Bestimmung gefundener Ameise

  • Hi, stimme hier auch zu, ist sicher eine Formica sp.


    Würde mich auch noch interessieren woran du siehst dass sie unbegattet ist.

    Dass sie noch geflügelt ist, ist ein Indiz dafür, dass sie den Schwarmflug ggf. noch gar nicht durchgeführt hat. Denn normalerweise landen die begatten Jungköniginnen und reißen sich dann so schnell es geht an einem halbwegs sicheren Ort (oder auch einfach an Ort und Stelle), die Flügel ab, die sie nie wieder benötigen werden. Aber...


    Ob sie wirklich unbegattet ist, kann man indes so nicht unbedingt sagen. Angenommen du hast sie nach der Landung direkt eingesammelt, kann eine Begattung bereits stattgefunden haben und die Gyne würde in dem Fall binnen weniger Tage im Reagenzglas die Flügel abnehmen und normal gründen. Das hatte ich sicherlich schon 5-6x so. Es kommt seltener vor, dass die Flügel dann gar nicht mehr abgenommen werden, die Gyne aber ganz normal gründet.


    Das kann ich in deinem Fall aber nicht bewerten, da ich nicht weiß, unter welchen Umständen das Tier in deiner Wohnung zu welchem Zeitpunkt eingesammelt wurde. Es ist natürlich auch denkbar, dass du eine Kolonie dieser Art direkt in der Nähe hast und das Tier sich einfach verirrt hat. Oder aber das Tier ist nach dem Schwarmflug in deiner Wohnung gelandet und du hast sie noch eingesammelt, bevor die Flügel abgenommen wurden. Beides ist denkbar.


    Werde sie dann wieder freilassen, aber vielleicht besser abends damit sie bessere Chancen hat oder meinst du das ist egal?

    Im Prinzip zum Zeitpunkt des Fundes in etwa. Aber den Schwarmflug selbst hat sie nun eh schon verpasst. Weiß man nie, ob sie dann nur noch umherirren. oder du behältst sie im RG in der Hoffnung, dass sie doch noch die Flügel abnimmt, ergo wohl auch begattet ist. Kann aber sein, dass das nie passiert und die Gyne dann nach Tagen, Monaten oder teils auch erst nach Jahren abstirbt (die Flügel verkümmern schon recht schnell, da die Durchblutung nicht mehr so gut funktioniert wie vorher). Deine Entscheidung, wie du damit umgehen willst.

    Träume den unmöglichen Traum, besiege den unbesiegbaren Feind, strebe mit deiner letzten Kraft nach dem unerreichbaren Stern.

  • Hi Santiago und Herzlich Willkommen hier.

    Würde mich auch noch interessieren woran du siehst dass sie unbegattet ist.

    Begattet Königinnen brechen ihre Flügel ab. Außer Sie werden nach der Ladung durch irgendwie gestört. Landen im Wasser oder was auch immer.


    Manche Ameisenarten anhand von Fotos zu bestimmen, ist schon sehr schwierig bis unmöglich. Jungköniginnen mit Flügel machen es dann natürlich noch schwieriger.

    Hier kommt meiner Meinung noch hinzu das die Farben verfälscht sind.


    Wenn ich das erste Bild und die zwei weiteren ansehe und wüsste es nicht besser, würde ich sogar vermutend das es sich um zwei Unterschiedliche Arten handelt.

  • Danke euch!
    fink2

    gutes Auge! die Bilder kommen von 2 verschieden Smartphones :D

    das 2. ist das neuere mit der besseren Kamera.


    ice_trey,

    verstehe, dann behalte ich sie jetzt und gucke was passiert.

    Wenn sie den Flug jetzt schon verpasst hätte, macht das dann auch keinen Unterschied mehr für sie.

    Wenn sie nicht gründet denke ich dass ich sie trotzdem behalte, ansonsten wäre sie ja wohl nur Vogelfutter.



    Fundort war wie gesagt im Haus bzw. Wohnung ca. 16:00 und ich habe auch sonst keine anderen Tiere in der unmittelbaren Umgebung gesehen, daher dachte ich, daß sie geschwärmt hätte und jetzt auf der Suche nach einem netten Plätzchen ist.

    Kann aber natürlich genau so gut sein dass sie sich verirrt hat.

  • Fundort war wie gesagt im Haus bzw. Wohnung ca. 16:00 und ich habe auch sonst keine anderen Tiere in der unmittelbaren Umgebung gesehen, daher dachte ich, daß sie geschwärmt hätte und jetzt auf der Suche nach einem netten Plätzchen ist.

    Kann aber natürlich genau so gut sein dass sie sich verirrt hat.

    Das wird sich dann zeigen. Da die Formica-Arte, die in Frage kommen claustral gründen, einfach ohne Fütterung, abgedunkelt und in Ruhe im RG lassen. Wenn du kannst schon 1x täglich gucken - mit ein bisschen Glück liegen bald die Flügel lose herum. Und wenn nicht, wie du schon sagst, ist auch nicht viel verloren.

    Träume den unmöglichen Traum, besiege den unbesiegbaren Feind, strebe mit deiner letzten Kraft nach dem unerreichbaren Stern.

  • Glück gehabt :)

    Sie hat die Flügel abgeworfen und schon 2 Eier gelegt :)


    Ich hatte sie noch im Beobachtungsglas...dachte nicht dass das jetzt so schnell geht..

    Habe sie jetzt in das mit roter Folie abgedunkelte RG bugsiert.


    Habe auch versucht die beiden Eier mitzugeben. (vorsichtig auf ein qtip, oberstes ende knapp unterhalb des EIs mit einer pinzette festgehalten und dann unten abgeknipst und nur den kleine Watteteil an das EI hing mit zu ihr ins RG)

    Ich hoffe das war ok so bzw. dass sie die Eier noch annimmt/bemerkt.

    Ich hätte sie direkt ins RG tun sollen =O


    Hier nochmal ein Bild kurz bevor sie ins RG kam ohne Flügel mit 2 Eiern.




    Aufgrund der "Zeichnung" am Rücken würde ich auf Formica rufibarbis tippen. Kann das hinkommen?

  • Hallo,


    Auch von mir ein herzliches Willkommen!

    Habe auch versucht die beiden Eier mitzugeben. (vorsichtig auf ein qtip, oberstes ende knapp unterhalb des EIs mit einer pinzette festgehalten und dann unten abgeknipst und nur den kleine Watteteil an das EI hing mit zu ihr ins RG)

    Am Besten lässt sich Brut mit einem feuchten Pinsel, transportieren. Sie ist sehr filigran aber an einem nassen Pinsel bleibt sie einfach hängen und kann bei Bedarf einfach wieder abgestreift werden, ohne die Brut zu beschädigen.


    LG. ForceMaster!

  • Danke für den Tipp, jetzt ist es leider schon zu spät aber fürs nächste Mal weiß ich Bescheid!

    Soll ich deiner Meinung nach noch versuchen die Eier jetzt von der QTip Spitze nochmal mit einem feuchten Pinsel abzustreifen oder einfach so lassen wie es ist?

    Hat sie genug Reserven auch wenn die 2 Eier jetzt verloren sind?

    Stellen die QTip Spitzen eine Gefahr dar? Habe woanders gelesen dass die sich daran verheddern können. (natürlich auch zu spät)


    Habe auch mal ein Bild von meinem RG angehängt...ich fürchte ich habe den Tank zu klein dimensioniert.

    Würdet ihr sagen der ist noch ok so?

    Umsiedeln würde ich sie eher ungerne da ich ihr sicher heute schon genug zugemutet habe, außer ihr sagt das geht so gar nicht.


    Ärgere mich dass ich das jetzt so suboptimal gemacht habe, ich war nicht auf der Suche und wenn sie mir nicht vor die Füsse gelaufen wäre, hätte ich gar keine neue Kolonie angefangen und auch nicht so überhastet alles eingerichtet.

    Wenn ihr noch Vorschläge habt was ich tun kann um ihr das Leben zu erleichtern wäre ich dankbar :)

  • Hi

    Hat sie genug Reserven auch wenn die 2 Eier jetzt verloren sind?

    Ja, die Königin legt danach Eier, zwar keine Befruchtet um die Larven dann zu ernähren. Da machen 2 Eier noch nicht so viel aus.


    Habe auch mal ein Bild von meinem RG angehängt...ich fürchte ich habe den Tank zu klein dimensioniert.

    Ich finde die Größe reicht erstmals.

    Umsiedeln würde ich sie eher ungerne da ich ihr sicher heute schon genug zugemutet habe, außer ihr sagt das geht so gar nicht.

    Lass es wie es ist.



    Wenn ihr noch Vorschläge habt was ich tun kann um ihr das Leben zu erleichtern wäre ich dankbar

    Gib Sie an eine ruhigen, dunklen, wenn möglich eher wärmeren Ort und schau erst in 6-8 Wochen wieder nach ihr.

  • So werd ichs tun!

    Letzte Frage zum RG.

    Habe einerseits gelesen die Watte am Eingang soll nicht zu fest sein, andererseits das zu lockere Watte gefährlich wäre,

    Keine Ahnung wie man das genau einschätzen.

    Habe jetzt nochmal eine luftdurchlässigen Stopfen bestellt.


    Würde das jetzt erstmal so lassen wie es ist und nächste Woche die Watte gegen den Stopfen austauschen?


    Falls er jetzt zu fest ist, sollte ein paar Tage ja keinen Unterschied machen oder?

    Ersticken wird die da drin wohl kaum, aber viell wird es zu feucht wenn zuwenig luftaustausch stattfindet?

  • Ja Glückwunsch, dass es nun doch eine begattete Gyne ist. Auf dem Foto sieht sie jetzt irgendwie anders aus. Ggf. kannst du sie nochmal auf einer komplett neutralen Umgebung fotografieren, weißes Papier bei gutem Licht. Denn auf den ersten Fotos sah sie eher durchgängig schwarz-braun aus, jetzt hat sie dieses Muster auf dem Thorax...



    Soll ich deiner Meinung nach noch versuchen die Eier jetzt von der QTip Spitze nochmal mit einem feuchten Pinsel abzustreifen oder einfach so lassen wie es ist?

    Hat sie genug Reserven auch wenn die 2 Eier jetzt verloren sind?

    Stellen die QTip Spitzen eine Gefahr dar? Habe woanders gelesen dass die sich daran verheddern können. (natürlich auch zu spät)

    Die Gyne wird sie schon abpflücken, um sie dann weiter zu versorgen. Bei Beschädigungen oder Absterben von Brut, wird diese im Normalfall gleich konsumiert um keine Proteine zu verschwenden. Es ist aber in jedem Fall so, dass die Reserven der claustral gründenden Gynen im Normalfall weitaus länger halten, als sie Zeit bis zu den ersten Arbeiterinnen benötigen. Denn auch in der Natur können natürlich auch Eier, Larven und Puppen Fressfeinden, der Witterung oder Keimen zum Opfer fallen. Wenn da 2 Eier schon das Zünglein an der Waage wären, wären Ameisen vermutlich bald nicht mehr eine der erfolgreichsten Insektenfamilien auf diesem Planeten :)



    Habe einerseits gelesen die Watte am Eingang soll nicht zu fest sein, andererseits das zu lockere Watte gefährlich wäre,

    Im Prinzip ist es so, dass die Watte im Eingang nicht so fest "gestopft" wird, wie die vom Wassertank. Die vom Wassertank ist eher elementar, da ein Wassereinbruch natürlich sehr schädigend sein kann. Wie fest das am Ende ist... naja, das ist vermutlich bei jedem RG etwas anders.


    Die vom Tank stopft man so eng, dass man sie nur mit moderater Kraft ins RG drücken kann. Ich nehme dazu immer Zahnarztsonden (gibt´s günstig im Netz oder manchmal sogar an Marktständen. Sind im Übrigen auch klasse, Stopfen wieder herauszubekommen bei RG-Wechsel). Damit kann man so einen Stopfen einfach durch das RG drücken bis kurz vor dem Wasser - und dann mit höherer Geschwindigkeit ins Wasser rein (so bilden sich keine oder nur kleine Luftblasen, was man besser vermeiden sollte - weil sich sonst der Stopfen bei Temperaturschwankungen noch leichter bewegen kann).


    Den Stopfen am Eingang macht man etwas lockerer, damit eben die Luft leichter zirkuliert. Auch dieser sollte mit leichtem (!) Kraftaufwand eingesetzt werden müssen. Kann man ihn quasi komplett mühelos ein- und ausführen, kann es sein, dass die Arbeiterinnen ihn schnell überwinden. Andererseits - sind diese erstmal da, sollte man auch anfangen, eine Arena anzubieten ;)



    Würde das jetzt erstmal so lassen wie es ist und nächste Woche die Watte gegen den Stopfen austauschen?

    Kannst du natürlich machen. Diese Stopfen sitzen im Normalfall optimal im RG, da sie konisch sind. Also kann man sie einfach so weit schieben, wie es beim jeweiligen RG funktioniert. Dein RG sieht allerdings etwas dicker aus, als die Standard-RGs (die man so im Labor nimmt), aber musst du einfach ausprobieren. Diese Fertigstopfen sollten sich von selbst nicht mehr bewegen können.



    Falls er jetzt zu fest ist, sollte ein paar Tage ja keinen Unterschied machen oder?

    Ersticken wird die da drin wohl kaum, aber viell wird es zu feucht wenn zuwenig luftaustausch stattfindet?

    Tatsächlich kann sich bei einem extrem dicht gepackten Stopfen natürlich auch das CO² derart ansammeln, dass die Tiere erst betäubt werden und später sterben. Aber ganz ehrlich, ich kann mir kam vorstellen, dass du den Stopfen derart dicht gepackt hast. Da müsstest du ihn schon mit Gewalt in den Eingang pressen müssen. Denn die Watte ist durchaus atmungsaktiv und die Ameise(n) braucht auch nicht viel Sauerstoff. Finde das immer lustig, weil die meisten Laien fragen beim Begutachten meiner Kolonien eigentlich immer als erstes, was die Tiere so fressen und als zweites, ob sie darin nicht ersticken :D

    Träume den unmöglichen Traum, besiege den unbesiegbaren Feind, strebe mit deiner letzten Kraft nach dem unerreichbaren Stern.

  • Danke dir für eine ausführlichen Antworten!! :)

    :dubistdergroesste:

    Wenn da 2 Eier schon das Zünglein an der Waage wären, wären Ameisen vermutlich bald nicht mehr eine der erfolgreichsten Insektenfamilien auf diesem Planeten :)

    Ja da hast du sicher recht! Ich wollte einfach nur ihre ersten Bemühungen nicht zerstören ^^


    Die vom Wassertank ist eher elementar, da ein Wassereinbruch natürlich sehr schädigend sein kann.

    Ich denke da bin ich safe, hatte das einige zeit auf dem Kopf stehen und es kam kein Wasser raus, und es jetzt im Cube auch vorne leicht erhöht.

    Konnte die Watte auch etwas glitzern sehen und bin mir recht sicher dass sie feucht ist bzw. Wasser saugt.

    aber ganz ehrlich, ich kann mir kam vorstellen, dass du den Stopfen derart dicht gepackt hast. Da müsstest du ihn schon mit Gewalt in den Eingang pressen müssen. Denn die Watte ist durchaus atmungsaktiv und die Ameisen braucht auch nicht viel Sauerstoff.

    ne mit Gewalt sicher nicht. Ich warte mal bis nächste Woche wenn der Stopfen da ist und ob der gut passt.

    Auf dem Foto sieht sie jetzt irgendwie anders aus. Ggf. kannst du sie nochmal auf einer komplett neutralen Umgebung fotografieren, weißes Papier bei gutem Licht. Denn auf den ersten Fotos sah sie eher durchgängig schwarz-braun aus, jetzt hat sie dieses Muster auf dem Thorax...

    Wenn sich die Gelegenheit nochmal bietet mach ich das gerne.

    Sind im Übrigen auch klasse, Stopfen wieder herauszubekommen bei RG-Wechsel

    Du wechselst das RG? Ich dachte immer die bleiben die erste Zeit im RG und ziehen dann von selbst in die Farm um?

    Wie holst du die denn da raus? Stelle mir das schwierig vor..

    Die Gyne wird sie schon abpflücken, um sie dann weiter zu versorgen.

    Sie hat tatsächlich die beiden Watte Kügelchen nach hinten transportiert. Einfach grossartig die zu beobachten :)

    sind diese erstmal da, sollte man auch anfangen, eine Arena anzubieten

    Arena ist schon vorbereitet ;)

  • Du wechselst das RG? Ich dachte immer die bleiben die erste Zeit im RG und ziehen dann von selbst in die Farm um?

    Wie holst du die denn da raus? Stelle mir das schwierig vor..

    Ja manchmal ist ein RG Wechsel notwendig, wenn die Kolonie nicht nicht groß genug ist, um in eine Farm zu siedeln, der Wassertank des RGs aber leer ist.

    In der Regel wird das Alte RG einfach über das Neue gehalten, mit etwas schnippen fallen die Tiere von alleine in das neue Reagenzglas. Die Brut wird anschließend mittels Pinsel übertragen.

    Das hört sich zwar erstmals brutal an, geht aber schnell und erspart den Tieren so viel Stress auf längere Zeit gesehen.


    LG. ForceMaster!

  • Das ist richtig. Ein weiterer Grund wäre z.B.Schimmel im RG. Leider ist es so, dass die Watte zum Wassertank gerne super gammelig wird. Da kann sich auch Schimmel bilden, so richtig als Pelz. Auch das Wasser hinten kann richtig widerlich werden. Ich tausche RGs im Normalfall irgendwann aus, denn das Wasser sollte halbwegs klar sein.


    Oder ein Wassereinbruch, denn selbst wenn man das ausgelaufene Wasser irgendwie rausbekommt - der Stopfen ist ja scheinbar so stark beweglich, dass es das Wasser rausdrückt. Also auch neues RG.


    Wie ForceMaster ebenfalls richtig sagte, hält man einfach das alte RG über das neue und lässt die Tiere unter leichtem Schnippen an das alte RG hineinpurzeln - das geht v.a. bei großen Arten sehr gut. Verbliebene Brut kann man im Bedarfsfall mit einem leicht feuchten, feinen Pinsel übertragen. Fakt ist nämlich leider auch, dass viele Kolonien unheimlich nesttreu sind - da kann das alte RG noch so gammelig, trocken o.ä. sein, die würden freiwillig nicht umziehen. Die Methode mit "sanfter Gewalt" geht schnell, binnen 1 min ist das geschehen und der Trubel legt sich in kürzester Zeit wieder.

    Träume den unmöglichen Traum, besiege den unbesiegbaren Feind, strebe mit deiner letzten Kraft nach dem unerreichbaren Stern.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!