich will ein Gips Nest für sie machen und da könnt ich auch einfach was mit eingießen.

    Hat da jemand eine Idee?


    Lg Michi

    Hey

    Nun die Frage: was gebe ich ihr am besten damit sie die Eier nicht wieder frisst? Und wie oft? Wir haben sie schon oft dabei erwischt wie sie den Honig frisst. Aber noch nie dabei wie sie Fleisch, Ei oder Bienenlarven isst. Keine Ahnung ob sie diese Dinge überhaupt je gegessen hat.

    Also das die Königin ihre eier frisst kommt normalerweise von zu viel Stress. Da ist das beste mittel sie einfach wirklich mal 2 Wochen nicht anzufassen.

    Du kannst ihr eigentlich nix geben was das sicher verhindert. Wenn du im RG fütterst dann ist das den Stress meiner meinung nach nicht Wert da Gynen in der Gründungsphase eigentlich selten futter annehmen.


    Um welche Art handelt es sich den?

    Hier gehts zum Diskussionsbeitrag zu Michi`s Messor barbarus

    Hey


    Also die neue Arena gefällt mir sehr und ihnen anscheinend auch.

    Es gab zwar 1-2 tote aber nicht übermaßig und sie rennen auch nichtmehr so im kreis

    Brut ist immer noch viel vorhanden obwohl ich schon merke das sie immer mehr werden


    Das neue Rg wird endlich bezogen. Nicht aber in das große was auf den alten Bildern zu sehen war sondern ein neues das genau so groß ist wie ihr altes

    Die Königin hab ich leider verpasst, trotzdem sehr schön anzuschauen


    Hier noch ein Video

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Hey

    -Wenn ich den boden befeuchte graben sie sich direkt ein Nest deswegen geht das kaum. Die Arena ist auch beheizt da würde das Wasser nicht so lang bleiben


    -Als bodengrund benutz ich den Sand von MyAnts der dabei war


    -das Nest ist normalerweise immer Feucht und zwischen 25-26 °C


    -Sie haben teilweise 2 extrerne Wasserspender

    Arena mit Gipsboden ausführen


    Nest zu 1/3 mindestens befeuchten
    und mit einer Wärmematte ein
    "feucht-warmes Brutklima" schaffen.

    -Ich hab keine gute Erfahrung mit Gipsböden... Sie haben auch eine Glas Arena da will ich kein gips rein machen


    -haben sie ja eigentlich schon


    Lg Michi

    Das war ja ein einmalieges Massen sterben...
    Sonst geht es ihnen gut auch wenn sie sich noch nicht grad so erholt haben.


    Das mit dem bodengrund werd ich mir merken auch wenn ich mir das eher schlecht vorstellen kann. Bei Sand Lehm hab ich bedenken aber reiner Sand sollte doch kein problem sein


    Lg Michi

    Das ist komplett normal und eigentlich sollte man da meiner meinung nach nicht eingreifen wenns nicht nötig ist
    Du kannst theoretisch ihr ein wenig honig oder eine ganz kleine fliege geben aber ob sie`s annimmt ist die andere Sache. Im Reagenzglas zu fütter ist auch recht stressig und hinterlässt meistens Dreck

    Jain


    Aus erfahrung weiß ich das gründende Königinnen erschreckend ruhig sind wenn sie nicht gestört werde.
    Sie versuchen halt so wenig Energie wie möglich zu verbrauchen
    Ich finde man erkennt es wenn sie tot sind das sieht einfach anders aus, sprich wenn sie noch ganz normal da steht bei ihren Eiern sollte alles gut sein


    Lg Michi