Hilfe, Tipps und Anregungen für einen Einsteiger. Art: Camponotus ligniperdus

  • Moin Leute,


    ich werde wohl bald mit der Ameisenhaltung anfangen und hätte gerne Tipps von erfahrenen Haltern zu den Themen: Nahrung, Einrichtung, Farm usw.


    Ich habe mich für die Camponotus ligniperdus (Braunschwarze Rossameise) entschieden, da ich gelesen hab, dass sie in der Haltung(Temperatur/Feuchtigkeit/Boden/usw.) leicht zu handhaben sind.


    Für den Anfang hab ich an ein Farmbecken(40x30x20cm)(Plattenabstand 10mm) gedacht.


    Bitte um Tipps in gennannten Themen.
    Danke im Vorraus .;)

    Bild:


  • Hallo,
    also Tipps is jetzt ziemlich relativ, weißt du denn so grob was Ameisen fresen und was in eine Farm reingehört?
    Ich eh einfach mal davon aus:
    Zur Nahrung: Also am besten Abkochen, ict auf jeden Fall ratsam, Zuckerwasser ist die Marke meiner Meinung nach ziemlich egal.
    Zur Einrichtung: Also da sollte man halt auch Sachen von draußen entweder Backen, oder abkochen, is da aber nich sowichtig, es ist halt immer die Frage wie weit du bereit bist das Milbenrisiko einzugehen.
    Bei der Farm solltest du auf jeden Fall darauf Achten dir davor zu überlegn wie du später bewässern willst, ohne dass alle Ameisen beim Öffnen vom Deckel ausbrechen, also am besten auch bei der farm ausbruchsschutz benutzen.
    Hm, zur Bewässerung nochmal nicht übertreiben, wenn du die Fram zu viel bewässerst, könnten die alle ertrinken
    dann vielleicht noch die Frage woher du die Ameisen beziehen willst, also du könntest auf jeden Fall noch etwas warten, Falls du welche bestellen willst, C. lingiperda ist grade in der Schwarmflugphase, von daher könntest du Glück haben, wennbei dir in der Gegend C. liniperda leben, und wine Königin selber fangen,
    MfG lusigertom87

  • Hi und Willkommen im Forum!
    Tipps können ich und andere hier Kiloweise verteilen, allerdings macht das nicht viel her. Konkretisier deine Fragen daher doch bitte - dann kann man dir besser helfen ;)
    Ansonsten empfehle ich den Kasten "Schon gewusst" über der Shoutbox auf der Startseite des Forums und natürlich die Guides, die dort in der Box auch verlinkt sind.


    Quote

    Für den Anfang hab ich an ein Farmbecken(40x30x20cm)(Plattenabstand 10mm) gedacht.

    Den Plattenabstand finde ich persönlich für Camponotus ligniperdus zu klein. Die Arbeiterinnen werden keine Probleme haben, aber die Gyne und der sollte es da im Nest schon gut gehen, alleine deshalb, weil sie sich nur dort aufhält. 15mm wären okay, am besten wären 18-20mm. Mehr geht natürlich immer - unter Umständen auf Kosten der Einsicht.
    Micky


    EDIT: Hätte ich mich doch ein wenig beeilt :P


    EDIT 2: Hab noch Anmerkungen zu verteilen:

    Quote

    Zuckerwasser ist die Marke meiner Meinung nach ziemlich egal.

    Honig bzw. Honigwasser ist grundsätzlich besser als Zuckerwasser...

    Quote


    Bei der Farm solltest du auf jeden Fall darauf Achten dir davor zu überlegn wie du später bewässern willst, ohne dass alle Ameisen beim Öffnen vom Deckel ausbrechen, also am besten auch bei der farm ausbruchsschutz benutzen.

    Von einer Bewässerung über einen Schlauch sollte inzwischen überall zu lesen sein und es sollte inzwischen bei den meisten auch Standard sein. In diesem Fall hier fällt aufgrund des Farmbeckens, bei dem die Farm eh oben offen bleibt, sogar die Sache mit dem Stutzen weg. Es genügt also links oder rechts ein Schlauch, der bis in die Drainageschicht geht.

  • @ lustigertom87
    Also, die Ameisen wollte ich mir vom Antshop besorgen (Die oben genannten).
    Zum Thema Nahrung hätte ich persönlich an Honigwasser und ab und zu tote Fliegen usw. zu benutzen(aber wäre ich davon 100% überzeugt, hätte ich nicht nach Tipps gefragt).
    Für den Ausbruchsschutz wird bei dem Artikel Paraffinöl mitgeliefert.
    Und jetzt aber zum Thema Bewässerung/Befeuchtung.
    Wie befeuchte ich denn richtig? Ab und zu mal mit einer Spühflasche einen Nebel drüber sprühen?


    @Mickey
    Hm ja mit dem Plattenabstand hast du denke mal recht. Mal sehen ob ich ein größeres finde, welches erschwinglich ist.
    Bewässerung: Durch die Schläuche führe ich dann etwas Wasser hinzu?

  • Also als Nahrung werden tote Fliegen zu beginn vermutlich reichen, aber bei C. ligniperdus sollten es schoon einige seien, je nach dem wie viele Arbeiterinnen, Honigwasser muss man sich überlegn, ich fänd Honig praktischer, mir wär das erlichgesagt etwas zu viel Arbeit das wasser mit dem Honig zu vermischen ^^


    Also bei der Bewässerung wäre einsprühen genau das falsche, so würde auch der Snd in der Arena nass werden, und es könnte passierendass die Ameisen in den Sand wandern, und da kann man sie ja nichtmehr sehen, und das will man ja nicht unbedingt. Bewässern sollte man nur die Farm, das macht man am besten indem man einen kleinen Schlau, bzw. ein kleinen Rohr durch den Sand der Farm bis runter in die Seramisschicht legt. Dieser Schlauch/Rohr sollte nach oben etwas herrausschauen, sodass du falls die farm mal zu trocken wird neues Wasser mit einer Pipette nachfüllen kannst, wenn dann aber nich zu viel auf einmal, sondern lieber in kleinen Schüben sonst kann das Gangsystem der Ameisen einbrechen.


    Hätte mal ne Frage an die anderen Mitglieder: Gibts hier eigentlich kein Guide zu Bewässerung? Hab grade ganrnix zum verlinken gefunden...


    MfG lstigertom87

  • Hätte mal ne Frage an die anderen Mitglieder: Gibts hier eigentlich kein Guide zu Bewässerung? Hab grade ganrnix zum verlinken gefunden...

    Einen Guide nur zur (Farm-)Bewässerung haben wir nicht, allerdings müsste sich über die Suchfunktion so einiges finden lassen. Ich glaube, dass alleine ich dieses Thema schon 5 mal ausführlich in Postform erklärt habe^^ Ansonsten kann man sich auch mit dem "Farmguide" vom Antstore beschäftigen, den gibts da auf der Seite irgendwo zum download und der ist ganz nett bzw. ist die Sache mit dem Schlauch und der Drainageschicht gut erklärt.
    Micky

  • Sollte der Deckel drauf bleiben oder ist es ohne besser?

    Egal welche Ausbruchssicherung man (zusätzlich) verwendet - ein Deckel ist einfach Pflicht! Immer!


    Da ich bei der Intigrieten Farm nicht weiss wie ich die Bewässerung mit Deckel bewerkstelligen soll.

    Die Farm an sich hat ja keinen Deckel. Den Deckel, den du da abnimmst, ist der Deckel des Beckens. Den musst du so oder so abnehmen um beispielsweise zu füttern. Beim Abnehmen des Deckels kann auch nichts passieren, du hast als zusätzliche Ausbruchssicherung ja Paraffinöl. Die Farm kannst du dann bei abgenommenem Arenadeckel ganz normal durch den Schlauch befeuchten, den du vorher natürlich in die Farm integrieren musst. Dazu einfach mal ein wenig umschauen, es findet sich da überall was, falls es nicht bereits jetzt schon klick gemacht hat ;)


    Habe dieses Bild zur Beschreibung einer Bewässerung gefunden.

    Es gibt viele gute Bilder, aber mit dem hast du voll ins Klo gegriffen^^ Vergiss das Bild schnell mal wieder - du kannst nicht ohne weiteres in die Vorder- oder Hinterseite der Farm bohren, ganz besonders nicht bei einer gekauften, die da schon in das Becken fest integriert ist.


    Darüber hinaus wäre das eine sehr ungewöhnliche Befeuchtungstechnik. Ich kenne eigentlich niemanden, der das so handhabt. So gut wie alle benutzen den seitlich eingebrachten Schlauch, wie überall beschrieben.
    Micky

  • Das wird nicht gut funktionieren, denn die Bohrung ist niedriger als der Farmbereich hoch ist... wie viel kann ich so nicht sagen.



    Ich würde ein extra Loch bohren, durch das ich dann bewässern würde... aber das ist für viele nicht unbedingt so einfach. Also musst du sicherlich den Bewässerungsschlauch unter dem Deckel bleiben, welcher dann jedesmal angehoben werden muss, was bei einer 2. Ausbruchssicherung kein Problem sein wird (da eine zweite Sicherung quasi Pflicht ist).

  • Bewässern sollte man nur die Farm, das macht man am besten indem man einen kleinen Schlau, bzw. ein kleinen Rohr durch den Sand der Farm bis runter in die Seramisschicht legt

    Ich hab da nen Strohhalm :lol:

    Stelle mir die Bewässerung jetzt folgend vor(bei meinem Modell):


    Wenn du dir ein bischen die Bilder in F1-maggies Haltungsbericht anschaust wirst du sehen wie sie den Schlach/Strohhalm (:) ) gelegt hat, da sie das gleiche Moddel hat.
    lg

  • sawasdee krub


    ich halte die kombinierte Farm/Arena generell für untauglich bzw unvorteilhaft, da beides untrennbar verbunden ist. So kannst Du zB keine Reinigungsarbeiten ausführen, ohne eine Massenpanik auszulösen oder zu erleiden, Destruentenbekämpfung fällt aus und zB eben mal Arena auskippen fällt auch flach... und zur Winterruhe gibts Platzprobleme.


    Wenn schon interne Farm, dann hänge Dir eine selbstgebaute Farm ans oder ins Becken, so dass sie jederzeit entnommen werden kann.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!