Diskussionsbeitrag zu Michi`s Messor barbarus

  • danke, ich glaube ich werde erstmal eine neue Arena suchen und dann weiter prüfen


    Temperatur in Nest und Arena, Luftfeuchtigkeit selbiges, Nahrung geändert? Bepflanzung geändert? Ggf. direkte Sonneneinstrahlung auf Standort des Formicariums beobachten (ändert sich ggf. stark über das Jahr

    Die Temperatur kann eigentlich kaum konstanter sein. Luftfeuchte im raum ist immer so 40-60% wobei ihr Rg ja keinen Wassertank mehr hat. Neues Rg liegt auch drin aber das nehmen sie nicht an.
    Nahrung wie schon gesagt die neue Körner mischung welche ich aber erst seit 1ner Woche benutz.
    Bepflanzung im sinne echter Pflanzen ist garnix drin. Deko haben sie einen Stock der schon seit anfang an drin liegt
    Sonneneinstrahlung gibt es in dem Raum eigentlich nicht

  • Sorry, das war eher allgemein gehalten und daher etwas missverständlich für dich. Da du ja dieses "im Kreis laufen" beobachtet hast, nehme ich an, dass etwas mehr Platz nicht schaden würde, damit die Ameisen sich nicht totlaufen. Das ist zwar bei einer so kleinen Kolonie eher ungewöhnlich, aber da du entsprechendes Verhalten beobachtet hast...

    Träume den unmöglichen Traum, besiege den unbesiegbaren Feind, strebe mit deiner letzten Kraft nach dem unerreichbaren Stern.

  • Jetzt ist die Luftfeuchte im neuen Nest aber soviel zu hoch das die die hälfte der Kolonie(teilweise mit Brut) draußen sitzt. Und das komischerweise um den Wassertank.

    Ich habe die Watte im hintern Bereich auch schon gewechselt und trocknen lassen aber die Luftfeuchte ist immer noch bei 79%

    Fall jemand eine Idee hat gerne in den Diskussionsbeitrag

    Hi Michi,


    ich denke, dass es einfach ziemlich lange dauert, bis Feuchtigkeit aus einem 3D-gedruckten Plastiknest abzieht. Das gilt aber auch für normale, klassische Glasfarmen. Diese Systeme sind in sich schon sehr stark geschlossen, da dauert es einfach. Korrigiere mich, wenn ich mich täusche, denn ich hatte das MyAnts-Nest noch nie und bin auf Basis der Fotos nicht 100% sicher, wie abgedichtet es effektiv ist. Bei Ytong, Gips o.ä. kann die Feuchtigkeit aber beispielsweise ja eigentlich relativ frei abziehen, die sind quasi atmungsaktiv.


    Letztendlich, nachdem die Kolonie jetzt ja im RG ist, fände ich den Umstand gar nicht so schlimm, immerhin haben sie sich nicht irgendwo dumm eingegraben. Was kann nun schon passieren? Wahlweise sinkt die Luftfeuchtigkeit im Nest ggf. noch ab und die Kolonie zieht zurück. Oder aber, der Rest der Kolonie zieht ins RG nach. Dann überwintern sie halt dort drin, spart schon Platz und man kann über den Winter die Nestanlage nochmal auf Herz und Nieren prüfen.

    Träume den unmöglichen Traum, besiege den unbesiegbaren Feind, strebe mit deiner letzten Kraft nach dem unerreichbaren Stern.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!