Messor barbarus: irgendwelche Tipps bevor es los geht ?

  • Hallo zusammen,


    In einigen Tagen ist es bei mir wieder soweit, nach meiner Fast 1 Jahr lange Pause geht es wieder los mit dem Gekrabbel, meine neue Messor barbarus Kolonie (20-40 Arbeiterinnen) sollte hoffentlich dann heil ankommen.


    Mit den Grundlegenden Sachen der Ameisen Haltung bin ich schon vertraut, immerhin beschäftigte ich mich mit dem ja eine Weile :thumbup: (könnte evtl. gut möglich sein das ich ein bisschen eingerostet bin wegen der Pause). Fakten wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit sind mir bekannt, auch verschiedene Haltungsberichte und Diskussionen über die Messor barbarus haben ich gelesen. Aber trotzdem sind mir einige Sachen noch unklar wie:


    -Es heisst ja dass die Königin bei kleinen Kolonien oftmals einfach stirbt. Woran liegt das und wie kann ich das am besten verhindern? Ich meine einfach so, wird sie wohl nicht gestorben sein. (Und Zählt eine Messor barbarus Kolonie die 20-40 Arbeiterinnen stark ist überhaupt noch als klein?)


    -Über Honig oder Zuckerwasser-Fütterung bei den kleinen wird ja oft diskutiert ob man es ihnen anbieten sollte oder eben nicht, was haltet ihr davon ?


    -Ist eine Haltung ohne Heat Mat empfehlenswert ? Die Zimmertemperatur beträgt konstant 20-22°C und naja ich möchte eine explosiv artige Vermehrung wie bei meiner ehemalige Tetramorium bicarinatum Kolonie vermeiden. (Mir ist bewusst das die Messor barbarus Kolonien riesig werden, ich möchte es einfach langsam mit ihnen angehen)



    Ich danke euch allen schon mal für eure Tipps & Antworten
    LG Kuro

    • Official Post

    Hi Kurorano,


    erstmal mein Beileid zu deinen Tetramorium.
    Viel Erfolg mit deiner neuen Kolonie !! :thumbup:


    Also nach allem was Ich gelesen habe, sind um die 50 Arbeiterinnen schon mal eine gute Grundlage, ab 100 ist ein Ausfall ohne Haltungsfehler sehr unwahrscheinlich. Woher die Ausfallquote bei Messor barbarus kommt, habe Ich auch noch nicht heraus finden können.


    Ich habe Honiglösung angeboten, mehrfach, diese wurde mal beschnuppert aber dann nicht weiter beachtet.
    Probier es aus, wenn sie es nicht annehmen, ists auch nicht weiter schlimm.


    Ich habe schon oft gelesen, dass Messor barbarus auch ohne zusätzliche Wärmequelle bei Zimmertemperatur gedeihen, nur eben recht langsam.
    Bei Mir geht es ihnen auch ohne gut.
    Ich biete eine Farm mit Heizmatte (3 Watt) an, derzeit werden da aber nur die Puppen betreut, der Rest der Brut und die Königin selbst verweilt noch im RG in der Arena.


    Explosiv vermehren sie sich ohnehin nicht, zumindest nicht in der Anfangsphase. Allerdings liegt jetzt auch schon ein mächtiges Eierpaket unter der Gyne, bin gespannt was passiert, sollte sie demnächst umziehen (der Wassertank im RG geht zur Neige).


    Um das Wachstum am Anfang etwas zu beschleunigen, sollen Chiasamen ein Geheimtipp sein (von Serafine :thumbup: ).
    Meine Mädels fahren voll drauf ab.


    Alles Gute für die neue Saison,



    beste Grüße und schön Gesund bleiben,


    Ralph

  • Hallo Ralph


    Vielen dank für deine Tipps, das mit dem Honig werde ich sicher mal versuchen und meine 14 Watt Heizmatte ist auch schon vorbereitet, ich werde mal einfach das Halbe Nest/Arena beheizen und schauen wie die kleinen darauf reagieren.


    Vielen dank für den Geheimtipp :thumbup: werde versuchen was zu organisieren.


    LG und bleib Gesund


    Kuro

  • Hallo zusammen


    Die kleinen sind heute angekommen, ca 40-50 Frauen stark wovon aber leider nur ca. 25 wegen dem langen Versand überlebte hatten.
    Naja sie waren jetzt den ganzen Tag nervös (rannten wild herum und machten unnötige Sachen wie frische Samen sammeln und sie wieder raus schmeissen und dann wieder rein hohlen etc) und haben sich erst vor 2h beruhigt. Den Abfall und die Leichen haben sie zum Glück aus dem RG Nest entfernt. (Sie wollen noch nicht in die Farm)


    Was meint ihr ? Sollte ich mir sorgen machen oder sie mal für in paar Tagen in Ruhe lassen, weil eine 50% reduzierung der Kolonie schon recht heftig ist. Bei Arten wie die Tetramorium bicarinatum oder Lasius niger würde ich mir ja weniger sorgen machen, aber Messor barbarus... :pale




    LG Kuro



    ps: Temp. in der Arena ca 23-25°C

    • Official Post

    Lass sie erstmal ankommen. Meine haben nach dem Transport ähnlich reagiert.
    Dass Du so viele Verluste zu beklagen hast ist ärgerlich, aber Ich denke davon werden sie sich erholen.
    Ich drück Dir die Daumen.


    Beobachte sie und sollten noch weitere Tiere dem Stress erliegen, nimm vielleicht Kontakt zum Händler auf.


    Sie werden wohl auch noch eine Weile im RG bleiben. Meine sind seit letzten August immer noch nicht umgezogen, haben sich aber mittlerweile die gesamte Anlage erschlossen.


    Die Temperatur ist super, da sollten sie sich wohl fühlen.


    Wenn Du ihnen etwas Kraft ersparen willst, drück die Körner an, bevor Du sie anbietest.



    Alles Gute und viel Erfolg

  • Hey,


    habe auch dieses Jahr mit einer Messor barbarus Kolonie begonnen. Was ich dir bisher sagen kann: Meine stehen null auf Honig oder Zuckerwasser. Jedesmal wenn ich ihnen diesen anbiete wird er ignoriert. Stadessen fahren sie wie Ralph schon gesagt hat, furchbar auf Chiasamen ab. Diese holen sie sich massen weisse.


    Die Tage ist jetzt auch mein erster Mojor zum Leben erwacht :dance: bei einer Kolonie größe von ca 50 Arbeiterrinen.


    Ich habe auch eine kleine Heizmatte zur hälfte unter meiner kleinen Formacarium. So konnten sie es sich aussuchen ob sie es lieber etwas wärmer möchten oder nicht.



    Habe die Ameisen jetzt seit ca 2 Monaten und bisher wollen sie auch noch nicht umziehen. Aber langsam geht das Wasser zu neige in ihrem RG. Mal schauen was sie dann machen.



    MFG

  • Hallo ocbslim


    Konnte bis jetzt leider noch keine Chiasamen für die kleinen organisieren, sieht aber so aus als ob ich das unbedingt müsste.
    Meine sind Heute erst aus dem RG ausgezogen und wohnen nun offiziell in der Farm :riesigfreu: bis auf ihr Samenlager befindet sich jetzt alles im Erdnest. Der Kolonie scheint es nun viel besser zugehen und auch meine sind, verglichen zu andere Arten die ich gehalten habe, nicht sehr beeindruckt von Honig und aber auch nicht von Insekten.


    Wie währe es wenn du, auf der Seite des Formicariums in dem das RG steht, nicht beheizt und nur die eine Seite indem das Nest steht heizen tust, sollte sie in der Regel zum Umzug bringen ohne sie zu sehr zu stressen.


    LG
    Kuro

  • Hey,


    also wenn ich ihnen Spinnen fange oder Fliegen oder ähnliches und diese ihnen anbiete holen sie diese eig direkt. Bisher ist die aktivität auserhalb des Rg nicht besonders hoch. Auser wenn es fressen gibt.


    Solange sie sich noch genug Platz im RG haben werde ich sie auch in meinem kleinen Foramcarium lassen und sie bei sichtlicher Steigerung der ausern aktivität umsetzten in das große.


    Habe jetzt noch ein 2tes RG zur hälfte mit Wasser gefüllt und watte reingestopft. So sollte es auch hier keine probeme geben. Hin und wieder nehme ich auch meine Pipette und verteile ein paar tropfen Wasser im Gehege (Künstlicher Regen).



    Habe beides selbst gebaut.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!