Einstellbare Heizmatte

  • Wie genau hast Dir das vorgestellt mit der Styroporplatte? Styropor isoliert sehr gut, also besteht da eher die Gefahr eines Hitzestaus. Ich lehne meine Heizmatten entweder von der Seite an die Scheibe an oder legen sie auf das Nest auf. Dabei versuche ich immer nicht das ganze Nest zu beheizen, damit die Ameisen wählen können, wo sie ihre Brut lagern und ich sehe so auch, wenn es evtl. zu heiß oder zu kalt ist.


    Um eine ganze Arena zu beheizen sind Heizmatten eher ungeeignet, da fehlt die Leistung, aber so gut wie alle Ameisen kommen mit einer Arena bei Raumtemperatur gut klar, daher kann man auch nur das Nest beheizen.


    Günstig aus China oder anderen asiatischen Ländern gibt es solche Heizmatten. Die habe ich immer noch im Einsatz und keine der Heizmatten ist bis jetzt kaputt gegangen oder hat irgendwelche andern Probleme gemacht. Diese flachen Heizmatten halten in der Regel auch deutlich länger als die Kissenförmigen (dickeren), da sind mir schon einige kaputt gegangen, gab einen Knall, dann ging sie nicht m ehr, also vermutlich Kondensator hoch gegangen, obwohl das alles welche aus Deutschland waren ;) .


    Irgendwelche Sachen wegen Produkthaftung usw. muss man nur beachten, wenn man die Dinger weiterverkaufen will. Ein Händler, der scheinbar sehr besorgt darüber war, dass die Leute nicht mehr seine Heizmatten kaufen sondern die viel günstigeren aus China (wo seine ja auch herkommen ;) ), hat da einige Unwahrheiten gestreut.

  • Danke dann weiß ich schonmal welche Heizmatte

    Wie genau hast Dir das vorgestellt mit der Styroporplatte?

    Weiß ich nicht genau deswegen wollt ich lieber mal nachfragen, hab davon auf irgendein anderen Forum gelesen und es kam mir auch nicht grad sinnvoll vor


    Die Heizmatte wär für meine Messor barbarus und die Arena soll nicht viel Wärmer werden nur so 1-2°C.
    Der Bodengrund(Sand) ist an der höchsten stelle vllt grad mal 3cm hoch aber das kann man ja recht leicht ändern
    Wie soll ich dann am besten die Arena beheizen?

  • Bei Arten, die in der Arena graben sollten, oder auch bei meinen Crematogaster scutellaris habe ich zeitweise mit ganz normalen Glühbirnen geheizt, Du musst da auch keine speziellen UV-Lampen kaufen.


    Nachteil ist, dass die doch relativ viel Strom verbrauchen. Vorteilhaft ist, dass Du so oft ein relativ natürliches Verhalten beobachten kannst. Das ist aber eher nur wichtig, wenn sie in der Arena auch graben bzw. ihr Nest anlegen sollen. Es gibt günstige kleine Schreibtischlampen, die kann man entweder auf den Deckel stellen oder man klemmt sie an den Tisch/Schrank und leuchtet dann rein. Für Schildkröten gibt es auch spezielle flexible Klemmlampen für 25W/50W Birnen.


    Aber auch da muss man aufpassen, dass es nicht zu heiß wird, falls zu wenig Lüftung da ist, kann es schnell zum Glashauseffekt kommen und sich das ganze zu stark aufheizen.


    Wenn Du nur 1-2 °C erwärmen willst, ist die Frage, ob das überhaupt notwendig ist.


    Wenn Du die Heizmatte unten anbringst und evtl. noch mit Styropor nach unten isolierst kann es wirklich sein, dass sich zu viel Hitze staut, zwar dürfte die Arena trotzdem nicht wesentlich wärmer werden, aber es kann passieren, dass die Heizmatte zu heiß wird und evtl. das Glas platzt bzw. irgend was schmilzt. Trockener Sand leitet die Wärme auch deutlich schlechter als feuchter Sand.

  • Mahlzeit,


    für 1-2 Grad ist der Aufwand vielleicht wirklich zu hoch, gerade Messor barbarus kommen mit Zimmertemperatur in der Arena vollkommen zurecht.
    Außerdem: Von einigen Arthropoden weiß Ich, dass sie sich eingraben wenn es ihnen an der Oberfläche zu heiß wird, das ist ihr natürliches Verhalten.
    Heizt man dann die Anlage von unten, graben sie sich so dem entgegen, von dem sie eigentlich fliehen wollen.
    Ich weiß nicht genau, ob das bei Ameisen auch der Fall ist, aber gerade bei Tieren aus wärmeren Regionen würde Ich das nicht grundsätzlich ausschließen.
    Insofern würde Ich auch eine Beheizung von oben empfehlen oder aber die Heizmatte an der Seite anbringen.
    Sollte Dich dabei die Optik der Heizmatte stören, kannst Du ja auch eine Fotowand davor anbringen.



    Beste Grüße und schön gesund bleiben,


    Ralph

  • Das Nest(Rg) ist aber noch in er Arena und das Zimmer in dem sie stehen, kommt teilweise knapp unter die 20°C deswegen hätt ich gedacht würde so bissel wärme nicht schaden.
    Würde es da irgendeine Möglichkeit geben die Arena inklusive nh teil vom Rg zu beheizen? So nh Lampe geht eigentlich garnicht weil das Rg einfach so offen drin liegt


    Und weil ich grad bissel verwirrt bin, sollte man ein Nest welches liegt und wo sie eingentlich keine möglichkeit haben in der höhe zu wechseln auch von oben beheizen ?

  • Hi,


    meiner Erfahrung nach wissen Ameisen sehr genau, wo es bessere klimatische Bedingungen für sie gibt und graben nicht zwangsläufig immer tiefer, obwohl es da immer heißer wird, wenn die merken, dass es unten zu heiß ist, lagern sie ihre Brut weiter oben.


    Reagenzglasnest beheizen ist immer so ne Sache. Am besten die Heizmatte nicht unter die ganze Arena legen (dann ist das Risiko eines Hitzestaus etwas geringer und es gibt mehr Flächen, die kühler sind in der Arena) und auch das Reagenzglasnest so platzieren, dass nur ein Bereich des vorderen Abschnittes über der Heizmatte liegt. Dadurch können die Tiere im Inneren auch entscheiden, wo sie ihre Brut lagern. den Wassertank würde ich nie über die Heizmatte legen, denn das erhöht nur die Verdunstung des Wassers.

  • Nabend,
    was Mir noch einfiele wäre, wie Barristan bereits erwähnte, ein Temperaturgefälle zu schaffen und 2 RGs zur Verfügung zu stellen, eins im warmen Bereich und das aktuelle im kälteren und dann lass sie selbst entscheiden.
    Dann die Heizmatte zur Hälfte unter die Arena legen und diese dann mit Kronkorken oder ähnlichem aufbocken.
    So ist dem Hitzestau vorgebeugt und gleichzeitig wird der Arenaboden nicht allzu warm, was Dir ja entgegen kommt.


    Sind sie eigentlich schon aktiv? Eigentlich sind ja noch 4-5 Wochen Diapause.



    Beste Grüße und schön gesund bleiben,


    Ralph

  • Hi Michi,



    Hat jemand eine einstellbare Heizmatte die er empfiehlt? am besten von Amazon


    Ich kann dir nur die Heizmatten vom Antstore empfehlen. Meine Ameisen finden sie toll und man kann gut ein gleichmäßiges Temperaturgefälle erreichen. Die sind aber leider nicht einstellbar, wobei man die Temperatur zum Beispiel auch mit einer Zeitschaltuhr etwas regulieren könnte.
    Bei eintellbaren Heizmatten besteht aber auch immer die Gefahr das, falls der Regler nicht ausreichend geschützt ist, er zum Beispiel beim Putzen oder anderen Aktivitäten verstellt wird und somit keine ideale Temperatur mehr für die Ameisen herscht. Abgesehen davon kann man bei billigen Heizmatten oft nicht sagen wie genau die Temperatur Einstellung jetzt wirklich ist. Darum muss man, wenn man auf Nummer sicher gehen will oft etwas mehr dafür bezahlen als gewünscht.


    LG. ForceMaster!

  • Also die regelbaren Heizmatten haben in der Regel ein einfaches Potentiometer (variabler Widerstand), dadurch stellt man die Spannung und somit die Leistung ein, aber man sieht nicht, wo man genau steht, denn in der Regel haben die keine genaue Skala.


    Wenn man die passende Einstellung gefunden hat, empfiehlt es sich mit wasserfestem Folienstift (in einer gut sichtbaren Farbe) einfach 2 Punkte aufzumalen. Einmal auf dem Drehknopf und einmal auf der Skala, dann kann man ganz schnell sehen, ob da was verstellt ist, oder nicht.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!